Campus Innovation Newsletter 10. Dezember 2020

Aktuelles

Ausschreibungen

Publikationen

Stellen

Termine

Kontakt


Aktuelles

Virtuelles Kurzprogramm Campus Innovation 2020 am 19. und 20. November: Die aufgezeichneten Programmteile sind online

Pandemiebedingt musste die gemeinsame Präsenzveranstaltung von Campus Innovation und Konferenztag UHH 2020 leider auf 2021 verschoben werden. Als Brückenschlag zum nächsten Jahr haben wir aber zum ursprünglich geplanten Datum ein virtuelles Kurzprogramm veranstaltet  – mit einem Podium zum Thema "Agilität und Digitalisierung" sowie mit Workshop-Sessions von der Hamburg Open Online University (HOOU), dem Hochschulforum Digitalisierung (HFD) und Vertreter*innen von eLearning-Landeseinrichtungen. Wir bedanken uns bei unseren Podiumsteilnehmer*innen, bei den Workshop-Beteiligten und nicht zuletzt bei unseren Teilnehmenden!

Im Kanal Campus Innovation 2020 - Die Konferenz auf unserer Plattform podcampus.de finden Sie jetzt die folgenden Aufzeichnungen:

  • Eröffnung durch Dr. Marc Göcks, Geschäftsführer, Multimedia Kontor Hamburg
  • Video-Grußworte von Senatorin Katharina Fegebank (Präses der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke) und Prof. Dr. Jetta Frost (Vizepräsidentin für Transfer und Gleichstellung, Universität Hamburg)
  • Podiumsdiskussion "Agilität und Digitalisierung: Selbstverständnis oder Paradigmenwechsel"? mit einem Impulsbeitrag von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann (Präsident Emeritus der TU München) sowie anschließender Diskussion mit Leonie Ackermann (bisheriges Vorstandsmitglied, fzs e.V.), Prof. Dr. Uwe Cantner (Vorsitzender der Expertenkommission Forschung und Innovation EFI) und Dr. Muriel Helbig (Präsidentin der Technischen Hochschule Lübeck). Es moderierte Dr. Jan-Martin Wiarda.
  • HOOU Session Nachhaltigkeit
  • HOOU Session Studierendenprojekte

Wir freuen uns, dass wir mit unserem kleinen Programm-Highlight auch in diesem Jahr Kernelemente der Campus Innovation – Podium und HOOU Sessions – fortführen konnten. Wir hoffen darauf, Sie in nicht allzu ferner Zukunft wieder begrüßen zu dürfen – online, in Präsenz oder auch in einer Kombination aus beidem.

Die Programmübersicht mit Details zu den Referent*innen und Beschreibungen der Sessions finden Sie weiterhin online. Alle  Informationen finden Sie auf www.campus-innovation.de.


Offene Online-Schulungstermine Medienproduktion: Social Media, Virtual Reality, 3D-Modeling, Unity, Padlet und mehr

Aktuell stehen die folgenden Schulungsthemen und Termine an. Neu ist u.a. unsere dreiteilige Reihe zum Thema 3D-Modeling mit der Open-Source-Software Blender. Weitere Termine und Themen sind in Vorbereitung.

  • 15.12.2020 10:00 - 11:30: Social Media – Stories auf Facebook und Instagram
  • 17.12.2020 10:00 - 12:00: Virtual Reality – Grundlagen
  • 12.01.2021 10:00 - 11:30: 3D-Modeling mit Blender für Einsteiger*innen – Teil 1: Interface / 3D-Modeling
  • 14.01.2021 10:00 - 11:30: Was kann AR/VR? Best Practice in der Lehre
  • 20.01.2021 10:00 - 11:30: Unity für Einsteiger*innen
  • 21.01.2021 10:00 - 11:30: Social Media: Instagram
  • 26.01.2021 10:00 - 11:30: 3D-Modeling mit Blender für Einsteiger*innen – Teil 2: Texturing
  • 28.01.2021 11:00 - 14:00: Mit Padlet digitale Präsentationen erstellen
  • 16.02.2021 10:00 - 11:30: 3D-Modeling mit Blender für Einsteiger*innen – Teil 3: Lighting / Export

Eine Übersicht über alle Angebote finden Sie auf mmkh.de unter "Schulungen". Eine Anmeldung zu den Online-Schulungen bzw. direkte Teilnahme über ZOOM erfolgt jeweils über den Link zur Veranstaltung kurz vor Beginn.

Sie haben eine Online-Schulung verpasst oder zum geplanten Termin keine Zeit? Kein Problem: Aufzeichnungen vieler bisheriger Online-Schulungen finden Sie in unserem podcampus-Kanal.

Auf unserer MMKH-Homepage finden Sie zudem eine Zusammenstellung von Unterstützungsangeboten insbesondere für Lehrende in "Corona-Zeiten".


Ausschreibungen

fnma Magazin "Kollaboration im virtuellen Raum". Einreichungen bis 10. Dezember
Die nächste Ausgabe des fnma Magazins widmet  sich dem Thema "Kollaboration im virtuellen Raum": Wie haben Sie Kollaboration im virtuellen Raum erlebt, wie haben sie diese ermöglicht? Was würden Sie Kolleginnen und Kollegen empfehlen, wovon raten Sie ab? Welche Modelle würden Sie gerne ausprobieren und wo sehen Sie Lücken in der Forschung, die es zu schließen gilt? Weitere Informationen


Wissenschaftliche Vergleichsstudie "Urheberrecht & Open Educational Resources (OER)": Teilnahme bis 18. Dezember
Martina Rüter ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Bochum und bildet studentische E-Begleiter*innen (E-Tutor*innen) aus, die Lehrende bei der Erstellung und Integration von E-Learning-Elementen in die digitale Lehre unterstützen. Für eine Vergleichsstudie zum Thema "Urheberrecht & Open Educational Resources (OER)" im Rahmen ihrer Masterarbeit sucht sie Proband*innen. Zielgruppe sind Studierende niedriger Fachsemester, die bisher wenig bis keine Berührungspunkte zum Urheberrecht und OER in der Lehre hatten. Link zur Studie


Sammelband Künstliche Intelligenz in der Bildung: Abstracts bis 15. Dezember
Dieser Sammelband zu KI, herausgegeben von Prof. Dr. Claudia de Witt. Dr. Christina Gloerfeld und Silke E. Wrede (alle FernUniversität in Hagen), soll Ende 2021 im Verlag Springer VS veröffentlicht werden. Themenfelder sind: Einführung in KI aus bildungswissenschaftlicher Perspektive; Anthropologische Perspektiven auf das Verhältnis von Mensch und Maschine; Bildungsphilosophische und bildungstheoretische Standpunkte; Wissen, Denken und Lernen – Problemlöse-, Entscheidungs- und Urteilsfähigkeit – Sprachverstehen; KI und berufliche (Weiter-)Bildung; KI in der Hochschulbildung; KI und Schule; Medienethik und Medienkritik. Weitere Informationen im Call


DigitalChangeMaker-Challenge: finanzielle Förderung für studentische Projekte, Bewerbungen bis 15. Januar
Flankierend zu den Maßnahmen des Hochschulforums Digitalisierung fördert die Reinhard Frank-Stiftung DigitalChangeMaker Lokalgruppen, studentische Teams und Initiativen, die an ihren Hochschulen den digitalen Wandel aktiv mitgestalten und studentische Beteiligung stärken wollen. Die finanzielle Förderung in Höhe von je 1.000 Euro dient als Anschubfinanzierung für die Realisierung studentischer Veränderungsprojekte. Die Mittel können für Sachkosten (z.B. für Soft-/Hardware, Lizenzen, Druckkosten) verwendet werden. Alle Informationen zur Ausschreibung


ZFHE-Ausgaben Digital Turn in Internationalization", "Cultivating a culture of experimentation in higher-education teaching and learning" sowie "Studierbarkeit und Studienerfolg": Einreichungen bis 15. Januar, 30. April, 15. Juni

  • Das Themenheft 16/2 (Juni 2021) der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) trägt den Titel "The Digital Turn in Internationalization. Konzepte, Strategien und Praktiken". Herausgeberinnen sind Svenja Bedenlier (Erlangen-Nürnberg) und Elisa Bruhn (Bonn). Einreichungsfrist: 15. Januar 2021. Zum Call
  • Das Themenheft 16/3 (Oktober 2021) trägt den Titel "Cultivating a culture of experimentation in higher-education teaching and learning: Evaluation of recent experiences and transfer to the new-normal". Herausgeber*innen sind Robert Kordts-Freudinger, Dietrich Wagner, Claudio Sidler, Karen Tinsner-Fuchs, Bernadette Dilger (St. Gallen) und Taiga Brahm (Tübingen). Einreichungsfrist: 30. April 2021. Zum Call
  • Das Themenheft 16/4 (Dezember 2021) trägt den Titel "Studierbarkeit und Studienerfolg – zwischen Konzepten, Analysen und Steuerungspraxis". Herausgeber*innen sind René Krempkow (Berlin), Oliver Vettori (Wien) und Imke Buß (Ludwigshafen). Einreichungsfrist: 25. Juni 2021. Zum Call

"Mit Abstand mehr gelernt? Konsequenzen für die Lehr- und Lernraumplanung": Abstracts bis 17. Januar
Die AG Lernräume im Netzwerk DINI e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht, die Lehr- und Lernumgebungen an Hochschulen konzeptionell und beratend zu unterstützen: Am 19. Februar wird der Online-Workshop "Mit Abstand mehr gelernt? Konsequenzen für die Lehr- und Lernraumplanung" genau jene Frage stellen und die Lessons Learned thematisieren mit Blick auf studentische Lernumgebungen, auf das Portfolio von Learning Services, auf didaktische Konzepte digitaler Hochschullehre und auf Fortbildungsbedarfe. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen


9. Tag der Lehre der FH Oberösterreich: Abstracts bis 5. Februar
Die Fachhochschule Oberösterreich lädt zum 9. Tag der Lehre am Dienstag, 20. April 2021 an die FH OÖ Fakultät Linz ein. Das Motto lautet: "Resilienz und Resilienzfaktoren in der Hochschullehre – Anpassungsleistungen der Hochschuldidaktik in volatilen Zeiten". Weitere Informationen


medius 2021: Bewerbung bis 28. Februar
Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. (DKHW), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) und die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) schreiben den medius aus. Der Preis ist mit insgesamt 2.500 Euro dotiert und würdigt wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum, die sich mit aktuellen, innovativen Aspekten aus dem Medienbereich, der Medienpädagogik und Pädagogik oder Themen des Jugendmedienschutzes auseinandersetzen. Weitere Informationen


Förderbekanntmachung "Hochschullehre durch Digitalisierung stärken": Anträge bis 1. März
Unter dem Titel "Hochschullehre durch Digitalisierung stärken. Präsenzlehre, Blended Learning und Online-Lehre innovativ weiterdenken, erproben und strukturell verankern" fördert die Stiftung Innovation in der Hochschullehre zukunftsweisende Projektvorhaben. Bei der Auswahl der Projekte zählen Innovationsstärke und Transfermöglichkeiten zu den zentralen Kriterien. Die Bereitschaft zu Austausch und Vernetzung unter den Geförderten wird im Sinne eines gemeinsamen Lernens vorausgesetzt und von der Stiftung unterstützt. Die Antragstellung ist sowohl für einzelne Hochschulen als auch für Hochschulverbünde möglich. Zur Antragstellung berechtigt sind staatlich finanzierte oder überwiegend staatlich refinanzierte deutsche Hochschulen. Weitere Informationen


Publikationen

Studie: Digitale Lernangebote zum Thema KI
Digitale Lernangebote zum Thema Künstliche Intelligenz nehmen in ihrer Bedeutung immer mehr zu. Dabei gibt es einerseits einen großen kommerziellen Markt mit unterschiedlichsten Lernformen. Andererseits bieten insbesondere internationale digitale Lernplattformen wie Coursera, Udacity oder edX auch zahlreiche Kurse kostenlos an, die auf internationalen Übersichtsseiten wie Class Central sichtbar und vergleichbar gemacht werden. In Europa und ganz besonders Deutschland besteht bisher aber kein Überblick zu kostenlosen digitalen Lernangeboten zum Thema KI. Die Studie "Digitale Lernangebote zum Thema Künstliche Intelligenz" will diese Lücke füllen und soll als erste Bestandsaufnahme (Stand: September 2020) einen Überblick zu kostenlosen Lernangeboten auf ausgewählten deutschen digitalen Lernplattformen bieten. Sie dient dabei insbesondere auch als Grundlage für die weitere Bedarfserhebung und Entwicklung von Lernangeboten im Projekt "KI-Campus – Die Lernplattform für Künstliche Intelligenz". Im Fokus der Erhebung stehen digitale KI-Lernangebote für die Zielgruppen Studierende und lebenslang Lernende. Auf Basis der erhobenen Daten werden zentrale Handlungsempfehlungen abgeleitet. Link zur Studie


bwp@ Spezial Österreichs Berufsbildung im Fokus der Diversität
Das neue bwp@ Spezial steht unter dem Thema "Österreichs Berufsbildung im Fokus der Diversität – Berufspädagogische For­schung an Pädagogischen Hochschulen: Status quo, Herausforderungen und Implikationen". Die fünf Herausgeber*innen Karin Heinrichs, Sabine Albert, Johanna Christa, Norbert Jäger & Ramona Uhl  repräsentieren vier verschiedene PH und fächern ein breites Themenspektrum auf. Hier geht es zu den Beiträgen zum bwp@ Spezial


Stellen

Abteilungsleitung "Serverinfrastruktur", RRZK Uni Köln
Das wissenschaftlich geleitete Rechenzentrum der Universität zu Köln (RRZK) ist zentraler IT Dienstleister der Universität und betreibt zudem Forschung in den Themenbereichen Hochleistungsrechnen, verteilte IT-Serviceinfrastrukturen, virtuelle Forschungsumgebungen, Forschungsdatenmanagement und visuelle Datenanalyse. Die Stelle Leiter*in (w/m/d) der Abteilung Serverinfrastruktur als wissenschaftliche*r Mitarbeiter/*in am RRZK ist ab sofort zu besetzen: Vollzeit, unbefristet. Bewerbungsschluss: 11.01.2021. Stellenausschreibung


2 Stellen Projektmitarbeit Moodle.NRW, IT.SERVICES Uni Bochum
Für die Abteilung Studium und Lehre der zentralen Betriebseinheit IT.SERVICES der Ruhr-Universität Bochum werden zwei Projektmitarbeiter*innen (m/w/d) gesucht: Vollzeit, zunächst befristet bis 31.12.2023. Abeitsbereich ist das Projekt Moodle.NRW im Handlungsfeld Entwicklung und Technik. Bewerbungsschluss: 15.01.2021. Stellenausschreibung


Softwaremanagement, RRZ Universität Hamburg
Im Regionalen Rechenzentrum (RRZ) der Universität Hamburg, Abteilung „Anwendungssysteme“, Team „Arbeitsplatzsysteme, Drucken und Beschaffung/Software“ ist die Stelle einer bzw. eines Tarifbeschäftigten für das Softwaremanagement unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.
Bewerbungsschluss: 10.12.2020. Stellenausschreibung (PDF)


Wissenschaftliche Mitarbeit im AI.EDU Research Lab, FernUniHagen
Ausgeschrieben ist eine 50%-Stelle zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung mit einer Vertragslaufzeit bis zum 31.01.2022. Eine Weiterbeschäftigung zum Erreichen des Qualifizierungsziels oder zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation wird angestrebt. Aufgabenbereiche u.a.: Mitwirkung bei Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu Künstlicher Intelligenz in der Hochschulbildung im AI.EDU Research Lab des Forschungsschwerpunkts Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen an der FernUniversität in Hagen. Bewerbungsschluss: 20.12.2020. Stellenausschreibung


Systemintegration (m/w/d) im Bereich Clientmanagement, LRZ
Das Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften hat eine Stelle als Fachinformatiker*in Systemintegration (m/w/d) im Bereich Clientmanagement MAC/Mobile Device Management zu besetzen. Bewerbungsschluss: 13.12.2020. Stellenausschreibung


Systemadministration (m/w/d) im Bereich Clientmanagement Windows, LRZ
Das Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften hat eine Stelle Systemadministration (m/w/d) im Bereich Clientmanagement Windows zu besetzen. Bewerbungsschluss: 13.12.2020. Stellenausschreibung


Koordination IT-Rahmenverträge, RZ Uni Augsburg
Im Rechenzentrum der Universität Augsburg ist eine Stelle als Koordinator*in (m/w/d) für IT-Rahmenverträge zu besetzen: Vollzeit (teilzeitfähig/Job-Sharing), unbefristet. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Koordination der gemeinsamen IT-Rahmenverträge der bayerischen Hochschulen, von der ersten Bedarfserhebung über die Ausschreibung bis hin zur administrativen Begleitung der Verträge während ihrer Laufzeit. Bewerbungsschluss: 13.12.2020. Stellenausschreibung


Personalsachbearbeitung, KI-Agentur am LRZ, München
Das Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften sucht zur Unterstützung für den Aufbau und die Betreuung der KI-Agentur am LRZ eine*n Personalsachbearbeiter*in (m/w/d): Vollzeit, zunächst befristet bis 31.12.2022. Bewerbungsschluss: 20.12.2020. Stellenausschreibung


IT Netzwerkspezialist*in, Rechenzentrum Uni Hildesheim
Im Rechenzentrum der Stiftung Universität Hildesheim ist eine Stelle als IT Netzwerkspezialist*in (m/w/d) zu besetzen: Vollzeit, unbefristet. Aufgaben sind u.a. die Weiterentwicklung und Administration des Hochschulnetzwerks. Bewerbungsschluss: 08.01.2021. Stellenausschreibung


Mitarbeit IT-Systemtechnik im Eye-Tracking-Labor, TU Dortmund
Die Stelle Mitarbeiter*in IT-Systemtechnik im Eye-Tracking-Labor (m/w/d) ist in der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund an der Professur "Empirische und experimentelle Linguistik des Deutschen – Psycholinguistik" zu besetzen: Teilzeit (50%), unbefristet. Bewerbungsschluss: 12.01.2021. Stellenausschreibung


Administration High Performance Data Analytics Systeme, LRZ München
Zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt arbeitet das Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (LRZ) im Projekt Terra_Byte am Aufbau einer High Performance Data Analytics Plattform für die Erdbeobachtung. Zur Verstärkung des Projektteams wird ein*e Administrator*in (m/w/d) für High Performance Data Analytics (HPDA) Systeme gesucht: Vollzeit, zunächst auf 2 Jahre befristet. Bewerbungsschluss: 15.01.2021. Stellenausschreibung


Offene Stellen bei myconsult, Salzkotten
Die myconsult GmbH in Salzkotten, Partner der Campus Innovation, hat aktuell eine Reihe offener Stellen zu vergeben. Alle Informationen


Termine

Master Higher Education (MHE) der Uni Hamburg im Sommersemester 2021: Bewerbungen bis 15. Januar
Der Online-Studiengang Higher Education (M.A.) am Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (HUL) vermittelt forschungsorientiert weiterführende Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden der Hochschuldidaktik für Arbeitsfelder in der Hochschullehre; in der wissenschaftlichen Weiterbildung; in Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, die wissenschaftliche Bildungsziele verfolgen. Der Studiengang richtet sich vor allem an in der Lehre tätige Personen, die bereits einen ersten Studienabschluss (äquivalent zu 240 ECTS) haben und sich in Fragen der Hochschuldidaktik auf Universitätsniveau weiterqualifizieren möchten. Alle Informationen zu Studiengangskonzept, Zielen, Ablauf, Modulen und Lehrveranstaltungen finden Sie unter diesem Link. Antworten auf eventuelle Fragen finden sich in den FAQs oder werden direkt von der Koordination des Masterstudiengangs Higher Education des HUL gegeben: mhe.hul(at)uni-hamburg.de.


Zwei neue Zertifikatsprogramme des Zentrums für Weiterbildung der Uni Hamburg: Informationsveranstaltungen im Januar
"Personalpsychologie. Führung, Kompetenzen, Resilienz": Diese Weiterbildung richtet sich an Personen, die psychologische Prozesse rund um Personal und Arbeit verstehen und erfolgreich steuern möchten. In fünf Modulen werden die Grundlagen der Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie, individuelles und sozial bedingtes Verhalten in Organisationen, Kompetenzentwicklung und Weiterbildung sowie Resilienz und Gesundheitsförderung behandelt. Weitere Informationen unter diesem Link sowie in der Informationsveranstaltung (ZOOM) am 14.01.21, 18 – 19 Uhr.
Die Weiterbildung "Change Management für den digitalen Wandel" vereint strategisches Vorgehen aus der Organisationsentwicklung mit einem psychologischen Fokus auf den/die einzelne Mitarbeiter*in. Die Weiterbildung besteht aus vier Modulen und schließt ab mit dem Universitätszertifikat Change Manager*in Schwerpunkt digitale Transformation (24 ECTS-Leistungspunkte). Weitere Informationen unter diesem Link sowie in der Informationsveranstaltung (ZOOM) am 20.01.21, 18 – 19 Uhr.
Für die Anmeldung zu den Informationsveranstaltungen wird um eine kurze E-Mail an lena.oswald(at)uni-hamburg.de gebeten.


Mit Abstand mehr gelernt? Konsequenzen für die Lehr- und Lernraumplanung: Online-Workshop am 19. Februar
Die AG Lernräume im Netzwerk DINI e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht, die Lehr- und Lernumgebungen an Hochschulen konzeptionell und beratend zu unterstützen. Der Online-Workshop "Mit Abstand mehr gelernt? Konsequenzen für die Lehr- und Lernraumplanung" wird genau diese Frage stellen und Lessons Learned mit Blick auf studentische Lernumgebungen, auf das Portfolio von Learning Services, auf didaktische Konzepte digitaler Hochschullehre und auf Fortbildungsbedarfe diskutieren. Alle Informationen zur Veranstaltung


Inverted Classroom and Beyond 2021: 23. – 24. Februar online
Die #icmbeyond feiert zehnjähriges Jubiläum und wird weiter als DACH-Projekt organisiert. Sie gibt Impulse für die Weiterentwicklung des Inverted Classroom Modells sowie von innovativer Hochschuldidaktik im deutschen Sprachraum und darüber hinaus. 2021 wird die Konferenz online umgesetzt, mit einem Konferenztag am 23. Februar sowie einer Forschungswerkstatt am 24. Februar. Eine zentrale Fragestellung ist, wie Lernende bei möglichst selbstständigem Lernen begleitet und unterstützt werden können und wie dann diese Ausgangsbasis für Peer Learning sowie für kollaborative Szenarien im Dialog mit Lehrenden genutzt werden können. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung bis 16. Februar erbeten. Alle Informationen zur Veranstaltung


ZKI Frühjahrstagung 2021 : 8. – 10. März online
Die Frühjahrstagung des ZKI – Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Lehre und Forschung e.V. – wird als Online-Tagung mit dem Thema "IT verbindet - Die 'neue' Rolle der IT im Zeitalter der Digitalisierung" stattfinden. Alle Informationen zur Veranstaltung


9. Tag der Lehre der FH Oberösterreich: 20. April in Linz
Die Fachhochschule Oberösterreich lädt zum 9. Tag der Lehre an die FH OÖ Fakultät Linz ein. Das Motto lautet: "Resilienz und Resilienzfaktoren in der Hochschullehre – Anpassungsleistungen der Hochschuldidaktik in volatilen Zeiten". Alle Informationen zur Veranstaltung


Wir wünschen Ihnen erholsame und besinnliche Festtage. Kommen Sie weiterhin gut und gesund durch die "Corona-Zeit"!

Mit freundlichen Grüßen

Helga Bechmann


Campus Innovation Newsletter des Multimedia Kontor Hamburg (MMKH), 10. Dezember 2020

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten.