Zum Hauptinhalt springen
  • +49.40.303 85 79-0
  • +49.40.303 85 79-9
  • info (at) mmkh.de

Dr. Valerie Stehling

Leiterin der Forschungsgruppe "Digitale Lernwelten" am Cybernetics Lab der RWTH Aachen

Vortrag
Mixed Reality – vorübergehender Trend oder nachhaltiges Instrument für die Lehre?
Track eLearning/Augmented Reality und Hologramme
Donnerstag, 22. November 2018, 13:30–15:10

Abstract

Virtual und Augmented Reality (VR/AR) ermöglichen die praxisnahe Vermittlung komplexer Lehrinhalte und die Heranführung Studierender an eine Arbeitswelt 4.0. Dies geschieht an einigen Stellen bereits mittels virtueller Laborsettings oder augmentierter Gruppenübungen. Jenseits des Hypes um das Thema Mixed Reality in der Lehre wird in der Forschungsgruppe "Digitale Lernwelten" des Cybernetics Labs der RWTH Aachen unter anderem der Frage nachgegangen, an welchen Stellen virtuelle und augmentierte Lernumgebungen tatsächlich gewinnbringend eingesetzt werden können. Im Vortrag werden einige Beispiele virtueller und augmentierter Anwendungen sowie Forschungsergebnisse zum Einsatz in der Lehre aus dem Projekt ELLI 2 (Exzellentes Lehren und Lernen in den Ingenieurwissenschaften) präsentiert und diskutiert.

Informationen zur Person

Valerie Stehling leitet die Forschungsgruppe "Digitale Lernwelten" am Cybernetics Lab der RWTH Aachen. Das Cybernetics Lab setzt sich zusammen aus dem Lehrstuhl für Informationsmanagement im Maschinenbau IMA und dem An-Institut für Unternehmenskybernetik IfU e.V. Als promovierte Kommunikationswissenschaftlerin widmet sie sich hier seit vielen Jahren der interdisziplinären Forschung mit speziellem Fokus auf die Aus- und Weiterbildung in einer durch Industrie 4.0 geprägten Aus- und Weiterbildung an den Schnittstellen zwischen Mensch, Organisation und Technik.