Zum Hauptinhalt springen
  • +49.40.303 85 79-0
  • +49.40.303 85 79-9
  • info (at) mmkh.de

Prof. Dr. Stefan Britsch

Elvira Eberhardt, Kommunikations- und Informationszentrum kiz, Universität Ulm
Direktor, Institut für Molekulare und Zelluläre Anatomie, Universität Ulm

Vortrag
MyMi.mobile – adaptives individualisiertes Lernen in der Mikroskopischen Anatomie
Track eLearning/Künstliche Intelligenz in Anwendung und Transfer
Donnerstag, 22. November 2018, 15:50–17:30

Abstract

Digitaler Wandel der Hochschule ist heute aus der Perspektive von Studierenden durch wachsende digitale Sozialisation mit selbstverständlicher Nutzung von Smartphone, Tablet und internetbasierten sozialen Netzwerken geprägt. Hinzu kommen zunehmende Internationalität und Vielfalt individueller Bildungsbiografien, Studien- und Lebensentwürfe der Studierenden. Klassische Präsenzcurricula sind alleine immer weniger geeignet, das immer heterogenere Spektrum von Faktoren individuellen Studienerfolgs abzubilden und den einzelnen Studierenden effektiv zu fördern.

In Kooperation mit der Universität Freiburg haben wir auf Basis der Ulmer eLearning App MyMi.mobile eine adaptive digitale Lernumgebung entwickelt, die es Medizinstudierenden ermöglicht, mikroskopische Anatomie über einen personalisierten Zugang mittels interaktiver Lernpfade zu erlernen. Merkmale individuellen Nutzungs- und Lernverhaltens werden systematisch analysiert (learning analytics), multimodal (z.B. eCoaching) als Feedback bereitgestellt und das digitale Lernangebot an die Bedürfnisse des Nutzers individuell angepasst (adaptive learning). Durch dieses neue Digitale Lernangebot sollen individuelle Lernbegabungen Studierender systematisch identifiziert, entwickelt und dadurch persönlicher Studienerfolg besser gefördert werden.

Informationen zur Person

Prof. Dr. med. Stefan Britsch hat an den Universitäten Bochum und Freiburg das Studium der Humanmedizin absolviert. Berufliche Stationen: mehrjährige Forschungsaufenthalte an der Universität Tübingen und am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC-Berlin), Professor für Anatomie und Entwicklungsbiologie an der Universität Göttingen. Seit 2007 ist Professor Britsch Lehrstuhlinhaber und Leiter des Instituts für Molekulare und Zelluläre Anatomie an der Universität Ulm. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehört neben entwicklungsneurobiologischer Grundlagenforschung die Digitalisierung der Hochschullehre.