Zum Hauptinhalt springen
  • +49.40.303 85 79-0
  • +49.40.303 85 79-9
  • info (at) mmkh.de

Leonie Schröpfer

netzwerk n e. V.

Keynote im Rahmen der Konferenzeröffnung
Studierende gestalten nachhaltige Hochschulen – digital unterstützt?!
mit Eva Kern
Donnerstag, 21. November 2019, Zeitraum 10:30–12:30

Abstract

Digitalisierung von Hochschulen betrifft alle Hochschulakteur*innen: von Studierenden über die Lehrenden bis zur Verwaltung. Der netzwerk n e.V. engagiert sich seit über 6 Jahren für die gesamtinstitutionale Nachhaltigkeitstransformation in der Hochschullandschaft. Ein noch junger Verein junger und motivierter Menschen mit der gemeinsamen Vision, dass durch den Beitrag der Studierenden die nachhaltige Entwicklung kreativ, entschlossen und ganzheitlich an den Hochschulen vorangebracht wird. Leonie Schröpfer und Eva Kern geben in ihrer Keynote einen Überblick über die Ziele und Aktivitäten des netzwerk n. Dabei wird der Schwerpunkt auf den zahlreichen nachhaltigen Studierendeninitiativen liegen, die in ihrer vielfältigen Gestaltung und Weiterentwicklung der Hochschulen empowert, vernetzt und teilweise verstetigt werden.

Welchen Herausforderungen begegnen die Initiativen und mit welchen Strategien unterstützt das netzwerk n? Wie können digitale Werkzeuge analoge Gruppenprozesse unterstützen? (Wie) hält eine national aktive netzwerk n-Community zusammen? Welche Beispiele des Gelingens verzeichnen nachhaltige Studierendeninitiativen, vor allem im Hinblick auf Projekte der Digitalisierung? Wie wird durch non-formelles Lernen eine Teilhabe an Bildung und Wissenschaft ermöglicht? Wo unterstützen, wo hemmen digitale Werkzeuge diese Prozesse?

Informationen zur Person

Leonie Schröpfer studiert zur Zeit den Master Transformationsstudien an der Europa Universität Flensburg. Während ihres Bachelorstudiums der Liberal Arts and Sciences, Hauptfach Umweltwissenschaften, an der Albert-Ludwigs Universität Freiburg sammelte sie als Bildungsreferentin und durch ihre Bachelorthesis besonders Erfahrung in der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Zeitgleich engagiert sie sich seit zwei Jahren im netzwerk n e.V., um zunächst als Wandercoach und nun auch als Vorstandsmitglied, Studierende in ihrem Nachhaltigkeitsengagement zu stärken und damit den bottom-up Transformationsprozess an Hochschulen voranzubringen. Veränderung auf der strukturellen Ebene für eine nachhaltige Hochschullandschaft unterstützt sie durch ihre Mitgliedschaft im Fachforum non-formales und informelles Lernen/Jugend der Nationalen Plattform Bildung für Nachhaltige Entwicklung.