Campus Innovation Newsletter 31. August 2015

1. Aktuelles

2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

3. Stellenausschreibungen

4. Publikationen

5. Termine

Kontakt   Newsletter weiterempfehlen, abonnieren oder abbestellen


1. Aktuelles 

Anmeldeformular und Programmvorschau sind online: Campus Innovation und Konferenztag Studium und Lehre 26. und 27. November im Curio-Haus Hamburg. Bis 16. Oktober gilt der Frühbucherrrabatt!

Die gemeinsame Veranstaltung von Campus Innovation und Konferenztag Studium und Lehre 2015 widmet sich dem Themenkomplex Digitalisierungsstrategien und Openness in der hochschulischen Lehre, Forschung, Verwaltung sowie im Hochschulmanagement. Unser diesjähriges Konferenzmotto lautet daher:

Change: Digitalisierungsstrategien und Openness von Hochschulen – zwei Seiten einer Medaille?

Das deutsche Hochschulsystem befindet sich seit vielen Jahren in einem weitreichenden Veränderungsprozess, dessen Herausforderungen sich sowohl aus Hochschulreformen, als auch aus gesellschaftlichen Entwicklungen ableiten. Gesamtgesellschaftliche Veränderungsimpulse wie die Digitalisierung und eine zunehmende Teilhabe und Transparenz machen auch vor dem Hochschulsystem nicht halt. Wie können daher geeignete Digitalisierungs- und Öffnungsstrategien für Hochschulen aussehen, um sich in Lehre, Forschung und Verwaltung gegenüber neuen Lernendengruppen sowie im Allgemeinen der Gesellschaft und Wirtschaft weiter zu öffnen? Welche Rolle spielen dabei Stichworte wie Open Educational Resources, Open Science, Open Access, Open Source für die Strategiegestaltung, und welche kulturellen, strukturellen und qualitätsbezogenen Anforderungen gehen damit einher? Diese und weitere Fragen möchten wir am 26. und 27. November 2015 mit Ihnen gemeinsam diskutieren!
 
Thema der Campus Innovation ist die Betrachtung und Analyse aktueller Entwicklungen und Herausforderungen rund um die Zukunft der Hochschule – mit Blick auf die Potenziale IT-gestützter Maßnahmen und Technologien in Lehre (eLearning) sowie Forschung und Verwaltung (eCampus). Der Konferenztag Studium und Lehre der Universität Hamburg bringt Aspekte zum universitären Lehren und Lernen, relevante Praxisbeispiele und Erfahrungen ins Programm ein.

Das zweitägige Programm der drei Tracks eCampus, eLearning, Studium und Lehre wird von namhaften Keynote-Speakern, einem hochschulpolitischen Podiumsgespräch sowie Workshops umrahmt:

Grußworte

Keynotes

Themenschwerpunkte der parallelen Tracks:

Track eLearning

  • Digitalisierungsstrategien in der Lehre
  • eLearning-Trends: technisch, didaktisch, organisatorisch
  • OER, Open Source, Open Science, "Open Anything"

u.a. mit Beiträgen von Olaf Dierker, Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers, Prof. Dr.-Ing. Rolf Granow, Prof. Dr. Jürgen Handke, Prof. Dr. Michael Kerres, Prof. Dr. Kerstin Mayrberger, Prof. Dr. Wilfried Müller, Prof. Dr. Johannes Moskaliuk

Track Studium und Lehre/Konferenztag der Universität Hamburg

  • Universitäres Lehren und Lernen institutionalisieren und vernetzen
  • Entwicklung von Studium und Lehre mit digitalen Medien
  • Universitäres Lehren und Lernen verändern
  • HOOU@UHH: Vorstellung der Förderprojekte der Hamburg Open Online University an der Universität Hamburg, Informationen: uhh.de/hoou

u.a. mit Beiträgen von Prof. Dr. Susanne Rupp, Prof. Dr. Gabi Reinmann, Prof. Dr. Dr. Andreas Guse, Tobias Steiner, Prof. Dr. Norbert Ritter, Marko Heyner/Nadia Blüthmann, AG Studium Oecologicum UHH

Track eCampus

  • Digitalisierungsstrategien in Forschung und Verwaltung (u.a. IT-Strategie, eGovernment, Portfolio-Management, Open Access, Forschungsdatenmanagement)
  • Campus Management

u.a. mit Beiträgen von Prof. Dr. Gabriele Beger, Prof. Dr. Andreas Degkwitz, Dr. Johannes Ferber, Prof. Dr. Stefan Hornbostel, Dr. Hans Kayser, Frank Klapper, Dr. Daniel Kramp, Axel Maurer, Hans Pongratz

Workshops

  • Digitalisierung des Studierendenausweises: Do, 26.11., 14:25 – 15:10
    In diesem Workshop wird die Universität Regensburg einen Einblick in ihr aktuelles "UR Card"-Projekt geben, bei dem unter Nutzung der LEGIC Technologie und Digitalisierung entsprechender Campus-Management-Prozesse den Studierenden  neue Services zur Verfügung stehen werden. Weitere Details in der Workshop-Beschreibung
  • "Intelligente Bildungsnetze 2015": Do, 26.11., 15:50 – 17:20
    Workshop des Nationalen IT-Gipfels in Kooperation mit den Fachgesellschaften AMH, DINI, GI und ZKI: Wo steht Deutschland hinsichtlich der digitalen Vernetzung in der (Hochschul-)Bildung? Welche politischen Initiativen begleiten den Prozess der intelligenten Vernetzung auf der Bundesebene? Und wie kann es in den nächsten Jahren weitergehen? Weitere Details in der Workshop-Beschreibung

Podiumsgespräch zum Konferenzthema "Digitalisierungsstrategien und Openness" am Donnerstag, 26. November, 17:30 – 19:30:

  • Prof. Dr. Dieter Lenzen  Präsident, Universität Hamburg und Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK)
  • Prof. Dr. Eva Quante-Brandt (angefragt)  Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz Bremen
  • Prof. Dr. Micha Teuscher  Rektor, Hochschule Neubrandenburg und Vizepräsident der HRK
  • Isabella Albert (angefragt) Mitglied des Vorstands, fzs freier zusammenschluss von studentInnenschaften
  • Jan-Martin Wiarda (Moderation)

Weitere Programmüberlegungen und Anfragen werden noch getätigt. Über Neuigkeiten informieren wir Sie in den kommenden Newslettern sowie unter www.campus-innovation.de.

Hier geht es zur Anmeldung. Bis einschließlich 16. Oktober gilt der Frühbucherrabatt! Für Mitarbeitende und Studierende der Universität Hamburg ist die Teilnahme aufgrund der Veranstaltungspartnerschaft kostenfrei – eine Anmeldung über das Online-Formular ist jedoch aus organisatorischen Gründen erforderlich.


finkenau academy-Workshops im MMKH: neue Termine und Themen ab Oktober

Ab 22. Oktober startet eine neue Reihe der finkenau academy-Workshops im Multimedia Kontor Hamburg. Wir freuen uns, ein noch breiteres Spektrum mit neuen Themen wie Multimedia Storytelling, Animation, Sketchnotes und Lichttechnik anbieten zu können:

22.10. Bessere Fotos machen – Fototraining
27.10. Sketchnotes – visuelle Notizen
29.10. Filmen will gelernt sein – Videotraining
03.11. Lichttechnik für Videos
05.11. Das Gesicht ins rechte Licht rücken – Porträtfotografie
12.11. Der Film im Kopf – Filmschnitt-Arten / Theorie
18.11. Multimedia Storytelling – Geschichten mit Fotos erzählen
19.11. Von der Idee zum fertigen Film – Videoworkshop
03.12. Entfesselt, indirekt, diffus – Blitzfotografie
08.12. Erklärfilme mit Legetrick animieren – Animationsworkshop

Alle Details und den Link zur Anmeldung finden Sie in den Workshop-Beschreibungen.
Eventuelle Zusatztermine werden bei großer Nachfrage angeboten. Die Workshops richten sich vorrangig an Angestellte und Studierende der sechs öffentlichen staatlichen Hamburger Hochschulen und der SUB. Die Teilnahme ist für diese kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.


Weiterbildung der Universität Hamburg: Anmeldung noch bis 1.9. möglich

Für die Module aus dem Bereich der Personalpsychologie im Weiterbildungsangebot der Universität Hamburg ist noch bis 1.9. eine Anmeldung möglich. Die eLearning-Module im Rahmen des Weiterbildungsprogramms "Online Lernen im Management" starten im September.

Personal- und Organisationsentwicklung
u. a. mit den Themen: Personalauswahl, Personalentwicklung, systematisches Qualifizieren, Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterbeurteilung und Kriterien des Führungserfolgs. Der zweite Themenschwerpunkt befasst sich mit Organisationsentwicklung, Projektmanagement und Change Management.

Betriebliches Gesundheitsmanagement
u. a. mit den Themen: Theorien, Modelle und Leitlinien betrieblicher Gesundheitsförderung, Auswahl und Anwendung von Instrumenten personenzentrierter Maßnahmen z. B. Stressmanagement, Interventionen betrieblicher Gesundheitsförderung initiieren, Einbindung von Gesundheitsmanagement in Organisationsentwicklungsprozesse.

Die Module verbinden Präsenzseminare an der Universität Hamburg und Online-Phasen moderiert durch Dozenten und Dozentinnen der Universität Hamburg. Vor Beginn der Fachmodule findet die zweiwöchige Einführung in die Lernplattform und das Lernkonzept statt. Sie lernen die Moderation von Lern- und Diskussionsprozessen kennen, mit Forum, Wiki, Virtuellen Klassenraum effektiv umzugehen und Kommunikation und Kollaboration im virtuellen Team.

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zu Teilnahmevoraussetzungen, Ablauf der Weiterbildung, Finanzierung etc. ist Lena Oswald.


2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

ZFHE aktuelle Calls: Problem-based learning, Schreib- und Forschungskompetenz, Seamless Learning
Die Ausgabe 11/3 der Zeitschrift für Hochschulentwicklung ZFHE (Juni 2016) widmet sich dem Thema "Problem-based Learning – Kompetenzen fördern, Zukunft gestalten" und steht im Zusammenhang mit dem gleichnamigen Kongress am 16. und 17. Juni 2016 in Zürich.  Gastherausgebende sind Claude Müller (ZHAW), Monika Schäfer (Careum) und Geri Thomann (PH Zürich). Deadline: 30. September.
Die Ausgabe 11/2 (Mai 2016) widmet sich dem Thema "Curriculare Aspekte von Schreib- und Forschungskompetenz".
Gastherausgebende sind Ursula Doleschal (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt), Stefanie Haacke (Universität Bielefeld), Otto Kruse (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften) und Charlotte Zwiauer (Universität Wien). Deadline: 15. November.
Die Ausgabe 11/4 (September 2016) steht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem im September 2016 in Graz stattfindenden iUNIg-Symposium und setzt sich mit "Seamless Learning – Lernen überall und jederzeit" auseinander. Gastherausgebende aus dem Team der "interuniversitären Initiative für Neue Medien Graz" (iUNIg) sind Herwig Rehatschek, Ursula Leopold (Medizinische Universität Graz), Martin Ebner (Technische Universität Graz), Michael Kopp (Universität Graz), Patrick Schweighofer (CAMPUS 02), Manfred Rechberger (Kunstuniversität Graz), Martin Teufel (Pädagogische Hochschule Graz), Thomas Antretter (Montanuniversität Leoben) und Anastasia Sfiri (FH Joanneum). Deadline: 15. Februar 2016.
Alle Calls sind online im ZFHE-Portal unter www.zfhe.at.


Dieter Baacke Preis 2015: Bewerbungen bis 31. August
Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zeichnen auch 2015 wieder beispielhafte Projekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit aus. Ziel ist, herausragende medienpädagogische Projekte und Methoden zu würdigen und bekannt zu machen, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen Umgang mit Medien vermitteln und ihre Medienkompetenz fördern. Der Dieter Baacke Preis 2015 wird in fünf Kategorien vergeben, die jeweils mit 2.000 Euro dotiert sind. Der Wettbewerb richtet sich an Projekte außerschulischer Träger (z.B. Jugendzentren, Kindergärten, Träger der Jugendhilfe oder Familienbildung, Medienzentren und Medieninitiativen) und Kooperationsprojekte zwischen schulischen und außerschulischen Trägern. Die Projekte sollten im Vorjahr entstanden oder im laufenden Jahr bis zur Bewerbungsfrist beendet sein. Weitere Informationen


Konferenz "Inverted Classroom & beyond" 2016: Einreichungen bis 1. September
Die ICM-Konferenz Inverted Classroom & beyond findet 2016 bereits zum fünften Mal statt, diesmal erstmals in Österreich: am 23.und 24. Februar 2016 an der FH St. Pölten. Im Horizon Report 2015 wird dem Ansatz des Inverted Classroom Model eine hohe Bedeutung für die nächsten Jahre zugemessen, sowohl für die Handlungsfelder Schule als auch Hochschule. Im ICM-Ansatz bereiten sich Lernende u. a. auf Basis digital verfügbarer Materialien sowie z. B. mit Rechercheaufgaben auf Präsenzveranstaltungen vor, die dann dem Vertiefen, Üben und Anwenden dienen. In allen Phasen wird auf Dialogorientierung und den didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien geachtet. Gezielt gefördert werden Kompetenzen wie digital literacy, Selbstorganisation, Kooperation, forschendes und vernetztes Lernen. Weitere Informationen im Call for Contributions & Call for Papers (PDF)


e-Prüfungs-Symposium 2015: Einreichungen bis 15. September (verlängert vom 1.9.!)
Vom 18. – 19. November findet in Paderborn das zweite e-Prüfungs-Symposium statt. Ziel der Veranstaltung ist es, die Weiterentwicklungen und bestehenden Ideen rund um das elektronisch gestützte Prüfungswesen in den Blick zu nehmen und somit interessierten Einsteigern sowie erfahrenen Akteuren im Hochschulsektor eine Austausch-, Diskussions- sowie Vernetzungsplattform zu bieten. Der diesjährige Schwerpunkt liegt auf den summativen e-Prüfungen. Das Symposium wird veranstaltet von E-Assessment NRW in Kooperation mit der Universität Paderborn, der RWTH Aachen und e-teaching.org. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Call


Zeitschrift bildungsforschung zum Thema "Visuelle Bildungsmedien": Einreichungen bis 1. September
Annekatrin Bock und Lucia Halder bitten um interdisziplinäre Einreichungen zum Themenschwerpunkt "Visuelle Bildungsmedien" der Zeitschrift bildungsforschung. Gefragt sind Orginalbeiträge, inbesondere empirische Arbeiten zu den unterschiedlichen Aspekten im Themenfeld. Weitere Informationen und Link zum Call for Papers (PDF)


6. Bibliothekskongress Leipzig 2016: Einreichungen bis 11. September
Vom 14. bis 17. März 2016 veranstaltet Bibliothek & Information Deutschland (BID) e. V. im Congress Center Leipzig den 6. Bibliothekskongress, der zugleich der 105. Deutsche Bibliothe­kartag ist. Unter dem Motto "Bibliotheksräume – real und digital" lädt der Kongress zur Auseinanderset­zung mit aktuellen Problemen und wichtigen Zukunftsfragen des Bibliotheks- und Informations­sektors ein. Weitere Informationen und Call


MKWI-Teilkonferenz E-Learning und Lern-Service-Engineering: Beiträge bis 13. September
Die Multikonferenz Wirtschaftsinformatik MKWI tagt vom 9. – 11. März 2016 in Ilmenau. Für die Teilkonferenz "E-Learning und Lern-Service-Engineering – Entwicklung, Einsatz und Evaluation technikgestützter Lehr-/ Lernprozesse" ist ein Call for Papers ausgeschrieben. Mögliche Beitragsthemen und weitere Fristen


Handbook of Research on Digital Tools for Seamless Learning: Einreichungen bis 15. September
Dr. Martin Ebner, TU Graz und sein Kollege Dr. Süleyman Nihat Şad, İnönü University (Türkei) bitten um Kapitelvorschläge für ihr geplantes Handbuch: "The world is becoming a mobigital virtual space where people can learn and teach digitally anywhere and anytime. Emerging mobile technologies like wearables make the transformation even faster. In other words, more and more education is happening outside from schools or universities through technology. We as educators and scholars should ask especially for technological solutions supporting teaching and learning outside formal institutions. The book intends to offer the readers precise definitions about emerging technologies, with a strong focus on how they are/can be used for education via ground works, field studies and case studies." Alle Informationen zum Call


EMOOCS 2016: Einreichungen bis 28. September
Der vierte European MOOCs Stakeholders Summit EMOOCS 2016 findet vom 22. – 24. Februar 2016 an der Universität Graz statt. Dies ist die Folgekonferenz des MOOC Summit 2015 in Mons. Der Call for Papers bietet Möglichkeiten für Einreichungen in den drei Kategorien Experience Track, Research Track sowie Institutional & Corporte Track. Alle Informationen zur Veranstaltung und zum Call for Papers


e-teaching.org Special "Lehren und Lernen mit Videos": Beiträge bis 30. September
Thema des nächsten e-teaching.org-Specials ab Oktober 2015 ist: Lehren und Lernen mit Videos. Erstmalig konnte die e-teaching.org-Community über das kommende Themenspecial abstimmen. Das Special wird sich damit beschäftigen, wie Videos sinnvoll in der Lehre eingesetzt werden können, und aufzeigen, wie unterschiedlich die Facetten des Videoeinsatzes sein können. Dazu werden Forschungsbeiträge und Erfahrungsberichte gesucht, die Redaktion ist aber auch auf jegliche weitere Vorschläge gespannt. Weitere Informationen


"d-elina" 2016: Bewerbungen bis 30. September
Der Bitkom verleiht den Deutschen E-Learning Innovations- und Nachwuchs-Award "d-elina" zum vierten Mal in den Kategorien Campus, School, Professional und Start-up. In der Kategorie Campus werden neue Konzepte, Lösungen und fertige Produkte gesucht, die digitale Medien in beispielhafter Form in Lernprozesse an Hochschulen, in der öffentlichen Verwaltung oder als kommerzielles Produkt integrieren. Bewerben können sich Studierende, Lehrende sowie junge Wissenschaftler/innen an Hochschulen. Die Preisträger werden im Rahmen der LEARNTEC 2016 in Karlsruhe ausgezeichnet. Neben attraktiven Preisen gibt es für alle nominierten Projekte die Chance, sich auf einer Aktionsfläche zu präsentieren und von direkten Messekontakten zu profitieren. Alle Informationen zum d-elina 2016


Hochschullehrer/in und Nachwuchswissenschaftler/in des Jahres: Vorschläge bis 30. September
Zum zehnten Mal lobt der Deutsche Hochschulverband (DHV) ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro für eine/n Hochschullehrer/in aus, die/der sich durch außergewöhnliches Engagement besonders verdient gemacht hat. Weitere Informationen
Zudem vergibt das Karriereportal für Wissenschaft und Forschung academics.de zum neunten Mal den Preis für den/die Nachwuchswissenschaftler/in des Jahres. Die Ausschreibung richtet sich weltweit an Nachwuchswissenschaftler/innen (Einzelpersonen) aller Forschungsrichtungen bis zu einem Alter von 35 Jahren bei Bewerbung. Die Auszeichnung wird im Rahmen der Verleihung des Preises "Hochschullehrer/in des Jahres" vergeben. Weitere Informationen


IRIS 2016: Beitragsvorschläge im Oktober 2015
Das 19. Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS 2016 findet vom 25. – 27. Februar 2016 an der Universität Salzburg unter dem Motto "Netzwerke" statt. Der Schwerpunkt der Tagung liegt im Informationsaustausch der führenden österreichischen aber auch internationalen Rechtsinformatiker/innen über die rechtsdogmatischen, technischen, wirtschaftlichen, sozialen und philosophischen Fragestellungen des Rechts in der Wissensgesellschaft. Weitere Informationen und Call for Papers


Professor/in des Jahres: Nominierungen bis 10. Oktober
Zum zehnten Mal zeichnet das bundesweite Absolventenmagazin UNICUM BERUF die "Professoren des Jahres" aus. Gesucht sind Hochschullehrende, die als "Wegbereiter für Karrieren" ihren Studierenden auch das praktische Rüstzeug für einen erfolgreichen Berufseinstieg vermitteln. Studierende, Arbeitgeber und Professoren-Kolleg/innen haben unter www.professordesjahres.de die Möglichkeit, ihre Kandidaten zu nominieren.


Hamburger eLearning-Magazin "diversitätsgerechtes Lehren und Lernen": Einreichungen bis 12. Oktober
Die fünfzehnte Ausgabe/Winter 2015 des Hamburger eLearning-Magazins (HeLM) widmet sich dem Thema "Vielfalt als Chance – diversitätsgerechtes Lehren und Lernen mit digitalen Medien". Der zunehmende Einsatz von digitalen Medien in Lehre und Studium bringt neue Formen der Diversität mit sich. Unter dem Schlagwort "digital gap" (digitale Kluft) werden beispielsweise die ungleichen Chancen des Zugangs zu digitalen Medien und ihrer Nutzung aufgrund unterschiedlicher technologischer und sozioökonomischer Voraussetzungen diskutiert. Die kommende Ausgabe des HeLM möchte in diesem Kontext u. a. folgende Fragestellungen beantworten:

  • Welche Herausforderungen bringt der Einsatz von digitalen Medien in Lehre und Studium mit Blick auf die Diversität der Lernenden mit sich?
  • Welche Formen des Einsatzes digitaler Medien haben sich bereits in der Hochschulpraxis erfolgreich bewährt, um Diversitätsaspekten zu begegnen?
  • Wie kann die Kompetenz zur Nutzung von digitalen Medien gezielt gefördert werden, so dass allen Studierenden ein diversitätsgerechter Zugang zu Wissen, auch im Sinne von Wissensmanagement, ermöglicht wird?

Das Hamburger eLearning-Magazin (HeLM) wird vom Schwerpunktbereich Digitalisierung von Lehren und Lernen (DLL) am Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (H|U|L) der Universität Hamburg herausgegeben. Zum Call for Papers


Springer Series Special "Innovation and Change in Professional Education: Beiträge bis 15. November
Prof. Dr. Michael Kerres und Dr. Martin Rehm von der Universität Duisburg-Essen sind Gastherausgeber eines Special Issue in der Springer Series "Innovation and Change in Professional Education". Thema der Sonderausgabe ist "Professional Development and Social Learning in Formal and Informal Learning Contexts". Zum Call for Papers


Jahrbuch für Allgemeine Didaktik: Einreichungen bis 31. Januar 2016
Das Jahrbuch für Allgemeine Didaktik ruft zur Einreichung von Beiträgen für die Ausgabe 2016 auf, die der Frage nachgeht: Wie hängen Hochschul- und Allgemeine Didaktik zusammen? Gewünscht sind Beiträge, die sich theoretisch, empirisch und/oder konzeptionell mit der Beziehung zwischen Allgemeiner Didaktik und Hochschuldidaktik beschäftigen. Der Umfang der Beiträge sollte bei max. 35.000 Zeichen liegen. Manuskripte sind bis zum 31.01.2016 an Klaus.Zierer@uni-oldenburg.de einzureichen. Weitere Informationen bei e-teaching.org


3. Stellenausschreibungen

MOOC-Spezialist/in und zwei PHP-Entwickler/innen: drei Stellen an der FH Lübeck
Die Fachhochschule Lübeck sucht eine/n MOOC-Spezialisten/-in sowie zwei PHP-Entwickler/-innen. Dabei handelt es sich um Vollzeitstellen, die zunächst auf zwei Jahre befristet sind. Bewerbungsschluss ist jeweils der 31.08.2015. Weitere Infos und Links zu den Stellenausschreibungen finden Sie auf e-teaching.org.


Referent/in Hochschuldidaktik, Universität Düsseldorf
Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sucht für die Stabsstelle iQu des Dezernates Lehr- und Forschungsmanagement zum 01.12.2015 eine/n Referentin/Referenten im Bereich Hochschuldidaktik. Die Stelle ist befristet bis 01.12.2016. Das Programm iQu – Integrierte Qualitätsoffensive in Lehre und Studium an der Heinrich-Heine-Universität – wird im Rahmen des Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre gefördert. Bewerbungsschluss: 18.09.2015 (verlängert vom 04.09.!). Stellenausschreibung (PDF)


Informatiker/in, Technische Universität Braunschweig
Die Technische Universität Braunschweig sucht für die Universitätsbibliothek eine Informatikerin / einen Informatiker(ganztags, unbefristet). Aufgaben sind u.a.: Installation, Administration und Dokumentation von IT-Systemen; Konzeptionelle Weiterentwicklung bestehender und Planung neuer IT-basierter Dienstleistungen für die Bibliothek und ihre Nutzerinnen und Nutzer. Bewerbungsschluss: 04.09.2015. Stellenausschreibung


Mediendidaktiker/in, Hochschule Geisenheim
Im Rahmen ihres Projekts zum Aufbau von E-Learning-Strukturen sucht die Hochschule Geisenheim für das Studienzentrum im Bereich Hochschuldidaktik / E-Learning eine/n Mediendidaktiker/in: Vollzeit, zunächst befristet auf 2 Jahre. Das Aufgabenspektrum umfasst die Projektkoordination im Bereich digitale Medien und Mediendidaktik sowie die Leitung des Bereichs Hochschuldidaktik / E-Learning. Bewerbungsschluss: 06.09.2015. Stellenausschreibung (PDF)


Spezialist/in für Digitale Lehre und Forschung, Philosophische Fakultät, Universität Zürich
Die Philosophische Fakultät (PhF) der Universität Zürich hat ab 1. November 2015 eine Stelle zu besetzen. Als Inhaber/in der ausgeschriebenen Stelle beraten Sie Dozierende und Projektmitarbeitende im Bereich digitale Lehre und Forschung und übernehmen Koordinationsfunktionen zwischen den Lehrstühlen und Instituten der PhF sowie den zentralen Supportstellen der Universität. Ganz besonders werden Sie für die Betreuung und Durchführung von MOOCs und Blended-Learning-Kursen wichtige Aufgaben übernehmen. Bewerbungsschluss: 10.09.2015. Stellenausschreibung


Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung, HS Düsseldorf
Die Hochschule Düsseldorf – Campus IT (HSD CIT) sucht eine/n Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung: Vollzeit, zunächst befristet bis 31.12.2015. Die Stelle ist im Rahmen eines öffentlich geförderten Projektes zu besetzen. Die Projektlaufzeit und damit auch die Befristungsdauer dieser Stelle wird sich voraussichtlich bis zum 31.12.2016 verlängern. Aufgaben sind u.a. die Entwicklung dynamischer Anwendungen auf Basis moderner Webtechnologien sowie die Erstellung einer Kollaborationsplattform unter Microsoft SharePoint 2013. Bewerbungsschluss: 14.09.2015. Stellenausschreibung


Angestellte/r E-Learning, CTL der Universität Wien
Am Center for Teaching and Learning (CTL) der Universität Wien ist ehestmöglich die Position einer/eines Angestellten mit Aufgabenbereich E-Learning zu besetzen: 20 Wochenstunden, vorerst befristet auf ein Jahr. Die anschließende Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis ist möglich. Zu den Aufgaben gehört die Entwicklung von Modellen und Methoden für E-Learning gestützte Großlehrveranstaltungen. Bewerbungsschluss: 15.09.2015. Stellenausschreibung


Softwareentwickler/in, Hochschule Trier
An der Hochschule Trier ist die Stelle einer Softwareentwicklerin/eines Softwareentwicklers zu besetzen: Vollzeit, befristet auf zwei Jahre. Je nach Bewerberlage ist eine Aufteilung auf zwei Stellen mit jeweils der halben tariflichen Arbeitszeit möglich. Hauptaufgabe: Sie analysieren gemeinsam mit den Rechenzentren der Hochschule die aktuelle Systemlandschaft und entwickeln mit Unterstützung des zentralen Prozessmanagements die notwendigen Prozesse und Schnittstellen für den Datenaustausch zwischen dem neuen Campus-Management-System (HISinOne), dem IDM und den anderen EDV-Systemen. Bewerbungsschluss: 18.09.2015. Stellenausschreibung


Mitarbeiter/in Anwendungsadministration, TU Braunschweig
Die Technische Universität Braunschweig sucht für das Gauß-IT-Zentrum – Abteilung Anwendungen eine/n Mitarbeiter/in für den Bereich Anwendungsadministration: Vollzeit, zunächst befristet auf 3 Jahre. Das Gauß-IT-Zentrum ist der interne IT-Dienstleister der TU Braunschweig. Die Abteilung Anwendungen betreibt für die Hochschule im Bereich des Campusmanagements u.a. die Module der HIS eG. Die TU Braunschweig beabsichtigt, im Rahmen eines Projektes das Campusmanagementsystem auf eine neue Plattform umzustellen. Bewerbungsschluss: 18.09.2015. Stellenausschreibung


Mehrere Stellen an der Technischen Universität Berlin: aktuelle Ausschreibungen online
Das tubIT – IT-Service-Center der Technischen Universität Berlin hat in den Bereichen Aufbau und Administration SAP-Infrastruktur sowie Einführung SAP SLcM mehrere Stellen ausgeschrieben. Weitere Informationen


4. Publikationen

Neues Hamburger eLearning-Magazin "Was ist gutes eLearning?"
Die vierzehnte Ausgabe des Hamburger eLearning-Magazins (HeLM) "Was ist gutes eLearning? Qualität in Lehr- / Lernszenarien mit digitalen Medien" betrachtet das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln – sowohl von einer eher wissenschaftlichen Perspektive als auch aus der Sicht der praktischen Umsetzung im Hochschulalltag. Das Hamburger eLearning-Magazin (HeLM) wird vom Schwerpunktbereich Digitalisierung von Lehren und Lernen (DLL) am Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (H|U|L) der Universität Hamburg herausgegeben. Thema der HeLM-Ausgabe/Winter 2015 ist "Vielfalt als Chance – diversitätsgerechtes Lehren und Lernen mit digitalen Medien". Zum Call for Papers


Tagungsband der GMW-Jahrestagung 2015 online
Alle Beiträge der GMW-Jahrestagung 2015 Digitale Medien und Interdisziplinarität standen auch in diesem Jahr bereits vor der Tagung hier online zum Lesen und abschnittsweise Kommentieren zur Verfügung. Der Tagungsband ist zudem beim Waxmann Verlag erhältlich. Die 23. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW) findet zusammen mit der DeLFI 2015 vom 1. – 4. September in München statt.


FNMA Magazin: aktuelle Ausgabe und Beteiligungsmöglichkeiten
Die Sommer-Ausgabe des FNMA Magazins ist online. Zum Themenschwerpunkt "Digitale Kompetenzen für Hochschullehrende" enthält es folgende Beiträge: Wege zum Aufbau digitaler Kompetenzen von Pädagoginnen und Pädagogen in Österreich (Astrid Brunner, Marie Lene Kieberl, Angela Kohl, Stephan Waba, Thomas Nárosy) // Digitale Dogmen und digitale Bildung an den Hochschulen (Gerhard Brandhofer) // Digitale Forschungswerkzeuge: ein Überblick (Reinhard Bauer, Klaus Himpsl-Gutermann) // Medienkompetenz – eine zweite Alphabetisierung? (Claudia Tschabuschnig) // Gemeinsames E-Learning-Fortbildungsprogramm für den steirischen Hochschulraum (Martin Ebner, Michael Kopp) // Veränderung gewohnter Lehrpraktiken begleiten (Bettina Schlass). Interessierte sind herzlich eingeladen, sich an der inhaltlichen Gestaltung dieses Magazins von fnm-austria zu beteiligen. Das nächste Magazin erscheint Ende September 2015 zum Themenschwerpunkt "Game Based Learning". Weitere Informationen und Kontakt


Ausgabe 28 von bwp@: Berufliche Lehr-Lernforschung
Die aktuelle Ausgabe 28 von bwp@ Beruf- und Wirtschaftspädagogik – online trägt den Titel "Berufliche Lehr-Lernforschung" und ist unter www.bwpat.de online. Die Herausgeber/innen – Tade Tramm, Martin Fischer und Carmela Aprea – gehen in ihrem Editorial darauf ein, was "den berufs- und wirtschaftspädagogischen Charakter der beruflichen Lehr-Lern-Forschung konstituiert und was diese von psychologischer Forschung zum Lehren und Lernen abgrenzt …".


MEDIENIMPULSE, Ausgabe "Begründungen und Ziele der Medienbildung"
Das HerausgeberInnenteam der medienpädagogischen Fachzeitschrift MEDIENIMPULSE hatte im Nachgang der Tagung "Medien – Wissen – Bildung: Medienbildung wozu?" im Februar 2015 dazu eingeladen, Beiträge einzureichen, die sich mit Begründungen und Zielbildern der Medienbildung in konzeptioneller und anwendungsorientierter Absicht befassen. Das Ergebnis liegt nun mit der Ausgabe 2/2015 Begründungen und Ziele der Medienbildung vor. Weitere Informationen und Ausgaben


NMC Horizon Report > 2015 Library Edition
Das New Media Consortium (NMC), die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur, die Technische Informationsbibliothek (TIB) Hannover und die ETH-Bibliothek Zürich, haben in einem Online-Event gemeinsam den NMC Horizon Report > 2015 Library Edition veröffentlicht. Die sechs technologischen Entwicklungen im Bibliotheksbereich, die im diesjährigen Report analysiert werden, sind: Makerspaces, Online Learning, Information Visualization, Semantic Web and Linked Data, Location. Dazu werden wieder jeweils sechs Schlüsseltrends und sechs besondere Herausforderungen untersucht.


5. Termine

GMW & DeLFI 2015: 1. – 4. September in München
Die gemeinsame Fachtagung von GMW 2015 und DeLFI 2015 steht unter dem Motto "Digitale Medien und Interdisziplinarität: Herausforderungen, Erfahrungen und Perspektiven". Dabei fokussiert die 23. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW) auf den didaktischen und pädagogischen Aspekt der Erprobung und Anwendung mediengestützter Lehr- und Lernszenarien. Die 13. e-Learning Fachtagung Informatik der Fachgruppe E-Learning der Gesellschaft für Informatik e.V. (DeLFI) hat den Diskurs zwischen Anwendern und Entwicklern auf der Grundlage neuester, informatiknaher Ergebnisse aus Forschung und Praxis zum Thema eLearning zum Ziel. Die gemeinsame Fachtagung wird von der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und der Technischen Universität München (TUM) ausgerichtet. Alle Informationen zur Veranstaltung


(Aus)Bildungskongress der Bundeswehr: 1. – 3. September in Hamburg
Der 2. (Aus)Bildungskongress findet an der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg unter der Überschrift @usBILDUNGSzeit statt. Er vereint mit der TagungsZeit als wissenschaftliche sowie praxisorientierte Tagung und der Fachmesse MesseZeit zwei Veranstaltungen, die sich aus interdisziplinärer Perspektive dem gesamten Themenfeld Bildung widmen: Die @usBILDUNGSzeit ist eine Weiterentwicklung des seit 2004 jährlich durchgeführten Fernausbildungskongresses der Bundeswehr. Die TagungsZeit versteht sich unter dem Motto "(Aus)Bildung – Forschung – Technik" als Innovations- und Informationsplattform für Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlichen Dienst, Bundeswehr und andere nationale sowie internationale Experten und Akteure im Bildungswesen. Alle Informationen zur Veranstaltung


GIBeT-Tagung: 2. – 4. September in Hamburg
Die GIBeT hat sich als Ziel die Weiterentwicklung der Professionalisierung der Information, Beratung und Therapie an Hochschulen gesetzt. Dazu fördert sie z.B. mit der Durchführung von Tagungen die Fachkompetenz der in der Studien- und psychologischen Beratung Tätigen. Die GIBeT Herbsttagung 2015 steht unter dem Motto "Zwischen Autonomie und Abhängigkeit – Beratung an modernen Hochschulen". Der Ablauf der Gemeinschaftsveranstaltung von Universität Hamburg, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) und HafenCity Universität (HCU) ist auf die drei Hochschulen verteilt, so dass Teilnehmende alle Standorte nacheinander kennenlernen können. Alle Informationen zur Veranstaltung


Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE: 7. – 9. September in Zürich
Die Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) widmet sich den branchenspezifischen und branchenübergreifenden Perspektiven auf berufliche Bildung. Tagungsziel ist, Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Lehr- und Lernprozessen in unterschiedlichen Branchen wie etwa im Gesundheitssektor, in der Industrie, im Bankwesen, im Handwerk und allgemein im Dienstleistungsbereich herauszuarbeiten. Alle Informationen zur Veranstaltung


THE DIGITAL TURN: Themenwoche Digitalisierung 8. – 11. (Edu-Camp 4. – 6.) September in Berlin
Die Themenwoche "The Digital Turn" bildet den Rahmen für einen Organisationen übergreifenden Dialog zur Zukunft der deutschen Hochschulbildung in Zeiten der Digitalisierung. Auf insgesamt fünf verschiedenen Veranstaltungen führen das Hochschulforum Digitalisierung und seine Partnerorganisationen nationale und internationale Experten zum Austausch zusammen. Das Hochschulforum Digitalisierung ist eine gemeinsame Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft mit der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und dem Centrum für Hochschulentwicklung (CHE). Gefördert wird es vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Als unabhängige nationale Plattform bildet es mit über 70 Experten in sechs Themengruppen den Rahmen, um über die vielfältigen Einflüsse der Digitalisierung auf die Hochschulen und insbesondere auf die Hochschullehre zu diskutieren. Alle Informationen zur Themenwoche


Konferenztag MOOCs and beyond im Rahmen von "THE DIGITAL TURN": 8. September in Berlin
Im Rahmen der Themenwoche THE DIGITAL TURN veranstalten die oncampus GmbH und der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft einen gemeinsamen MOOC-Konferenztag. Der Konferenztag beschäftigt sich mit dem offenen Lehrformat der Massive Open online Courses (MOOCs) und der besonderen Bedeutung von MOOCs für die Weiterentwicklung des deutschen Hochschulsystems. Einzelne Hochschullehrende sowie eine Reihe von Institutionen werden mit Berichten aus dem MOOC-Fellowship Programm und Vorträgen zu institutionellen MOOC-Strategien ihre Erfahrungen und Ergebnisse mit dem Format der Massive Open Online Courses in Deutschland präsentieren (weiterlesen auf campus-innovation.de). Informationen zu Veranstaltung, Programm und Anmeldung (noch bis 4. September!)


14. Internationale ILIAS-Konferenz: 9. – 10. September in Dortmund
Die Fachhochschule Dortmund und der Verein ILIAS open source e-Learning e.V. veranstalten die 14. Internationale ILIAS-Konferenz mit folgenden Themenschwerpunkten: ILIAS gestalten; Kompetenzen erfassen und erweitern; Gemeinsam Lernen überall; Den Lernern trauen; Brücken bauen. Alle Informationen zur Veranstaltung


9. Medienpsychologie-Konferenz: 9. – 11. September in Tübingen
Die "9th Conference of the Media Psychology Division" der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGP) findet an der Eberhard Karls Universität und dem Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen statt. Konferenzsprache ist Englisch. Weitere Informationen bei e-teaching.org und auf der Konferenz-Homepage


solutions.hamburg: 9. – 11. September auf Kampnagel in Hamburg
Die solutions.hamburg will als Kongress für Digitalisierung, Business und IT zukunftsbewusste Unternehmen mit Querdenkern aus der IT-Szene, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Gründern und der Stadt Hamburg zusammenbringen. Veranstalter ist die Silpion IT-Solutions GmbH. Alle Informationen zur Veranstaltung


E-Learning Tag der FH JOANNEUM: 16. September in Graz
Der 14. E-Learning Tag der FH JOANNEUM steht unter dem Motto "Lernen abseits festgelegter Formen". In der Keynote "Learning in the wild and learning from the wild" bietet der Entwicklungspsychologe Dr Richard Joiner (University of Bath) eine Einführung in Aspekte der Autonomie, Freiheit und Selbstbestimmung der Lernenden. Die Tracks befassen sich mit "Vielfalt der Lernräume" und "Erfahrungen in der Schule", "Spielend Lernen" sowie "Diversität im Lernprozess". Der E-Learning Tag schließt mit den Workshops "Potentiale von MOOCs: strategische, didaktische und technischen Rahmenbedingungen" und "Digitale Spiele und ihr Einsatz im Unterricht – JamToday: Learning to Change Learning". Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Informationen zur Veranstaltung


fraMediale 2015: 16. September in Frankfurt
Die Medienmesse und Fachtagung fraMediale findet alle anderthalb Jahre an der Frankfurt University of Applied Sciences statt. Sie versteht sich als Brücke zwischen medienpädagogischer Forschung und der Medienbildungspraxis in Schulen und Hochschulen. Ziel ist die sinnvolle und lernförderliche Integration digitaler Medien in Bildungseinrichtungen. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrer/innen, Schulleitungen, Hochschullehrer/innen, Medienpädagog/inn/en und weitere Interessierte. Die Anmeldefrist endet am 31. August 2015! Alle Informationen zur Veranstaltung


Zweites HD-MINT-Symposium: 24. – 25. September, Technische Hochschule Georg Simon Ohm, Nürnberg
Das "Hochschuldidaktikdepartment der MINT-Fächer" (HD MINT), ein Verbundprojekt von sechs bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften, mit dem Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF) und dem Zentrum für Hochschuldidaktik (DiZ) als Partner, veranstaltet das zweite Symposium zur Hochschuldidaktik in den MINT-Fächern unter dem Motto MINTTENDRIN – Lehre im Dialog. Das Symposium soll sowohl Lehrenden als auch Projektmitarbeitenden aller geförderten Projekte Raum geben, sich auszutauschen und über ihre Erfahrungen und Ergebnisse aus ihrer Lehre oder ihrem Projekt zur MINT-Didaktik zu berichten. Alle Informationen zur Veranstaltung


Workshop "Hochschule 2025" im Rahmen der 45. GI Jahrestagung: 28. September – 2. Oktober in Cottbus
Die wachsende Bedeutung der Mikro- und Makromobilität von Studierenden, Mitarbeiter/innen und Geräten, allgegenwärtigem IT-Zugang, dynamischer Allokation von personalisierten Inhalten sowie flexibler Gestaltung und Organisation von Community- und individuellen Lern- und Arbeitsprozessen stellt moderne Bildungseinrichtungen bei ihrer stetigen Entwicklung vor technische, organisatorische und inhaltliche Herausforderungen. Der Workshop "IT-Infrastrukturen, Organisationsstrukturen und Lehr-/Lerninhalte" am Dienstag, 29. September möchte diese thematisieren und zur Diskussion stellen. Alle Informationen zur Veranstaltung


Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der DGfE: 29. September – 1. Oktober in Hannover
Die Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) steht unter dem Motto "Differente Lernkulturen  regional, national, transnational". Veranstaltungsort ist die Leibniz Universität Hannover. Alle Informationen zur Veranstaltung


IT-Fachseminar 2015: 14. – 21. Oktober in Wiesbaden-Naurod
Das 35. IT-Fachseminar im Rahmen der Fortbildung für Technische Angestellte aus dem Bereich IT-Dienstleistung an Universitäten und Hochschulen wird vom Hochschulrechenzentrum (HRZ) der TU Darmstadt veranstaltet. Einen Schwerpunkt der Veranstaltung bilden wie jedes Jahr die Projektpräsentationen der einzelnen Einrichtungen. Die TU Darmstadt rundet mit Dozenten aus unterschiedlichen Arbeitsgruppen des HRZ das Seminar ab – u.a. zu den Themen Benutzerberatung (Servicehotline, Service+), Netzwerke (Verkabelungssysteme der Zukunft) sowie Wissensplattformen (Sharepoint, User Knowledge Base). Alle Informationen zur Veranstaltung


4. Tag der Lehre der FH St. Pölten: 15. Oktober
Die Abteilung SKILL (Service- und Kompetenzzentrum für innovatives Lehren & Lernen) veranstaltet den 4. Tag der Lehre an der FH St. Pölten unter dem Motto "Game Based Learning. Dialogorientierung & spielerisches Lernen analog und digital". In fünf Tracks wird von über 40 Vortragenden aus 22 Hochschulinstitutionen der USA, der Schweiz, Deutschlands und Österreichs ein Programm geboten, das Elemente von Game Based Learning durch innovative Vermittlungsformate einbindet. Alle Informationen zur Veranstaltung


Symposium: Digitale Trends 2025 – Entwicklungen in der akademischen Bildung: 15. Oktober am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Das Symposium "Digitale Trends 2025 – Entwicklungen in der akademischen Bildung" behandelt Möglichkeiten digitaler Anwendungen im Hochschulbereich und stellt Ergebnisse der Studie "Mediale Hochschulperspektiven 2020 in Baden-Württemberg" vor. Das Symposium wird veranstaltet vom Zentrum für Mediales Lernen (ZML) am KIT und richtet sich an Hochschulmitarbeitende sowie an alle, die sich mit der digitalen Entwicklung in der akademischen Bildung befassen. Alle Informationen zur Veranstaltung


EADTU Tagung: 29. – 30. Oktober in Hagen
Die EADTU Tagung THE ONLINE, OPEN AND FLEXIBLE HIGHER EDUCATION CONFERENCE steht unter dem Motto: Transforming higher education in the 21st Century; "Innovating pathways to learning and continuous professional education". Alle Informationen zur Veranstaltung


Tag der Medienkompetenz 2015: 5. November in Hannover
Unter dem diesjährigen Thema "Lernen und Leben mit digitalen Medien" fokussiert der 4. Tag der Medienkompetenz auf den Diskurs über aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Medienkompetenz, den fachlichen Austausch in Foren und Themeninseln sowie die Vernetzung von Multiplikatoren und weiteren Menschen, die in Niedersachsen Medienkompetenz vermitteln. Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Informationen zur Veranstaltung


Jahrestagung des Universitätskollegs der Universität Hamburg: 12. – 13. November im Chinesischen Teehaus Yu Garden, Hamburg
Die vierte Jahrestagung des Universitätskollegs der Universität Hamburg findet erstmals über zwei Tage statt und bietet eine breite Vielfalt an Themen, Formaten und Kommunikationsmöglichkeiten: vom geführten Rundgang über den Workshop und offene Diskussionsformate bis hin zum klassischen Vortrag. Ein Schwerpunkt wird durch die Handlungsfelder "Akademisches Schreiben" und "Akademisches Lernen" gesetzt. Auch die Studierendenschaft wird sich mit der Vorstellung und Diskussion ihrer Projekte im Rahmen des Universitätskollegs beteiligen. Weitere Programmpunkte reichen thematisch vom Datenschutz bei Hochschulprojekten über die Hamburg Open Online University bis hin zu Themen der Studienberatung. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Platzzahl wird um frühzeitige Anmeldung gebeten. Alle Informationen zur Veranstaltung


FachForum DistancE-Learning 2015: 16. November in Berlin
Thema der diesjährigen Branchentagung des Fachverbandes Forum DistancE-Learning ist "Marktplatz Bildung! Bildungsmarketing im mediengestützten Lernen". Erwartet werden Vertreter von Fernhochschulen ebenso wie von Bildungseinrichtungen, die planen, den DistancE-Learning-Markt zu erschließen. Neben Keynotes, Workshops und Podiumsdiskussion bietet das FachForum Platz zum Netzwerken und fachlichen Erfahrungsaustausch und wird zudem in diesem Jahr erstmals zu einer Blended Conference erweitert. Alle Informationen zur Veranstaltung


Forum Kommunikationskultur der GMK: 20. – 22. November in Köln
Das 32. Forum Kommunikationskultur der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (GMK) steht unter dem Motto "Kommunikationskulturen in digitalen Welten – Konzepte und Strategien der Medienpädagogik und Medienbildung". In Impulsen, Podien, Workshops und einem Barcamp widmet sich das Forum aktuellen Fragen rund um diese Thematik. Alle Informationen zur Veranstaltung


eLearning SUMMIT Tour: Februar – November 2015 in Deutschland, Schweiz, Österreich
2015 führt das eLearning Journal bereits zum dritten Mal seine eLearning SUMMIT Tour durch. Das Leitthema "eLearning-Szenarien im Einsatz" steht im Zeichen des Erfahrungsaustausches unter eLearning Professionals. Zu den Regionalkonferenzen werden jeweils 100 Bildungsmanager/innen und Projektverantwortliche eingeladen. Darüber hinaus gibt es Thementage und Workshops in Anwenderunternehmen. Termine und Stationen


Mit freundlichen Grüßen

Helga Bechmann


Campus Innovation Newsletter 31. August 2015. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten.