Campus Innovation Newsletter 21. November 2017

1. Aktuelles

2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

3. Publikationen

4. Stellenausschreibungen

5. Termine

Kontakt   Newsletter weiterempfehlen, abonnieren oder abbestellen


1. Aktuelles 

Campus Innovation 2017 & Konferenztag Digitalisierung von Lehren und Lernen, 23. und 24. November im Curio-Haus Hamburg: neue Programmpunkte

Die zehnte gemeinsame Veranstaltung von Campus Innovation & Konferenztag Digitalisierung von Lehren und Lernen steht unter dem Motto: Digitalisierung als Megatrend – was bedeuten Künstliche Intelligenz, Big Data und Virtual Reality für Hochschulen? Das Programm ist online und wurde seit dem letzten Newsletter noch um einige Punkte ergänzt:

Wir freuen uns sehr, dass zum Podiumsgespräch am Donnerstagabend zur Fragestellung "Künstliche Intelligenz, Big Data und Virtual Reality – wie geht die Wissenschaft mit ihrer neuen Verantwortung um?" Saskia Esken noch die (bildungs-)politische Perspektive einbringen wird:

Zudem finden Sie nun im Online-Programm Details zu den Workshops der Hamburg Open Online University, die hier in einem eigenen Newsletter-Beitrag vorgestellt werden.

In einem weiteren, neu hinzugekommenen Workshop am Freitag, 24.11., wird Dr. Carsten Ullrich KI-Methoden für intelligent-adaptive Lernsysteme vorstellen und mit den Teilnehmenden diskutieren.

Für den Track eCampus konnten wir noch Beiträge von Prof. Dr.-Ing. Ulrike Lucke, Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Jörg Becker, Dr. Eva Kluth sowie Dr. Markus von der Heyde und Prof. Dr. Gunnar Auth hinzugewinnen.

Besonders hinweisen möchten wir außerdem auf die Grußworte und Keynotes:

Weitere Informationen finden Sie unter www.campus-innovation.de. Die Anmeldung für die Konferenz ist geschlossen. Wir freuen uns auf unsere Teilnehmenden am 23. und 24. November 2017 im Curio-Haus Hamburg!


Workshops der Hamburg Open Online University (HOOU): Open Access, Wissensbrücken bauen, Spielerisch lernen, Flucht und Migration

In vier Workshops im Rahmen der Campus Innovation 2017 haben Sie die Möglichkeit Projekte der Hamburg Open Online University (HOOU) kennenzulernen und mit ihren Vertreter/innen ins Gespräch zu kommen. Details zu den Projekten finden Sie auf den hier verlinkten Seiten der Moderatorinnen:

"Open Access" (Moderation: Dr. Tina Ladwig, TUHH)
Do 23.11., 13:30 – 15:10 Uhr, Konferenzraum 1. OG
Dieser Workshop stellt die Fragen nach Schnittstellen und möglichen Synergien zwischen OER und Open Access in den Fokus. Darüber hinaus wird auch danach gefragt, was OER von Open Access und Open Access von OER lernen kann.

  • Bibliothek in Zukunft?!: Thomas Hapke (TUHH)
  • RUVIVAL: Prof. Dr.-Ing. Ralf Otterpohl, Tina Carmesin, Dr. Ruth Schaldach und Isidora Vrbavac (TUHH)

"Wissensbrücken bauen" (Moderation: Ellen Pflaum, HAW Hamburg)
Do 23.11., 15:50 – 17:30 Uhr, Konferenzraum 1. OG
Für Studienanfänger/innen ist es oft nicht leicht, sich im Studienalltag und mit der Menge an neuen Eindrücken, Themen und Lernerfahrungen zurechtzufinden. Aber auch Absolvent/innen sehen sich nach dem Studium mit den Herausforderungen konfrontiert, das im Studium Erlernte im Arbeitsalltag anzudocken. In diesem Workshop stellen sich HOOU-Projekte vor, die Inhalte und Lernangebote zur Verfügung stellen wollen, die genau diese verschiedenen Brücken bauen: mit anschlussfähigem Wissen, mit wegbereitenden Methoden, aber auch mit Inhalten, die Verbindungen zwischen verschiedenen Inhalten und Disziplinen herstellen.

  • Adventure Game Wissenschaftliches Arbeiten: Claudia Vogeler (HAW Hamburg)
  • Sonic Environments for Healing: Norbert Wübbolt und Goran Lazarevic (HfMT) 
  • viaMINT Physiklabor: Prof. Dr. Karin Landenfeld (HAW Hamburg)
  • Vorkurs Mathematik: Prof. Dr. Thomas Schramm (HafenCity Universität)

"Spielerisch lernen" (Moderation: Sabrina Maaß, TUHH)
Fr 24.11., 10:30 – 12:10 Uhr. Konferenzraum 1. OG
Fragestellungen, denen sich die Teilnehmenden dieses Workshops widmen können, sind zum einen der Nutzen spielerischer Lernumgebungen für den Lernerfolg und zum anderen die Messbarkeit bzw. Evaluation des Lernerfolgs dieser Lehr-Lern-Szenarien.

  • Kniffelix: Stephanie Stelzer und Gesine Liese (TUHH, Kinderforscher)
  • MikiE (Mikroben im Einsatz): Dr. Carola Schröder, Christin Burkhardt, Philip Busch (TUHH) 
  • Serious Game "Abenteuer Rechtsmedizin": PD Dr. med. Sven Anders und Oliver Krebs (UKE) 
  • Virtueller Patient – Digital-basiertes Lernen in der Zahnmedizin: Dr. Daniel Reißmann (UKE)

"Flucht und Migration" (Moderation: Dr. Tina Ladwig, TUHH)
Fr 24.11., 13:10 – 14:50 Uhr, Konferenzraum 1. OG
Übergreifend soll in diesem Workshop das Thema der Kontextualisierung von OER, also die Möglichkeiten der – insbesondere auch internationalen – Anpassung von OER in den Fokus gerückt werden. Hier wird insbesondere das Thema Sprache und Internationalisierung betrachtet. Dabei spielt sowohl der Aspekt der Zugänglichkeit zu freien Bildungsmaterialien, als auch deren Anpassung an kulturelle Kontexte eine Rolle.

  • Hop-on: Andreas Böttger, Axel Dürkop und Dr. Tina Ladwig (TUHH), Christiane Arndt (INBAS GmbH)
  • RUVIVAL: Prof. Dr.-Ing. Ralf Otterpohl, Tina Carmesin, Dr. Ruth Schaldach und Isidora Vrbavac (TUHH) 
  • Project Management in Urban Design: Dominique Peck (HafenCity Universität)

Auf hoou.de finden Sie die aktuellen Lernangebote sowie die Möglichkeit, den HOOU-Newsletter zu abonnieren. Und/oder folgen Sie der HOOU auf Twitter, Facebook und Instagram!


Die Scheer GmbH ist Partner der Campus Innovation 2017
Digitalisierung von Hochschulprozessen – innovativ, konsequent und agil

Mächtige und mehr oder weniger standardisierte IT-Anwendungen wie z.B. ERP- und Campus-Management-Systeme erheben den Anspruch, Hochschulprozesse zu digitalisieren. Konkrete Projekterfahrungen und eine Abdeckungsanalyse zeigen jedoch, dass etliche Anteile des Student LifeCycle nicht durch Standardsysteme unterstützt werden und in der Realität notgedrungen weiterhin durch manuelle und teilweise unstrukturierte Abläufe ergänzt werden, z.B. die (Weiter-) Entwicklung von Studiengängen, die Anmeldungen zu Abschlussarbeiten oder die Integration externer Lehrender.

Gleichzeitig bemühen sich derzeit zahlreiche Hochschulen und Universitäten um die Erstellung einer Digitalisierungsstrategie. Der konkreten Umsetzung der Strategien sind jedoch häufig durch veraltete und/oder unflexible IT-Systeme enge Grenzen gesetzt, so dass im Rahmen der Digitalisierung theoretisch erreichbare Ziele in der Praxis häufig nicht realisiert werden.

Die agile iBPM-Plattform von Scheer ermöglicht es Hochschulen, Digitalisierung konkret umzusetzen, indem gerade die im Hochschulalltag aufwendigen und fehleranfälligen Papier-Prozesse digitalisiert werden. Darüber hinaus digitalisiert Scheer BPaaS die "toten Winkel" von Campus-Management-Systemen und verknüpft sie somit zu ganzheitlichen und flexiblen End-2-End-Prozessen.          

Damit ermöglicht die Scheer GmbH durch ein hochschulspezifisches Vorgehen und eine innovative und agile iBPM-Plattform die praktische und praxisrelevante Umsetzung der Digitalisierungsstrategien an Hochschulen.

Prof. Dr. Holger Günzel und Tobias Sturm berichten von den Erfahrungen der Hochschule München mit der Prozessdigitalisierung mit Scheer BPaaS in der Lehre und konkreten Szenarien und Anwendungen im Campus Management. Besuchen Sie den Vortrag "End-2-End-Digitalisierung an Hochschulen – Verknüpfen Sie Campus Management mit der agilen iBPM-Plattform von Scheer zur Flexibilisierung Ihrer Prozesse" am 24.11.2017 im Track eCampus (Session 13:10 – 14:50 Uhr) auf der Campus Innovation Hamburg.


Elsevier ist Partner der Campus Innovation 2017 – mit Vortrag und Stand vor Ort
Big-Data-Trendanalysen

Im Wettbewerb um Reputation, Expertise und Drittmittel ist eine erfolgsversprechende Forschungsstrategie eminent wichtig. Trendanalysen, die einerseits eine Standortbestimmung ermöglichen und zugleich anhand so genannter `hot topics´ den aussichtsreichsten Weg weisen, können bei der Entwicklung einer zukunftsfähigen Strategie helfen. In seinem Vortrag "What´s hot, what´s not? Big-Data-Trendanalysen als Grundlage für die Erarbeitung zukunftsfähiger Forschungsstrategien" stellt Dr. Philipp Fondermann aktuelle Beispiele für Big-Data-getriebene Trendanalysen für Forschungsfelder, Regionen und einzelne Institutionen vor und lotet Chancen und Limitierungen dieses Instruments für die Strategiebildung aus.

  • Vortrag am Freitag, 24. November 2017, Session 10:30 – 12:10, Track eCampus / Big Data in der Wissenschaft

Multimediaproduktion im MMKH: aktuelle Workshop-Termine und Themen

Aktuell läuft eine neue Workshop-Reihe Multimediaproduktion im Multimedia Kontor Hamburg. Neben Fotografie – Portrait, Detail, Blitztechnik und Fotobearbeitung – haben wir unsere Themenvielfalt besonders im Bereich Film erweitert. Im Mittelpunkt steht das Realisieren eigener Filmprojekte und z.B. Interview-Filme, das Filmen mit Videokamera und Smartphone, Studio-Produktionen mit Greenscreen, Videoschnitt, ebenso wie Multimedia Storytelling. Die aktuelle Übersicht finden Sie hier. Weitere Themen und Termine kommen laufend hinzu.

Die Workshops richten sich an Angestellte und Studierende der sechs öffentlichen staatlichen Hamburger Hochschulen und der SUB. Die Teilnahme ist für diese kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.


Datenschutz-Schulungen im MMKH

Das Multimedia Kontor Hamburg führt für die und mit den staatlichen Hamburger Hochschulen grundlegende Datenschutz-Schulungen durch. Bis Ende des Jahres werden noch Schulungen zu den Themen Datenschutz für die Studierendenverwaltung und für Wissenschaftler/innen angeboten. Die Teilnahme ist für die Beschäftigten der staatlichen Hamburger Hochschulen kostenfrei und soll eine erste Sensibilisierung sowie Einführung in das Thema ermöglichen. Themen, Termine und Anmeldung


2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

Johannes-Wildt-Nachwuchspreis für hochschuldidaktische Forschung: Bewerbungen bis 1. Dezember
Die Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) verleiht im Rahmen ihrer Jahrestagungen den "Johannes-Wildt-Nachwuchspreis für hochschuldidaktische Forschung". Mit dem Preis sollen exzellente hochschuldidaktische Dissertationen und Masterarbeiten oder auch andere akademische Abschlussarbeiten ausgezeichnet werden. Prämiert wird jeweils eine Dissertation/Habilitation und eine Master-/Bachelorarbeit mit 1000 Euro. Über die eingereichten Arbeiten entscheidet eine Jury, die aus Mitgliedern der dghd und Vertreter/innen verwandter wissenschaftlicher Gesellschaften sowie des hochschuldidaktischen wissenschaftlichen Nachwuchses besteht. Weitere Informationen


bwp@ zur Schnittstelle von Berufsschule, Betrieb, Hochschule und Universität: Abstracts bis 4. Dezember
bwp@ Nr. 34 ist die erste Ausgabe des Jahres 2018 und wird im Juni online gehen. Titel der Ausgabe ist: Was berufliche und akademische Bildung trennt und verbindet. Entgrenzungen an der Schnittstelle von Berufsschule, Betrieb, Hochschule und Universität. Herausgebende sind Martin Fischer und H.-Hugo Kremer, sowie  als Gastherausgeberinnen Julia Gillen und Ines Langemeyer. Zum Call (PDF)


FNMA MAGAZIN "Bildungsmarketing": Beitragsanmeldung bis 11. Dezember
Bildungsinstitutioneninformieren in der Regel über ihre Angebote. Wie sich das damit verbundene Bildungsmarketing gestaltet und ob es funktioniert, hängt von vielen Faktoren ab. Der Schwerpunkt der nächsten Ausgabe des FNMA Magazins ist Erfahrungsberichten und Praxisbeispielen aus dem Bereich der Vermarktung von (unentgeltlichen oder kostenpflichtigen) Bildungsangeboten gewidmet. Weitere Informationen


VPH Online-Tagung Hochschule digital.innovativ: Call for eLectures bis 12. Dezember
Vom 9. April – 6. Mai 2018 veranstaltet die Virtuelle Pädagogische Hochschule ihre erste Online-Tagung zum Thema Hochschule digital.innovativ. Die Keynotes von Prof. Dr. Michael Kerres und Ricarda T. D. Reimer sowie eine Reihe an eLectures und Online-Seminaren zielen darauf ab, den digitalen Kompetenzerwerb von Personen zu unterstützen, die an tertiären Bildungseinrichtungen tätig sind. Weitere Informationen


ZFHE englischsprachige Ausgabe "Civic Engagement": Beiträge bis 10. Januar 2018
Die englischsprachige Ausgabe der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) 13/2 (Juni 2018) setzt sich mit "Civic Engagement in Higher Education Institutions in Europe" auseinander. Gastherausgeber sind Karl-Heinz Gerholz (Universität Bamberg), Holger Backhaus-Maul (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) und Paul Rameder (Wirtschaftsuniversität Wien). Weitere Informationen


Tag der Lehre der FH OÖ: Einreichungen bis 14. März 2018
Der 6. Tag der Lehre der FH Oberösterreich findet am Dienstag, 8. Mai 2018 in der FH OÖ Fakultät Linz statt. Das Motto lautet: "Digitale Lehre – Fluch oder Segen? Chancen, Fallstricke und Möglichkeiten des Einsatzes digitaler Medien in der Hochschullehre." Zum Call for Abstracts


3. Publikationen

DBS-Dossier zum Thema Digitalisierung
Das Dossier "Digitalisierung" auf dem Deutschen Bildungsserver (DBS) bezieht sich auf drei Studien, die Mitte September erschienen sind: ifo Bildungsbarometer 2017, "Monitor digitale Bildung" der Bertelsmann Stiftung und "Kompetenzen in der digitalen Welt" (im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung). Das Dossier enthält Dokumente, Stellungnahmen, Pressemitteilungen sowie Presse-, Rundfunk- und Fernsehbeiträge zu den drei Studien.


4. Stellenausschreibungen

HPC-Systemmanager/in und IT-Systemspezialist/in, HRZ der TU Darmstadt
Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) der TU Darmstadt hat mehrere Stellen zu besetzen. Bewerbungsschluss ist jeweils der 30.11.2017.

  • zwei HPC-Systemmanager/innen für die Gruppe Hochleistungsrechnen der Abteilung Basisdienste. Es sind 1,5 Stellen zu besetzen, daher sind Bewerbungen für einen Stellenumfang von 50% bis 100% willkommen. Die Projektstellen sind auf 2,5 Jahre befristet.
  • eine/n IT-Systemspezialist/in

IT-Systemadministrator/in, TSC der TU Wien
Das Teaching Support Center – für die Weiterentwicklung und Instandhaltung vieler Services und Systeme an der TU Wien verantwortlich – sucht eine/n IT-Systemadministrator/in in Vollzeit. Bewerbungsschluss: 07.12.2017. Stellenausschreibung


Wiss. Mitarbeit im Projekt "Health Care Professionals", ASH Berlin
Das Projekt "Health Care Professionals – Bachelor Interprofessionelle Versorgung und Management", angesiedelt an der Alice Salomon Hochschule Berlin, sucht zur Erprobung und Evaluation eines onlinebasierten Bachelorstudiengangs für Therapie- und Pflegekräfte eine/n Mediendidaktiker/in zum 01.02.2018: 75%, befristet bis 31.07.2020 (unter Vorbehalt einer zweiten Projektförderphase). Bewerbungsschluss: 15.12.2017. Stellenausschreibung (PDF)


5. Termine

Kostenfreier MOOC zum Urheberrecht auf iMooX
Die TU Graz bietet in Zusammenarbeit mit dem Rechtsanwalt Mag. Michael Lanzinger auf der Plattform iMooX einen freien Online-Kurs rund um das Thema Urheberrecht an. Interessierte können in den nächsten fünf Wochen einen Überblick über die wesentlichen gesetzlichen Bestimmungen erhalten.


OER-Festival 2017 #OERde17: 27.–29. November in Berlin (und im Internet)
Das OER-Festival 2017 #OERde17 macht die Breite und Vielfalt von Open Educational Resources sichtbar. Es setzt sich aus mehreren Aktivitäten zusammen, die gemeinsam geplant und vorbereitet, aber unabhängig voneinander genutzt und wahrgenommen werden können: OERcamp – Treffen der Praktiker*innen; OER-Fachforum – Dialog der Macher*innen und Multiplikator*innen; OER-Award – die Auszeichnung für Open Educational Resources im deutschsprachigen Raum (Preisverleihung am 27.11.); OER-Atlas – die gebündelte Bestandsaufnahme der #OERde-Landschaft. Informationen und Anmeldung


Neues Webinar-Angebot fnma Talks startet am 12. Dezember
Die neuen Webinare des Forum neue Medien in der Lehre Austria (fnma) sind kostenlos und richten sich primär an Hochschullehrende. Als erster Vortragender konnte Eric Mazur von der Harvard University gewonnen werden, der sich dem Thema "Peer Instruction" widmet. Weitere Informationen


Konferenz "Inverted Classroom and Beyond", 20.–21. Februar 2018 an der FH St. Pölten
Die bereits 7. Konferenz Inverted Classroom and Beyond – Lehren und Lernen im 21. Jahrhundert ist Impulsgeber für die Weiterentwicklung des Inverted Classroom Modells sowie von innovativer Hochschuldidaktik im deutschen Sprachraum und darüber hinaus. Alle Informationen zur Veranstaltung


DINI-Zukunftswerkstatt Virtual & Augmented Reality, 6.–7. März 2018, Bauhaus Universität Weimar
Die Zukunftswerkstatt 2018 der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation e.V. (DINI) beschäftigt sich mit dem Thema "Virtual & Augmented Reality. Ideen, Projekte und Einsatzszenarien in der Lehre". Die Werkstatt wird gemeinsam von den DINI AGs E-Learning, Lernräume und VIKTAS ausgerichtet und richtet sich an interessierte Hochschullehrende, Leitungsebenen und Mitarbeiter Zentraler Servicestellen an Hochschulen bundesweit. Der Fokus liegt auf der Präsentation fachdisziplinübergreifender Best-Practice-Beispiele. Ein Besuch des VR-Labors des Arbeitsbereiches "Virtual Reality and Visualization Research" an der Bauhaus Universität rundet die Veranstaltung ab. Alle Informationen zur Veranstaltung


ZKI AK Campus Management: 8.–9. März 2018, in Frankfurt (Oder)
Save the date: Der ZKI-Arbeitskreis Campus Management trifft sich das nächste Mal am 8. und 9. März, Informationen zur Veranstaltung folgen noch. Informationen zum Arbeitskreis


Tag der Lehre der FH OÖ: 8. Mai 2018 in Linz
Der 6. Tag der Lehre der FH Oberösterreich in der FH OÖ Fakultät Linz steht unter dem Motto "Digitale Lehre – Fluch oder Segen? Chancen, Fallstricke und Möglichkeiten des Einsatzes digitaler Medien in der Hochschullehre." Alle Informationen zur Veranstaltung


EdMedia + Innovate Learning: 25.–29. Juni 2018 in Amsterdam
"This annual conference offers a forum for the discussion and exchange of research, development, and applications on all topics related to Innovation and Education" – save the date! Eine erste Programmvorschau ist bereits online. Alle Informationen zur Veranstaltung


Mit freundlichen Grüßen

Helga Bechmann


Campus Innovation Newsletter 21. November 2017. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten.