Zum Hauptinhalt springen
  • +49.40.303 85 79-0
  • +49.40.303 85 79-9
  • info (at) mmkh.de

Andrea Schlotfeldt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin juristische Beratung bei der Hamburg Open Online University an der HAW Hamburg

HOOU Session "DSGVO – Die (gezähmte?) Bestie im Haus. Nachhaltiges Datenschutzmanagement an der Hochschule"
mit Lille Bernstein, Jens O. Brelle und Eva Gabriel-Jürgens
Donnerstag, 21. November 2019, 13:30–15:10

Abstract

Status quo der Umsetzung datenschutzrechtlicher Vorgaben an den Hochschulen: Manches ist geschafft, Diverses ist in Arbeit, vieles steht noch aus. Ressourcenmangel ist nach wie vor eine große Herausforderung im Hochschulalltag.
Damit nicht alle über denselben Fragestellungen grübeln, an den gleichen Rechtstexten feilen oder Prozesse mühsam entwickeln, ist ein nachhaltiges Datenschutzmanagement sinnvoll.

Anhand von vier ausgewählten Themen erarbeiten wir mit den Teilnehmer*innen Best-Practice-Beispiele und tauschen uns hierzu aus.

Wir gehen ganz praxisnah durch, wie jede*r einzelne Hochschulangehörige am eigenen Arbeitsplatz Datenschutz bestmöglich bereits mit einfachen Mitteln umsetzen kann.

Thema Informationspflichten: Hilfreich ist es, an zentraler Stelle der Hochschule Mustertexte abzulegen, auf die alle zugreifen können und die nur geringfügig angepasst werden müssen. Auf diese Weise ist man für die Veranstaltungsorganisation, den Einsatz von Newslettern, Kontaktboxen, Umfragen u.a.m. gut aufgestellt. Es stellt sich die Frage, welche Art von Dokumenten sinnvollerweise zentral gesammelt werden sollten und wie gute Prozesse für die Bereitstellung und Anpassung der Texte aussehen können.

Auch Auftragsverarbeitungen stellen die Hochschulen vor Herausforderungen. Die Hochschulangehörigen sollten nach Möglichkeit wissen, welche Programme, Tools genutzt bzw. welche Dienstleister*innen in Anspruch genommen werden dürfen, ohne jeweils individuell Dokumentationspflichten erfüllen und Verträge schließen zu müssen. Es wird diskutiert, ob es geeignete Datenschutzmanagement-Prozesse gibt, auch in Bezug auf die Beschaffung, um dieses Thema angemessen im Hochschulalltag zu etablieren.

Abschließend zum (umstrittenen) Einsatz von Social Media an den Hochschulen: Gibt es bereits konkrete Erfahrungen zum Abschluss von Verträgen über die gemeinsame Verarbeitung mit den Plattformen gemäß Art. 26 DSGVO?

Anknüpfend an die HOOU Session im Rahmen der Campus Innovation 2018 legen wir den Fokus auf einen Erfahrungsaustausch, so dass alle Teilnehmer*innen hilfreiche Anregungen zur Umsetzung an ihrer Einrichtung mitnehmen können. Insofern gilt: Aktive Teilnahme ist ausdrücklich erwünscht.

Informationen zur Person

Andrea Schlotfeldt ist seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin juristische Beratung bei der Hamburg Open Online University an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg sowie selbständige Rechtsanwältin und Dozentin für Medien- und Urheberrecht. Zuvor war sie im Lizenzmanagement der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft und in einem Buchverlag tätig.