Zum Hauptinhalt springen
  • +49.40.303 85 79-0
  • +49.40.303 85 79-9
  • info (at) mmkh.de

Schreibzentrum

Maßnahmenbereich des Universitätskollegs QPL

Präsentation und Diskussion im Rahmen der Session
Diversität als Chance
mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Schreibzentrums des Universitätskollegs QPL
Track Jahrestagung UK QPL
Donnerstag, 22. November 2018, 15:50–17:30

  • Beteiligte Personen: Anne Benteler, Fridrun Freise, Mascha Jacoby, Lukas Musumeci, Christina Plischka, Mirjam Schubert

Abstract

Durch zwei Impulsvorträge, zum einen aus dem Bereich "Willkommenskultur und Chancen der Digitalisierung" in Kooperation mit der Referentin für Gleichstellung der Universität Hamburg und zum anderen aus dem Bereich "Kurse Psychologie", wird die Session eingeleitet. Die Impulsvorträge sollen in das Thema Diversität einführen und die unterschiedlichen Ansätze und Initiativen aufzeigen, wie das Thema an der Universität Hamburg aufgegriffen und bearbeitet wird, und zugleich deutlich machen, wie das im Qualitätspakt Lehre (QPL) geförderte Universitätskolleg maßgeblich dazu beitragen kann, Diversität nicht nur als Herausforderung, sondern auch und vor allem als Chance für die Universität zu begreifen und kreativ zu nutzen.

Worin sehen wir aus unserer Projektperspektive die Chance der Diversität? Wie interpretieren wir das Thema "Diversität als Chance" in und für unseren Projektbereich? Wie setzen wir das Thema "Diversität als Chance" in unserer Projektarbeit konkret um?

Vor dem Hintergrund dieser und ähnlicher Fragen stellen die Projektbereiche des Universitätskollegs im Anschluss an die Impulsvorträge ihre breit gefächerten Konzepte, Ansätze und Ergebnisse vor.

Den Abschluss der Session bildet ein 30-minütiges Diskussionsforum, das den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Jahrestagung die Möglichkeit bietet, sich mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Universitätskollegs QPL über das Thema konstruktiv auszutauschen.

Das Universitätskolleg QPL wird aus Mitteln des BMBF unter dem Förderkennzeichen 01PL17033 gefördert.