Zum Hauptinhalt springen
  • +49.40.303 85 79-0
  • +49.40.303 85 79-9
  • info (at) mmkh.de

Die Campus Innovation 2011 und der IX. Konferenztag Studium und Lehre haben am 24. und 25. November gemeinsam im Curio-Haus Hamburg getagt.

Das Programm 2011 als PDF

Die Vorträge wurden vom Team Lecture2Go der Universität Hamburg aufgezeichnet und sind in unserem Portal podcampus.de online. Zudem hat das Multimedia Kontor Hamburg mit einigen Referenten Interviews geführt, die im Magazin Campus Innovation 2011 auf podcampus.de zusammengestellt wurden. Unter dem Menüpunkt "Bilder" finden Sie eine Fotogalerie mit Impressionen der Veranstaltung.

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei unseren Referentinnen und Referenten, unseren Veranstaltungspartnern sowie natürlich bei den zahlreichen Teilnehmenden. Mit über 600 Anmeldungen konnten wir wieder einen kleinen Rekord verzeichnen.

Konferenzbeschreibung 2011
Change – Hochschulentwicklung zwischen Realität und Vision

Wie veränderungsfähig sind Hochschulen – ihre organisatorischen Strukturen, ihre kulturellen Ausprägungen und ihre handelnden Akteure – angesichts der so noch nie dagewesenen Reformvielfalt? Wie international sind Hochschulen, und wie offen sind sie für die Erschließung neuer Zielgruppen sowie für Kooperationen mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen und der Wirtschaft? Und welche Rolle spielen bei der Hochschulentwicklung neue Medien und IT-Lösungen als Veränderungsmotoren?

Im Spannungsfeld von Realität und Vision diskutierten namhafte Fachexpertinnen und -experten über Bedingungen für ein "gutes Studium" und eine zukunftsgerichtete Hochschulentwicklung: sowohl im Bereich der Lehre und Forschung als auch im Bereich der Administration und IT-Strategie.

Ein besonderer Fokus lag dabei auf Innovationen und Trends in der Lehre, lebenslangem Lernen und neuen Wegen in die Wissenschaft, auf IT-Strategie- und Organisationsstrukturen sowie Management- und Forschungsinformationssystemen.

Im hochkarätig besetzten Podiumsgespräch am Donnerstagabend debattierten Vertreter aus Politik, Hochschulleitung und Wissenschaft über die "Hochschulentwicklung im Zeitalter von Autonomie und Ökonomisierung".

Wirtschaftsunternehmen sowie Initiativen mehrerer Bundesländer engagierten sich als Partner der Veranstaltung, wofür wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken.