Zum Hauptinhalt springen
  • +49.40.303 85 79-0
  • +49.40.303 85 79-9
  • info (at) mmkh.de

John MacCallum

Portraitfoto von John MacCallum

HOOU Session "Spielerisch Lernen"
Freitag, 20. November, 10:00 – 11:30

Session-Beschreibung

In einem virtuellen Raum eine digitale Orgel bauen? Ein Serious Game spielen, in dem ein Krankheitsausbruch mithilfe epidemiologischer Methoden untersucht wird? Oder mithilfe eines Lernspiels in die grafische Programmierung eines Roboters einsteigen? All das sind spielerische Ansätze in aktuellen HOOU-Projekten, die in dieser Session vorgestellt werden. Mit "Kniffelix" – einem narrativ angelegten Experimentier-Blog, "Good & Evil" – einem interaktiven Hörspiel für den Englischunterricht, "KISS* – Künstliche Intelligenz für Schüler*innen und Studierende", "MUTOR 2.0 – music perception and cognition" und "Lernen ohne Aufgaben" werden weitere Projekte vorgestellt, die zeigen, welche Potenziale in spielerischen Ansätzen im Zusammenhang mit digitalen Lernmaterialien stecken: Handlungsräume eröffnen, Kompetenzen zum Lösen von Problemen unterstützen und Prinzipien verwenden, die das Verständnis fördern. Erfahren Sie mehr und diskutieren Sie mit in dieser HOOU Session, moderiert von  Nina Anders und Jakob Kopczynski.

Informationen zur Person

John MacCallum is a composer, media artist, and performer based in Berlin. His current work takes the temporality and materiality of the heart as a starting point to dissect the ways in which we relate to temporal processes in music and movement. He composes, performs, writes, and teaches workshops in collaboration with choreographer Teoma Naccarato. He also designs software for media / arts programming, including odot, a dynamic programming environment that operates on Open Sound Control data.
MacCallum holds degrees from UC Berkeley (PhD in composition), McGill (MM in composition), and the University of the Pacific (BM in composition / theory). From 2008–2016, he worked at the Center for New Music and Audio Technologies (CNMAT), first as a Musical Systems Designer, and then as a postdoctoral researcher. From 2017–2019, he was in the Extreme Situated Interaction group (Ex-Situ) at LRI / Inria in Paris, also as a postdoc. He currently works at the Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, in the Center for Microtonal Music and Multimedia (ZM4).
john-maccallum.com