Campus Innovation Newsletter 16. Juni 2020

Aktuelles

Publikationen

Ausschreibungen

Stellen

Termine

Kontakt


Aktuelles

Die Aufzeichnung sowie die Vortragsfolien des Webinars "Rechtsfragen-Update" vom 8. Juni sind online verfügbar!

Das Webinar "Rechtsfragen-Update: Von der EU-Urheberrechtslinie bis zu den täglichen Herausforderungen bei Online-Klausuren" wurde am 8. Juni von den hochschulübergreifenden Serviceeinrichtungen Multimedia Kontor Hamburg (MMKH) und E-Learning Academic Network Niedersachsen (ELAN) veranstaltet sowie durch den VCRP und die HFD-Community-Working-Group zu Rechtsfragen unterstützt und hat eine große wie auch interessierte Nachfrage erzeugt.

Die letzten Wochen der Corona-bedingten Ausnahmesituation haben zu grundlegenden Veränderungen und zu einem deutlich erhöhten Digitalisierungsdruck geführt. Dieser wirkt sich auf nahezu alle Bereiche des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens aus und hat auch den Wissenschaftsbereich im vollen Umfang erfasst. Die verstärkte Kommunikation und Kollaboration sowie die Organisation von Lehr- und Lernprozessen mit digitalen Werkzeugen birgt nicht nur anwendungsbezogene Herausforderungen, sondern hat auch unterschiedliche rechtliche Implikationen.

Im Webinar lag der Fokus auf zwei Themenbereichen:

1. Die europäische Ebene des Urheberrechts, u. a. zur EU-Urheberrechtslinie und der vorgeschlagenen Regulierung von Onlineplattformen.

2. Online-Klausuren aus der Anwendungsperspektive sowie rechtliche Implikationen hierbei.

Bei beiden Aspekten wurden die damit verbundenen anwendungsbezogenen und rechtlichen Anforderungen in Form von Impulsbeiträgen und Diskussionen herausgearbeitet.

Referent*innen (alphabetische Reihenfolge):

  • Jens O. Brelle (Multimedia Kontor Hamburg gGmbH)
  • Dr. Peter Ferdinand (Universität Koblenz-Landau): Impulsbeitrag "Online-Klausuren aus der Anwendungsperspektive" (Vortragsfolien)
  • Dr. Janine Horn (E-Learning Academic Network e.V.): Impulsbeitrag "Rechtliche Implikationen bei Online-Klausuren" (Vortragsfolien)
  • Tobias Möller-Walsdorf (Vertretung des Landes Niedersachsen bei der EU): Impulsbeitrag "Die EU-Urheberrechtsrichtlinie von 2019, Auswirkungen auf Hochschulen" (Vortragsfolien)
  • Tiemo Wölken (Mitglied des Europäischen Parlaments): Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken aus Niedersachsen ist als Mitglied im Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments Berichterstatter für den Initiativbericht des Europäischen Parlaments zur Regulierung von Onlineplattformen in Europa. In einem Videoimpuls zum Webinar stellte MdEP Wölken seine aktuelle Arbeit zum Digital Services Act kurz vor.

Die Aufzeichnung des Webinars sowie die Vortragsfolien der Referent*innen sind online im podcampus-Kanal "MMKH Webinare" abrufbar. Fragen der Teilnehmenden wurden aus Datenschutzgründen anonymisiert. Hier geht es direkt zur Webinar-Aufzeichnung.


Weitere aktuelle Webinare und Videoaufzeichnungen: Medienproduktion, Datenschutz und mehr

Wir setzen unsere Workshops und Schulungen aktuell digital in Form von Webinaren um. Sie haben ein Webinar verpasst oder zum geplanten Termin keine Zeit? Kein Problem: Aufzeichnungen der bisherigen Webinare finden Sie in unserem podcampus-Kanal MMKH Webinare. Neben dem umfangreichen Angebot im Bereich Medienproduktion werden auch unsere Datenschutz-Schulungen als Webinare angeboten.

Die nächsten MMKH-Webinare:

  • Mi, 17.6., 10-11:30 Uhr: Was kann AR/VR? Best Practice in der Lehre
  • Do, 18.6., 10-11:30 Uhr: 3D-Modeling mit Blender 2.8 für Einsteiger*innen
  • Do, 18.6., 14-15:30 Uhr: Unity für Einsteiger*innen
  • Mi, 24.6., 10-11:30 Uhr: Digitaler Filmschnitt mit DaVinci Resolve für Einsteiger*innen
  • Mi, 24.6., 14-15:30 Uhr: Farbkorrektur mit DaVinci Resolve für Einsteiger*innen

Eine Anmeldung erfolgt jeweils über den Link zur Veranstaltung kurz vor Beginn. Eine Übersicht über alle Webinar-Themenbereiche finden Sie unter "Schulungen". Für unsere Präsenzschulungen bieten wir ab Herbst wieder neue Termine an.

Auf unserer MMKH-Homepage finden Sie zudem eine Zusammenstellung von Unterstützungsangeboten insbesondere für Lehrende in "Corona-Zeiten", die wir laufend ergänzen.


Neues aus der Hamburg Open Online University (HOOU)

Heute möchten wir Sie auf folgende Lernangebote der HOOU hinweisen:

  • VR Orgel – Entwirf deine eigene Virtual Reality Orgel! Die Orgel ist nicht nur ein Musikinstrument – sie ist auch ein architektonisches Wunder. Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) und das Multimedia Kontor Hamburg stellen in diesem HOOU-Lernangebot die Mittel zur Verfügung, um in einem der beiden angebotenen Räume – einem klassischen Kirchenraum und einem modernen Konzertsaal – eine eigene Orgel zu bauen. In dieser Immersive Learning VR-Anwendung geht es um die Erfahrbarkeit und das Zusammenspiel architektonischer Gestaltung und des Orgelbaus im Raum.
  • fresh::sounds – Instrumente der Seidenstraße: Immer mehr Menschen interessieren sich für die Kultur sowie die Entwicklung der Musikinstrumente der Seidenstraße. Basierend auf einem Projekt, das das Ziel hatte, neue Wege und Dialoge zwischen den Ländern der Seidenstraße zu öffnen und im Kulturbereich zu fördern, dient das HOOU-Projekt "fresh::sounds – Instrumente der Seidenstraße" der HfMT Hamburg dazu, aus diesen Erfahrungen und Ergebnissen neue OERs zu schaffen und dabei die Beziehung zwischen Instrumenten aus verschiedenen Ländern der Seidenstraße zu erforschen und zu erklären.
  • Microtonal Saxophone: For this project Vincent Dombrowski invited four of the most renowned saxophone players from Europe to discuss the possibilities of microtonality in jazz, improvised music and classical music. Additionally these players give us an insight into their views about music in general, teach us techniques to begin studying microtonality on the saxophone and talk about composition with microtones.
  • Community Projekte: Am 15. Juni 2019 organisierte Global Water Dances (GWD) Tanzaufführungen an über 100 Orten auf der ganzen Welt. Ziel dieser Veranstaltungen war es, auf ein lokales Wasserproblem aufmerksam zu machen und das Publikum über die Bedeutung von Wasser in der Gemeinde zu informieren. Jede Aufführung fand in der Nähe eines lokalen Gewässers statt und es wurde regionale Musik verwendet. Das HOOU-Projekt RUVIVAL an der TUHH kooperierte mit GWD bei dieser Veranstaltung und ermöglichte acht Tanzgruppen die Teilnahme.
  • Ökohäuser in unterschiedlichen Klimazonen: Der Begriff ökologisches Bauen bedeutet, dass jede Phase des Lebenszyklus eines Gebäudes geplant wird. Nutzer*innen dieses Lernangebots lernen jeden Schritt aus einer umweltverträglichen und ressourceneffizienten Perspektive zu betrachten: Standort, Design, Bauweise, Funktionsweise, Instandhaltung und schlussendlich Abriss. Nachhaltiges Bauen geht darüber hinaus sich nur an Umweltgesetze zu halten, da es eine holistische Herangehensweise ist, die Gebäude in ihre natürliche Umgebung integrieren will.
  • Wasserbürtige Krankheiten und Prävention: Wasserbürtige Krankheiten werden von pathogenen Mikroorganismen über das Wasser übertragen. Die Übertragung erfolgt durch Kontakt mit Fäkalien oder beim Baden, Waschen, Trinken und bei der Lebensmittelzubereitung. Das durch den interaktiven Multimedia-Vortrag erworbene Wissen kann mit einem Quiz getestet werden.
  • OER zu OER: Dieses Lernangebot begleitet die Nutzer*innen durch den gesamten Prozess von der Ideenfindung über die Konzeption, Produktion und Veröffentlichung von OER (Open Educational Resources) für die HOOU. Dabei kann jede*r an seinen/ihren individuellen Wissenstand anknüpfen. Das Angebot wird laufend überarbeitet und ergänzt, so dass Interessierte immer wieder neue Ideen und Anregungen bekommen können.

Besonders hinweisen möchten wir auch auf das AfterwOERk am 18. Juni zum HOOU-Projekt "Epidemic Disease Detectives Hamburg". Weitere Infos unter Termine.
Auf hoou.de können Sie alle Lernangebote durchstöbern und natürlich auch den HOOU-Newsletter abonnieren, in dem Sie viele weitere aktuelle Meldungen finden. Und/oder folgen Sie der HOOU auf Twitter, Facebook und Instagram!


Digitale Medien im Lehramtsstudium: Umfrage auf e-teaching.org
Das Informationsportal für Hochschullehre e-teaching.org führt eine kurze Online-Umfrage durch und lädt herzlich zur Teilnahme ein. Auf e-teaching.org soll ab Herbst ein Überblick zu den verschiedenen Internetangeboten rund um die Digitalisierung im Lehramtsstudium angeboten werden. Die Umfrage soll dazu beitragen, möglichst viele gute Angebote zu erfassen Das Team von e-teaching.org würde sich daher sehr freuen, wenn Sie Ihre favorisierten Internetseiten zur Digitalisierung im Lehramtsstudium in der 5-minütigen Umfrage mitteilen würden. Sie können Angebote aller Art einreichen, zum Beispiel Blogs, online bereitgestellte Tools oder Communities, die Sie hilfreich finden.


Bucerius Law School: Freie Lernmaterialien in Zeiten von Corona
Um Jurastudierende in ganz Deutschland beim Selbststudium in Zeiten der Corona-Pandemie zu unterstützen, macht die Bucerius Law School derzeit eine Vielzahl ihrer digitalen Lernmaterialien frei zugänglich. Von Vorlesungsaufzeichnungen über Lehrvideos bis zum Digitalen Fallbuch ist alles dabei. Die Materialien sind über die Seiten des Labor für innovative Lehrmethoden (Learning Innovation Lab, LIL) der Bucerius Law School verfügbar.


Online-Befragung: Digital Teaching Now! Lehren im Ausnahmezustand
Aufgrund der COVID-19 Eindämmungsmaßnahmen wurde die aktuelle Lehre an Hochschulen weitgehend auf sogenanntes Distance- oder Home Learning umgestellt. Digitales Lernen ist nicht nur für die Studierenden, sondern auch für die Lehrenden mit unterschiedlichen Herausforderungen verbunden. Nun gilt es, die gesammelten Erfahrungen zu den (mehr oder weniger umgesetzten) digitalen Lehrformaten zu nutzen und dabei auch die Bedürfnisse der Lehrenden zu erfassen, um hochschulweite Empfehlungen und Unterstützungsmaßnahmen für die künftige Lehre ableiten zu können. Im Rahmen des vom BMBWF geförderten wissenschaftlichen Forschungsprojekts "On Track!" der Universität Salzburg in Kooperation mit der Universität Graz wurde hierzu ein Online-Fragebogen entwickelt, um die Einschätzungen und Erfahrungen von Hochschuldozierenden aus Österreich, Deutschland, Luxemburg und der Schweiz zur aktuellen Lehrsituation zu erfassen. Mit der Beantwortung dieser 15-minütigen Online-Befragung leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der digitalen Lehrsituation und hochschuldidaktischen Angebote. Zur Befragung


Publikationen

Datendienste nachhaltig gestalten – Ein Diskussionsimpuls des RfII zur Weiterentwicklung von Forschungsdateninfrastrukturen
Der vom Bund und von den Ländern eingerichtete Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) hat mit Blick auf laufende nationale und transnationale Entwicklungen zu Forschungsdateninfrastrukturen – wie z.B. NFDI und EOSC, aber auch darüber hinaus – einen Diskussionsimpuls zur Gestaltung von Datendiensten formuliert. Darin stellt er Anforderungen an Daten (-sammlungen) und Datendienste vor, die helfen, ihre nachhaltige wissenschaftsweite Nutzung zu organisieren. Download und weitere Publikationen des RfII


fnma-Magazin Sonderausgabe "Plötzlich online"
Durch die Corona-Pandemie mussten Hochschulen plötzlich (und vielfach wenig vorbereitet) auf Online-Lehre und Home-Learning umstellen. Das Forum Neue Medien in der Lehre Austria (fnma) widmet dieser Ausnahmesituation eine eigene Sonderausgabe des fnma-Magazins. Darin sind Erfahrungsberichte, Fallbeispiele und Umfragen zum Lehren in der Corona-Krise versammelt. Weitere Informationen und aktuelle Ausgabe


Artikelarchiv von Bildung + Innovation
Das Archiv von Bildung + Innovation bietet thematisch gegliedert Zugang zu allen bisher erschienenen Artikeln. "Sprachförderung", "Demokratieerziehung", "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" und "Lebenslanges Lernen" sind nur einige der verfügbaren Rubriken. Artikel zu Digitalisierung und Bildung sind in der Rubrik "E-Learning" zu finden. Zum Archiv auf dem Deutschen Bildungsserver (DBS)


Learning and Living in Diverse Communities. Between Global and Local: Adult Learning and Communities Network.
Das Netzwerk "Between Global and Local – Adult Learning and Communities" zielt darauf, die zentrale Rolle der Erwachsenenbildung in Prozessen der Kommunalentwicklung aufzuzeigen. 2019 befasste sich die jährliche Netzwerk-Konferenz mit dem allgemeinen Thema "Leben und Lernen in verschiedenen Gemeinschaften". Der im Nachgang erschienene englischsprachige Konferenzband ist online frei verfügbar.


Ausschreibungen

ZFHE-Ausgaben "Lehrentwicklung", "Instructional Interventions", "Digital Turn in Internationalization": Einreichungen bis 26. Juni, 16. Oktober, 15. Januar

  • Das Themenheft 15/4 (Dezember 2020) der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) trägt den Titel "Lehrentwicklung anregen, Lehrqualität auszeichnen" und wird von Gabi Reinmann (Universität Hamburg) und Peter Tremp (PH Luzern) herausgegeben. Einreichungsfrist: 26. Juni. Weitere Informationen
  • Das Themenheft 16/1 (März 2021) befasst sich mit "Effectiveness of instructional interventions in higher education". Herausgeber sind Manfred Prenzel (Universität Wien) und Jan Elen (KU Leuven). Einreichungsfrist: 16. Oktober.  Zum Call
  • Das Themenheft 16/2 (Juni 2021) der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) trägt den Titel "The Digital Turn in Internationalization. Konzepte, Strategien und Praktiken". Herausgeberinnen sind Svenja Bedenlier (Erlangen-Nürnberg) und Elisa Bruhn (Bonn). Einreichungsfrist: 15. Januar 2021. Zum Call

Open Data Impact Awards des Stifterverbands: Bewerbungen bis 30. Juni
Bei den Open Data Impact Awards sucht der Stifterverband Wissenschaftler*innen, die ihre Datensätze offen und zur Nachnutzung bereitgestellt haben, woraus ein gesellschaftlicher Mehrwert bzw. das Potenzial dazu entstanden ist. Das Preisgeld beträgt insgesamt 30.000 Euro. Weitere Informationen


CampusSource Online-Workshop "Next Generation LMS": Abstracts bis 30. Juni
Bei diesem zweitägigen Online-Workshop am 19. und 20. August soll "auf der grünen Wiese" darüber nachgedacht werden, was die nächste Generation von Learning Management Systemen (LMS) für verschiedene Stakeholder leisten kann. Weitere Informationen


Workshop Hochschule 2030 im Rahmen der GI-Jahrestagung: Abstracts bis 13. Juli
Die 50. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik (GI) findet online statt –  und damit auch der Workshop "Hochschule 2030 – Welche Entwicklungen der IT prägen die Zukunft der Hochschulen?" am 28. September. Beiträge, die im Rahmen des Workshops vorgestellt werden, umfassen die folgenden Themen, sind aber nicht auf diese beschränkt:

  • Weiterentwicklung und Optimierung des digitalen Campus
  • neue Szenarien und Formate des mediengestützten Lehrens und Lernens
  • Werkzeuge, Architekturen und Infrastrukturen für innovative Lehr-/Lernszenarien
  • digitale und virtualisierte Forschungsumgebungen
  • Einsatz digitaler Lösungen in der Hochschulverwaltung
  • Methoden zur IT-basierten Gestaltung und Verwaltung von Dienstportfolios
  • effiziente IT-gestützte Support-Strukturen
  • neue Organisationsformen (z.B. bimodal) für IT-Serviceeinrichtungen und darüber hinaus
  • zukunftsfähige Strategien für die kooperative IT-Versorgung für Hochschulen
  • Community-basierte Methoden im Innovationsmanagement

Gesucht werden sowohl wissenschaftliche Beiträge auf Basis abgeschlossener Forschung als auch Works-in-progress, Best-Practice-Beispiele und Studierendenbeiträge. Weitere Informationen zum Workshop und zum Call


Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre: Bewerbungen bis 17. Juli
Die Baden-Württemberg Stiftung und der Stifterverband vergeben Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre. Insgesamt stehen Fördermittel in Höhe von bis zu 400.000 Euro zur Verfügung. Bei den Fellowships handelt es sich um eine individuelle, personengebundene Förderung, die den Fellows Freiräume und Ressourcen für die Durchführung der Entwicklungsvorhaben verschafft. Bei einem Tandem-Fellowship teilen sich zwei Personen die Förderung. Bei einem Tandem-Fellowship teilen sich zwei Personen die Förderung. Die Vergabe mehrerer Fellowships für ein einzelnes Entwicklungsvorhaben ist ausgeschlossen. Weitere Informationen


fnma Magazin "E-Assessment und E-Examinations": Call verlängert bis 23. Juli
Die Covid-19-Situation stellt Hochschulen auch im Bereich des Prüfens vor besondere Herausforderungen. Online-Prüfungen und E-Assessments gewinnen gerade in diesem Semester an Bedeutung. Daraus ergeben sich zahlreiche Fragestellungen wie etwa: Wie funktionieren computergestützte Prüfungen in den Hochschulen? Wie funktioniert der organisatorische Ablauf? Welche technischen und personellen Ressourcen sind notwendig? Welche Prüfungssoftware wird verwendet? Können Studierende die Prüfungen auch von zu Hause aus ortsunabhängig durchführen? Welche Modelle und Möglichkeiten werden umgesetzt? Welche Erfahrungen und Empfehlungen gibt es? Weitere Informationen und Call


DINI Jahrestagung: Einreichungen bis 27. Juli
Die DINI Jahrestagung findet am  29. und 30. September online statt. Passend zum Leitthema der Tagung – User Experience – soll der Fokus direkt auf Erfahrungen liegen, die im Zuge der “Corona-Lehre” und des Arbeitens unter digitalen Vorzeichen gewonnen werden. Zielgruppen sind Studierende, Lehrende sowie Verantwortliche in Bibliotheken, Medien- und Rechenzentren und Verwaltung. Alle Informationen zur Veranstaltung und zum Call


University:Future Festival: Einreichungen bis 31. Juli
Der neue Untertitel des University: Future Festival vom 6. – 8. Oktober lautet "Learning, Systems and the New Normal". Vorschläge für Vorträge, Workshops und Schulungen können jetzt über den Session:Call und Workshop:Call eingereicht werden. Weitere Informationen


Dieter Baacke Preis 2020 mit Sonderpreis "Speak out & connect": Bewerbungen bis 31. Juli
Auch in diesem Jahr schreibt die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) wieder einen Sonderpreis beim Dieter Baacke Preis aus. Zum Thema des Sonderpreises 2020 Speak out & connect können sich medienpädagogische Projekte bewerben, die Kindern und Jugendlichen kreativ und kritisch die Nutzung digitaler Medien zur Umsetzung und Verbreitung ihrer Interessen, ihrer Themen und für ihr Engagement vermitteln. Weitere Informationen


Innovationswettbewerb INVITE: Projektskizzen bis 15. September
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat Anfang April die Förderrichtlinie zum Innovationswettbewerb INVITE (Digitale Plattform Berufliche Weiterbildung) veröffentlicht. Der Wettbewerb adressiert drei Entwicklungsfelder und ein Metavorhaben: Vernetzung von Weiterbildungsplattformen, Entwicklung und Erprobung plattformbezogener Innovationen, Entwicklung und Erprobung von KI-unterstützen Lehr-Lernangeboten und entwicklungsorientierte Begleitforschung zu Standards eines innovativen digitalen Weiterbildungsraums. INVITE richtet sich Weiterbildungsanbieter und die Betreiber von digitalen Weiterbildungsplattformen sowie an Institutionen mit Expertise im Bereich Digitalisierung, speziell KI. Der Innovationswettbewerb ist eingebettet in die Nationale Weiterbildungsstrategie und in die Digitalstrategie des BMBF. Mit der fachlichen und administrativen Begleitung des Wettbewerbs ist das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) beauftragt. Weitere Informationen


icmbeyond 2021: Einreichungen bis 27. Oktober
Die Konferenz "Inverted Classroom and Beyond – icmbeyond" feiert nächstes Jahr ihr 10jähriges Jubiläum: Die icmbeyond findet am 23. und  24. Februar 2021 wieder an der FH St. Pölten statt. Weitere Informationen und Call


Stellen

Mitarbeit im IT-Support (w/m/d), Universität Hamburg
Im Regionalen Rechenzentrum (RRZ) der Universität Hamburg ist die Stelle einer bzw. eines Tarifbeschäftigten (w/m/d) für die Mitarbeit im IT-Support unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Bewerbungsschluss: 19.06.2020. Stellenausschreibung


IT-Administration – Client Management, Universität Hamburg
Im Regionalen Rechenzentrum (RRZ) der Universität Hamburg ist die Stelle einer bzw. eines Tarifbeschäftigten für die IT-Administration – Client Management befristet für 24 Monate und in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet. Bewerbungsschluss: 05.07.2020. Stellenausschreibung (PDF)


WM Softwareentwicklung, Universität Trier
Im Zentrum für Informations-, Medien- und Kommunikationstechnologie der Universität Trier ist eine Stelle wissenschaftlichen Mitarbeit Softwareentwicklung im Projekt "ViDa" (m/w/d) befristet auf zwei Jahre zu besetzen. Bewerbungsschluss: 21.06.2020. Stellenausschreibung


WM für die Einführung einer ITSM-Plattform, Universität Trier
Im Zentrum für Informations-, Medien- und Kommunikationstechnologie der Universität Trier ist eine Stelle wissenschaftliche Mitarbeit (m/w/d) für die Einführung einer ITSM-Plattform befristet auf zwei Jahre zu besetzen. Bewerbungsschluss: 21.06.2020. Stellenausschreibung


Systemadministration Microsoft-Dienste und Anwendungen (m/w/d), Universität Jena
Im Universitätsrechenzentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine Stelle Systemadministration für Microsoft-Dienste und Anwendungen (m/w/d) zu besetzen. Bewerbungsschluss: 20.06.2020. Stellenausschreibung


Systemadministration PC-Arbeitsplätze (m/w/d), Universität Jena
Im Universitätsrechenzentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine Stelle Systemadministration für die Verwaltung von PC-Arbeitsplätzen (m/w/d) zu besetzen. Bewerbungsschluss: 20.06.2020. Stellenausschreibung


Mitarbeit im Service Desk (m/w/d), Technische Universität Dortmund
Die Technische Universität Dortmund hat im IT & Medien Centrum (ITMC) eine Stelle Mitarbeit im Service Desk (m/w/d) zu besetzen. Bewerbungsschluss: 23.06.2020. Stellenausschreibung


Projektmitarbeit IT-System Campus Management (m/w/d), TU Dortmund
Zwei Stellen Projektmitarbeit sind im IT & Medien Centrum (ITMC) im Team Campus Management unbefristet zu besetzen. Es handelt sich um zwei Vollzeitstellen (Teilzeit möglich). Bewerbungsschluss: 22.06.2020. Stellenausschreibung


Offene Stellen bei myconsult, Salzkotten
Die myconsult GmbH in Salzkotten, Partner der Campus Innovation, hat aktuell eine Reihe offener Stellen zu vergeben. Alle Informationen


Termine

"Digitale Medien im Lehramtstudium": das 30. e-teaching.org-Themenspecial
Im Mittelpunkt des neuen e-teaching.org-Themenspecials stehen "Digitale Medien im Lehramtstudium". Dabei werden drei Bereiche beleuchtet: die Vorbereitung auf das Unterrichten mit digitalen Medien, der Einsatz digitaler Medien für die Professionalisierung von Lehramtsstudierenden sowie Herausforderungen und Perspektiven der Lehrer*innenbildung. Die ersten Beiträge stehen bereits auf der Themenspecial-Seite zur Verfügung und werden in den kommenden Wochen um viele weitere Beiträge ergänzt. Zum Special


Virtual Event Series Universities & Research Organisations – Key Drivers of Future Smart Cities: 26. Mai – 21. Juli
Diese fünfteilige Event-Reihe wird gemeinsam angeboten von UK Science and Innovation Network Germany (SIN), German U15, Imperial College London und BABLE. In Impulsbeiträgen von Expert*innen und anschließenden Sessions mit den Teilnehmenden wird die Rolle von Hochschulen, Forschung und Innovation in Bezug auf die Zukunft urbaner Umgebungen diskutiert. Sprache dieser internationalen Event-Reihe ist Englisch. Weitere Informationen


Online-Podiumsdiskussion "Das Digitale Sommersemester – Eine Zwischenbilanz": 17. Juni, 18-19 Uhr
In einer Online-Podiumsdiskussion mit Hochschul-Expert*innen zieht das Hochschulforum Digitalisierung in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk und e-teaching.org eine Zwischenbilanz zum digitalen Sommersemester 2020. Die Podiumsdiskussion ist zeitgleich der Auftakt zum zweiten Teil des Qualifizierungsspecials "Quickstarter Online-Lehre" des Hochschulforums Digitalisierung gemeinsam mit e-teaching.org und der GMW. Weitere Informationen


Online-Fachtag Jugendmedienarbeit NRW: 17. Juni
Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) überträgt ihre Fachtag-Reihe für die Jugendarbeit in diesem Jahr in ein Online-Format mit Impulsen, Diskussionen und Webinaren. Das Angebot wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes. Weitere Informationen


AfterwOERk am 18. Juni online: HOOU-Projekt "Epidemic Disease Detectives Hamburg"
Die regelmäßigen AfterwOERk-Treffen an der HAW Hamburg sind leider aktuell nicht in Präsenz möglich. Daher wurde das Format in die digitale Welt übertragen, um auch weiterhin mit Interessierten und Aktiven im Bereich OER im Gespräch zu bleiben.
Für den kommenden Termin hat die HAW Hamburg die Projektverantwortlichen ihres HOOU-Projekts EDDi (Epidemic Disesase Detectives) eingeladen. Sie entwickeln derzeit ein Serious Game, mit dessen Hilfe epidemiologische Prinzipien und Praktiken erlernt werden können. Aufgabe ist es, auf Grundlage von erlernten epidemiologischen Methoden und Prinzipien, innerhalb eines sicheren Rahmens, Entscheidungen zur Eindämmung einer Infektionskrankheit zu treffen. Dabei gibt es durchaus auch den Raum Fehler zu machen und aus ihnen zu lernen, die in der Realität lebensbedrohliche Folgen hätten.
Moderator Christian Friedrich wirft mit dem Team aus Epidemiolog*innen und Game-Entwickler*innen der HAW Hamburg einen Blick hinter die Kulissen von EDDi und thematisiert das Auftreten von Seuchen und Epidemien, Möglichkeiten ihrer Bedrohung zu begegnen und den Ursachen auf die Spur zu kommen: echte Detektivarbeit eben! Weitere Informationen


Webinare und Online-Veranstaltungen von alumni-clubs.net
Die zunächst in den September verlegte 25. Konferenz von alumni-clubs.net ist leider abgesagt. alumni-clubs.net führt jedoch eine Reihe von Webinaren und Online-Veranstaltungen durch. Am  22.06.2020 von 10–12 Uhr findet ein Webinar "Konzepte der Alumni-Preisträger 2019", am 1. und 8. Oktober 2020 ein Webinar "Videomarketing mit dem Smartphone" statt. Alle aktuellen Termine


CampusSource Online-Workshop "Hochschul-IT in Corona-Zeiten", 23. Juni
Der Förderverein CampusSource e.V. lädt zu einem zwei- bis dreistündigen Online-Workshop mit dem Thema "Hochschul-IT in Corona-Zeiten – Erfahrungen, Probleme, Lösungen" ein. In diesem Workshop sollen Erfahrungen ausgetauscht und Lösungen vorgestellt und diskutiert werden. Unter den Erfahrungsberichten ist auch das Videoportal "Lecture2Go", Universität Hamburg vertreten. Weitere Informationen


Masterstudiengang Higher Education: Bewerbungen bis 15. Juli
Der Studiengang Higher Education (M.A.) am Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen ist berufsbegleitend und vermittelt forschungsorientiert weiterführende Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden der Hochschuldidaktik für Arbeitsfelder:

  • in der Hochschullehre
  • in der wissenschaftlichen Weiterbildung
  • in Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, die wissenschaftliche Bildungsziele verfolgen

Kern des Studiums ist ein durch die Studierenden durchgeführtes und an die eigene Arbeit angebundenes Projekt. Das regelmäßige Angebot an Blockveranstaltungen, die online vor- und nachbereitet werden, ermöglicht eine flexible Studiengestaltung. Weitere Informationen


HFD Summer School 2020: 27. – 29. Juli digital
Das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) veranstaltet jährliche Summer Schools für Teilnehmende aus der Lehre und aus Medien- und Didaktikzentren. In interaktiven Formaten tauschen sie Erfahrungen aus und lernen von- und miteinander, wie die Digitalisierung von Lehren und Lernen in ihrer Hochschule gestaltet und befördert werden kann. Weitere Informationen und Anmeldung


CampusSource Online-Workshop "Next Generation LMS", 19. und 20. August 
Bei diesem zweitägigen Online-Workshop soll "auf der grünen Wiese" darüber nachgedacht werden, was die nächste Generation von Learning Management Systemen (LMS) für verschiedene Stakeholder leisten kann. "Grüne Wiese" bedeutet, dass existierende Systeme in der Diskussion temporär nicht existieren – die evolutionäre Weiterentwicklung des Ist-Zustands wird komplett ausgeblendet. Bis 30. Juni können Abstracts eingereicht werden. Weitere Informationen


GMW 2020: 24. – 27. August an der ZHAW School of Management and Law, Winterthur
Das Motto der 27. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft – GMW 2020 – lautet: "Seamless Learning – lebenslanges, durchgängiges Lernen ermöglichen." Die ersten internationalen Keynote-Speaker stehen fest. Aktuelle Informationen zur Veranstaltung


(Aus)Bildungskongress der Bundeswehr: Verschiebung auf September 2021
Der (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr mit dem Thema "Digitale (Aus)Bildung: Wird Intelligenz tatsächlich ‚künstlich‘?" wird auf September 2021 verschoben und um neue, virtuelle Inhalte und Angebote erweitert. Damit nutzen die Veranstalter die Chance, innovative Formate zu entwickeln und aktuelle Erfahrungen des virtuellen Lernens, Lehrens und Arbeitens inhaltlich und programmatisch aufzugreifen. Über die aktuellen Entwicklungen wird auf der Veranstaltungswebsite informiert.


ZKI-Herbsttagung
Die für 8. – 9. September vorgesehene ZKI-Herbsttagung 2020 wird online umgesetzt. Weitere Informationen
Ab 2021 strebt der ZKI e.V. wieder die Durchführung von Präsenztagungen an. Vom 8. bis 10. März 2021 ist die Frühjahrstagung an der RWTH Aachen geplant, die genaue Abfolge der weiteren Tagungen in Dresden, Frankfurt und voraussichtlich Hagen ist noch im Gespräch.


Jahrestagung Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik DGfE: 9. – 11. September online
Die Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE 2020 wird nicht wie geplant in Hamburg stattfinden. Derzeit wird an einer Online-Alternative gearbeitet. Weitere Informationen


DELFI 2020 & EC-TEL 2020: 14. – 18. September online
Aufgrund der Coronakrise werden die DELFI 2020 und die  EC-TEL 2020 online durchgeführt. Das Tagungsthema sind "Educational Realities". Die 9. Fachtagung Hochschuldidaktik Informatik (HDI 2020) wird verschoben; Zeit und Ort  werden zusammen mit der Frist für die Einreichung von Beiträgen rechtzeitig veröffentlicht. Aktuelle Informationen zur Veranstaltung


E-Learning Tag an der FH JOANNEUM: 23. September in Graz
Der 19. E-Learning Tag des ZML – Innovative Lernszenarien findet in Kooperation mit dem Studiengang "Mobile Software Development" statt und steht unter dem Motto "Innovation & Reflexion – Henne oder Ei?". Jutta Pauschenwein und Elmar Krainz haben anhand der eingegangenen Einreichungen ein attraktives Programm gestaltet – und noch gehen sie davon aus, dass sich alle im September 2020 im Audimax der FH JOANNEUM treffen werden... Alle Informationen zur Veranstaltung


Workshop Hochschule 2030 im Rahmen der GI-Jahrestagung: 28. September online
Die 50. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik (GI) findet online statt –  und damit auch der Workshop "Hochschule 2030 – Welche Entwicklungen der IT prägen die Zukunft der Hochschulen?". Weitere Informationen zum Workshop


DINI Jahrestagung: 29. – 30. September online
Passend zum Leitthema der diesjährigen DINI-Jahrestagung – User Experience – soll der Fokus direkt auf Erfahrungen liegen, die im Zuge der “Corona-Lehre” und des Arbeitens unter digitalen Vorzeichen gewonnen werden. Zielgruppen sind Studierende, Lehrende sowie Verantwortliche in Bibliotheken, Medien- und Rechenzentren und Verwaltung. Alle Informationen zur Veranstaltung


University:Future Festival: 6. – 8. Oktober digital
Wie können die Möglichkeiten des digitalen Wandels Hochschulbildung bereichern – und zwar auf allen Ebenen? Wie verändern sich nicht nur Lehren und Lernen, sondern die Hochschule als institutionelles System? Diese Fragen stellt das University:Future Festival, das das HFD digital veranstalten wird. Der neue Untertitel der Veranstaltung lautet "Learning, Systems and the New Normal". Weitere Informationen


9. Tag der Lehre an der FH St. Pölten: 22. Oktober
Der 9. Tag der Lehre an der FH St. Pölten legt den thematischen Fokus auf "Digital Learning in Zeiten von Corona. Nachhaltiger Entwicklungsschub für die Hochschulen?" Weitere Informationen


stARTcamp meets HOOU: neuer Termin 23. Oktober an der Hochschule für bildende Kunst Hamburg (HFBK)
Das stARTcamp meets HOOU 2020 steht unter dem Motto "Make It Real!? – Kunst und Wissenschaft im Digitalen!"  Alle Informationen zur Veranstaltung


Konferenz Bildung Digitalisierung: 19. – 20. November in Berlin & online
Das Forum Bildung Digitalisierung lädt zum fünften Mal in Folge Interessierte aus Bildungspraxis, Bildungspolitik, Bildungsverwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zur Konferenz Bildung Digitalisierung ins Cafe Moskau in Berlin ein. Vor dem Hintergrund der coronabedingten Einschränkungen bei Großveranstaltungen und der weiterhin geltenden Abstands- und Kontaktbeschränkungen arbeiten die Veranstalter aktuell an einer hybriden Konferenz mit weniger Teilnehmenden auf der Präsenzveranstaltung und zusätzlichen Online-Formaten. Alle Informationen zur Veranstaltung


39. IT-Fachseminar in München / Bad Wörishofen: 18. – 25. November
Das IT-Fachseminar dient als Weiterbildungs-, Austausch- und Vernetzungsveranstaltung zwischen technischen Angestellten und Auszubildenden der deutschen Hochschulrechenzentren. Die diesjährigen Themenkategorien sind u.a. IT-Security und Service-Management, Datenschutz und Recht, zu erwartende Veränderungen im Dienste-Angebot durch die fortschreitende Digitalisierung, z.B. in den Geisteswissenschaften (Digital Humanities), IT- Aus- und Weiterbildung und Cloud-Dienste. Aber auch aktuelle "Buzzwords" wie Deep Learning oder Quantencomputing werden behandelt.  Mit der Anmeldung können Vorträge eingereicht werden. Veranstalter sind das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ), die Bayerische Akademie der Wissenschaften und das Rechenzentrum der Universität der Bundeswehr. Alle Informationen zur Veranstaltung


Mit freundlichen Grüßen und kommen Sie gut und gesund durch die "Corona-Zeit"!

Helga Bechmann


Campus Innovation Newsletter 16. Juni 2020

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten.