Wie wir die digitalen Pioniere von morgen ausbilden....

... erzählt uns Thomas Bachem, Gründer & Kanzler der CODE University of Applied Sciences, in seiner Keynote am Donnerstag, 22. November 2018 im Rahmen der Konferenzeröffnung.

Christian Barth

Abstract: Die Digitalisierung hat einen gravierenden Einfluss auf unser Zusammenleben und unsere Arbeitskontexte – auf unsere Gesellschaft insgesamt. Daraufhin müssen wir auch unsere Bildungsansätze dringend anpassen. Klassische Modelle scheitern hier, weil wir die Veränderungen der Zukunft nicht im Detail voraussagen und diesen nicht einfach mit einem angepassten Curriculum entgegentreten können. Wir müssen junge Menschen zu einem Leben in einer digitalen Gesellschaft befähigen. Die CODE setzt dazu auf ein konsequent projektbasiertes und kompetenzorientiertes Lernkonzept, bei dem theoretisches Wissen immer im Kontext konkreter Praxisprojekte erlernt wird. Dabei wird durch selbstgesteuertes Lernen insbesondere die Selbstlernkompetenz der Studierenden trainiert. Anstelle von Noten tritt dabei ein individuelles Kompetenzprofil. So wird Hochschule einerseits ein Ort, an dem wir "neugierig" technologische Innovationen einsetzen und erforschen und Studierende dazu befähigen, mit diesen umzugehen. Gleichzeitig geben wir ihnen aber ein viel weitreichenderes "Werkzeug" mit – die Fähigkeit, mit ihrer Neugier, ihren Kompetenzen und ihrer kritischen Urteilskraft die Zukunft aktiv mitzugestalten. Nur so können wir die digitalen Pioniere von morgen ausbilden.

Zur Referentenseite von Thomas Bachem