Campus Innovation Newsletter 7. August 2014

1. Aktuelles

2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

3. Stellenausschreibungen

4. Publikationen

5. Termine

Kontakt   Newsletter weiterempfehlen, abonnieren oder abbestellen


1. Aktuelles 

Campus Innovation am 20. und 21. November 2014: "save the date!"
Die gemeinsame Veranstaltung von Campus Innovation, Konferenztag Studium und Lehre und Jahrestagung des Universitätskollegs findet am 20. und 21. November 2014 wieder im Curio-Haus Hamburg statt. Das diesjährige Konferenzmotto lautet "Change: Digital Readiness – Die Rolle der Hochschulen im zukünftigen Bildungs- und Gesellschaftssystem". Die Programmvorschau 2014 und das Anmeldeformular gehen Anfang September online. Über Aktuelles informieren wir Sie hier im Newsletter sowie unter www.campus-innovation.de.


podcampus-Wettbewerb 2014: ein iPad für den besten Videopodcast aus Hochschule und Wissenschaft – Einreichungen noch bis 18. August!

Das Multimedia Kontor Hamburg sucht mit seinem podcampus-Wettbewerb 2014 wieder den besten Videopodcast aus Hochschule, Wissenschaft und Forschung. Das Format ist frei, sollte aber die Möglichkeiten des Mediums ausschöpfen und gern innovativ sein. Beispiele und Anregungen gibt es auf www.podcampus.de, der Plattform für Podcasts aus Wissenschaft und Forschung. Die zum Wettbewerb eingereichten Podcasts werden auf podcampus.de einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Die Auswahl des besten Beitrags zum podcampus-Wettbewerb 2014 erfolgt über eine Kombination aus Online-Voting und Fachjury-Urteil.

Einreichungsvoraussetzungen
Alle, die im hochschulischen bzw. wissenschaftlichen Umfeld Podcasts erstellen, sind aufgerufen, ihre Werke einzureichen – jedoch keine professionellen, kommerziellen Produzenten. Teilnehmende früherer podcampus-Wettbewerbe dürfen gern wieder mitmachen, allerdings nicht mit derselben Podcast-Reihe. Videopodcasts müssen im Format MPEG4/h.264 vorliegen und sollten eine Darstellungsgröße von 640x480 (4:3) oder 640x360 (16:9) haben. Die Sprache des Beitrags kann Deutsch oder Englisch sein. Bitte reichen Sie nur eine Folge aus einer Podcast-Reihe ein. Der Podcast darf bereits vorher woanders veröffentlicht worden, aber nicht älter als Produktionsjahr 2013 sein.

Einreichungsprocedere, Fristen und Ermittlung des Gewinner-Podcasts
Zur Einreichung der Podcasts haben wir unter www.podcampus.de/wettbewerb ein Formular hinterlegt. Einreichungsfrist ist Montag, 18. August, 23:59 Uhr. Am 1. September werden alle Beiträge auf podcampus.de veröffentlicht und das Online-Voting aktiviert. Das Online-Voting wird per 30. September, 23:59 Uhr ausgewertet. Die zu diesem Zeitpunkt beliebtesten zehn Podcasts werden der Jury übergeben. Die vier Jurymitglieder

  • Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger stellv. Studiengangleiter Medienmanagement, Lehrgebiet Sport- und Eventmanagement an der macromedia hochschule für medien und kommunikation
  • Prof. Dr. Kerstin Mayrberger Professur für Mediendidaktik, Institut für Medien, Wissen und Kommunikation an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg
  • Thea Payome Chefredakteurin von Check.point eLearning und Geschäftsführerin der INFObases GmbH
  • Prof. Dr. Oliver Vornberger Geschäftsführender Direktor Fachbereich Mathematik/ Informatik der Universität Osnabrück und Vorstandssprecher von virtUOS

werden den besten Podcast nach den Kriterien Content (fachlich-inhaltliche Originalität und Qualität), didaktische Qualität, Dramaturgie (Aufbau, Struktur) sowie technische/optische/akustische Qualität ermitteln.

Preisvergabe und Benachrichtigung der Gewinner
Im podcampus-Wettbewerb wird ein Gewinner-Podcast ermittelt und prämiert mit: einem iPad sowie der kostenfreien Teilnahme für zwei Personen an der Campus Innovation 2014, in deren Rahmen die Preisverleihung stattfindet. Die Gewinner-Benachrichtigung erfolgt am 15. Oktober. Wir bitten um Verständnis, dass ausschließlich der Gewinner/die Gewinnerin über das Ergebnis unterrichtet wird, denn dieses soll erst bei der Preisverleihung offiziell verkündet werden. Wettbewerbsteilnehmende, die am 15. Oktober nicht von uns hören, können davon ausgehen, dass sie leider nicht gewonnen haben und dementsprechend auch keine Einladung zur kostenfreien Konferenzteilnahme erhalten werden. Wir geben ihnen jedoch gern die Möglichkeit, nach dem 15. Oktober ihre Teilnahme noch zu den Konditionen des Frühbucherrabatts zu buchen, so dass sie diesen nicht versäumen. Kontakt


Start-up Dialog | Ideen, Konzepte und Lösungen von Start-ups für intelligente Bildungsnetze für Hochschulen: Einreichungen bis 17. August

Die Projektgruppe Intelligente Bildungsnetze der AG2 "Vernetzte Anwendungen und Plattformen für die digitale Gesellschaft" des Nationalen IT-Gipfels hat die Herausforderungen und Potenziale einer digitalen Infrastruktur für die Aufgaben- und Tätigkeitsfelder von Hochschulen analysiert. Dabei ist insbesondere für Lehre, Studium und Weiterbildung deutlich geworden, dass technologische Innovation notwendig ist, um die Digitalisierung dieser Kernbereiche für Hochschulen beherrschbar und gestaltbar zu machen.

Innovative Anwendungen zur Digitalisierung von Bildungsinhalten werden weltweit an Hochschulen und von Unternehmen, oftmals Start-ups, entwickelt. Die Projektgruppe will daher eine Brücke zwischen Start-ups und Hochschulen bauen: Der Start-up Dialog lädt junge Unternehmen sowie den wissenschaftlichen Nachwuchs ein, im Kontext des Nationalen IT-Gipfels 2014 ihre zukunftsweisenden Ideen, Konzepte, Demonstratoren und IT-Lösungen für intelligente Bildungsnetze für Hochschulen zu präsentieren, mit Experten zu diskutieren und mit Interessenten aus dem Hochschul- und Wissenschaftskontext in Kontakt zu treten.

Die ausgewählten Bewerber/innen werden eingeladen, ihre Lösung im Rahmen eines Workshops am 20. Oktober 2014 in Hamburg — unmittelbar im Vorfeld des Nationalen IT-Gipfels — Interessenten aus dem Hochschul- und Bildungskontext vorzustellen und mit Expert/innen aus  Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden zu diskutieren. Zu den Partnern des Start-up Dialogs zählt auch das Multimedia Kontor Hamburg. Ausführliche Informationen und Antragsformular (PDF)


eCamp "eLearning Patterns – Entwurfsmuster für die digitale Hochschullehre"
Donnerstag, 25. September 2014, 17:00 bis 21:00 Uhr
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Vortragsraum 1. Etage, Von-Melle-Park 3, 20146 Hamburg

eCamps bieten Fachvorträge rund um ein Thema und die Möglichkeit zum Austausch und Networking. Zielgruppe sind eLearning-Interessierte in und um Hamburg: Neulinge ebenso wie Expert/innen und Praktiker/innen.

Beim kommenden eCamp widmen wir uns den eLearning Patterns. Dies sind Beschreibungsformate für pädagogische oder didaktische Muster, speziell bezogen auf den Einsatz digitaler Medien in der Lehre – beispielsweise Online-Zusammenarbeit, Blended Learning, ePortfolio und Selbsttests. eLearning Patterns oder auch Entwurfsmuster stellen Werkzeuge für Lehrende bereit, die sie individuell auf ihre eigenen Lehrveranstaltungen anwenden können. Sie zeigen didaktische Gestaltungsräume auf und liefern einen "Baukasten", mit dem sich vielseitige Lehr-/Lernarrangements gestalten lassen. Beispiele für eLearning-Patterns, die sich leicht auf das eigene Lehrangebot übertragen lassen, finden Sie im eLearning-Portal der Universität Hamburg. Mehr Informationen zu eLearning Patterns finden Sie im Portal e-teaching.org. Das detaillierte eCamp-Programm wird demnächst unter www.mmkh.de veröffentlicht.

Die Teilnahme am eCamp ist kostenfrei, aus organisatorischen Gründen bitten wir jedoch um vorherige Anmeldung per eMail an Helga Bechmann, Multimedia Kontor Hamburg: h.bechmann@mmkh.de

Veranstaltungspartner dieses eCamps sind das Multimedia Kontor Hamburg, die eLearning-Büros der Universität Hamburg sowie das ZHW Zentrum für Hochschul- und Weiterbildung.


finkenau academy: Workshop-Termine im Wintersemester 2014/15
Zum Wintersemester 2014/15 startet eine neue Reihe der finkenau academy-Workshops im Multimedia Kontor Hamburg mit folgenden Terminen und Themen:

  • 22.10.2014: Fototraining für Einsteiger
  • 29.10.2014: Kameratraining / Video
  • 04.11.2014: Einführung in die Postproduktion von Audiobeiträgen mit Audacity
  • 06.11.2014: Fototraining für Einsteiger
  • 12.11.2014: Einführung in den Filmschnitt (Theorie)
  • 26.11.2014: Portraitfotografie (Fortgeschrittenen-Kurs)
  • 03.12.2014: Den eigenen Filmbeitrag planen und realisieren
  • 10.12.2014: Filmlabor – Filmkritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Filmprojekt

Die Workshops richten sich vorrangig an Angestellte und Studierende der sechs öffentlichen staatlichen Hamburger Hochschulen und der SUB. Die Teilnahme ist für diese kostenfrei, eine Anmeldung per eMail ist jedoch erforderlich. Infos zur Anmeldung sowie weitere Details finden Sie in den Workshop-Beschreibungen. Bei großer Nachfrage werden weitere Termine angeboten, eine Kontaktaufnahme lohnt also in jedem Fall.


2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

ZFHE-Ausgabe "Übergang Schule – Hochschule": Einreichungen bis 29. August
Die Ausgabe 9/5 der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) erscheint im Dezember 2014 und wird den Übergang von der Schule zur Hochschule thematisieren. Herausgeber/innen sind Andrea Frank (Universität Bielefeld), Dennis Mocigemba (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) und Charlotte Zwiauer (Universität Wien). Alle Details zum Call


Tagung der Sektion Medienpädagogik der DGfE: Beiträge zum DoktorandInnenforum bis 31. August
Die Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) findet am 13. und 14. November in Augsburg statt. Sie wird von der Professur für Mediendidaktik am Institut für Medien, Wissen und Kommunikation an der Universität Augsburg ausgerichtet. Das Tagungsmotto lautet "Digital und vernetzt: Lernen heute – Gestaltung von Lernumgebungen mit digitalen Medien unter entgrenzten Bedingungen". Einreichungen für das DoktorandInnenforum am Vormittag des 13.11. sind noch bis zum 31. August möglich.


Deutscher IT-Sicherheitskongress 2015: Beiträge bis 31. August
Der 14. Deutsche IT-Sicherheitskongress findet vom 19. – 21. Mai 2015 in Bonn statt. Der Kongress wird alle zwei Jahre vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) veranstaltet. Ziel des Kongresses ist es, das Thema IT-Sicherheit aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten, Lösungsansätze vorzustellen und weiterzuentwickeln. Für den Kongress 2015, der unter dem Motto "Risiken kennen, Herausforderungen annehmen, Lösungen gestalten" steht, sucht das BSI kreative, praxisnahe und verständliche Beiträge. Alle Details zum Call


Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre: Vorschläge/Bewerbungen bis 5. September
Der Stifterverband und die Hochschulrektorenkonferenz loben den mit 50.000 Euro dotierten "Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre" aus. Der Preis wird an einen Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin – ggf. auch stellvertretend für ein Team – für herausragende und innovative Leistungen in Lehre, Beratung und Betreuung speziell im Bereich "Forschendes Lernen" verliehen. Für die Auszeichnung ist neben einer exzellenten Didaktik und Lehrqualität sowie der beratenden Unterstützung der Studierenden ausschlaggebend, inwieweit der Preisträger/die Preisträgerin über die eigenen Lehrveranstaltungen hinaus Impulse für die Weiterentwicklung der Hochschullehre gegeben hat. Vorschläge können von Fakultäten und Fachbereichen oder den Fachschaften eingereicht werden. Eigenbewerbungen sind zulässig. Weitere Informationen


fnm-austria-Newsletter "MOOCs": Beiträge bis 15. September
Massive Open Online Courses (MOOCs) sind das Schwerpunktthema des Herbst-Newsletters von fnm austria (Forum Neue Medien in der Lehre Austria), der am 30. September erscheinen wird. Beiträge sollten zwischen 2.700 und 4.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) umfassen und können Bilder und/oder Grafiken beinhalten. Zusätzlich werden ein bis zwei Sätze zur Person sowie ein Portraitfoto erbeten. Bitte übermitteln Sie alle Texte in einem offenen Textformat (kein PDF) und alle Bilder als JPG-Dateien an michael.kopp@fnm-austria.at. Weitere Infos sowie den aktuellen Newsletter zu "Open Educational Resources – offene Bildungsmaterialien", dem dieser Call entnommen ist, finden Sie online.


Hochschullehrer/in und Nachwuchswissenschaftler/in des Jahres: Vorschläge bis 30. September 2014
Zum neunten Mal lobt der Deutsche Hochschulverband (DHV) 10.000 Euro für den/die "Hochschullehrer/in des Jahres" aus. Der Preis wird vom DHV mit Unterstützung der ZEIT-Verlagsgruppe verliehen. Bis zum 30. September 2014 können Kandidat/innen vorgeschlagen werden. Weitere Informationen und Ausschreibungstext (PDF)
Im Rahmen der Preisverleihung "Hochschullehrer/in des Jahres" zeichnet academics.de – das Karriereportal der Wissenschaft von DIE ZEIT und "Forschung & Lehre" – den/die "Nachwuchswissenschaftler/in des Jahres" aus. 5.000 Euro erhält, wer im vergangenen Jahr durch herausragendes Engagement, zukunftsweisende Ideen oder beispielhaftes Handeln Forschung und Lehre nachhaltig beeinflusst hat. Kandidat/innen können ebenfalls bis zum 30. September 2014 vorgeschlagen werden. Weitere Informationen


Hamburger eLearning-Magazin "Barrierefreies eLearning": Einreichungen bis 10. Oktober
Das Hamburger eLearning-Magazin (HeLM) wird seit Dezember 2008 vom Zentralen eLearning-Büro der Universität Hamburg herausgegeben. Die halbjährlich erscheinende Online-Publikation richtet sich an eLearning-Aktive und -Interessierte im Hochschulumfeld und informiert praxisnah über Szenarien, Projekte und Entwicklungen aus dem Bereich Lehren und Lernen mit digitalen Medien. Der Call for Papers für die Ausgabe 13/Dezember 2014 läuft: Zum Thema "Barrierefreies eLearning – Zwischen Anspruch und Wirklichkeit" werden bis 10. Oktober 2014 Beiträge angenommen. Weitere Informationen im Call for Papers


ZFHE-Ausgabe "Künstlerische Forschung": verlängerte Einreichungsfrist bis 22. Oktober
Die Ausgabe 10/1 der  Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) widmet sich dem Thema "Künstlerische Forschung an Hochschulen und Universitäten – zwischen Idee, Skizze und Realisierung". Das Themenheft wird von Ulf Bästlein (Kunstuniversität Graz), Karin van den Berg (Zeppelin Universität), Doris Carstensen (hochschulberatung.at), Alexander Damianisch (Universität für Angewandte Kunst Wien), Julie Harboe (Hochschule Luzern), Bettina Henkel (Akademie der bildenden Künste Wien) und Andre Zogholy (Kunstuniversität Linz) herausgegeben. Geplanter Erscheinungstermin ist der 20. März 2015. Weitere Informationen im Call


Greifswalder Beiträge zur Hochschullehre, Thema ePrüfungen: Beiträge bis 10. November
Die Schriftenreihe "Greifswalder Beiträge zur Hochschullehre" der Uni Greifswald stellt gute und/oder innovative Lehre sowie das vorbildliche Engagement Lehrender im Bereich polyvalenter Lehre vor und erscheint zweimal jährlich. Heft 1/2015 thematisiert Elektronische Prüfungsformen und eLearning-Unterstützung für polyvalente Lehre. Gesucht werden Beiträge für die Rubriken "Grundlegende Beiträge“ und "Beste und Gute Praxis": theoretische Konzepte, wissenschaftliche (Meta-)Studien, Literaturarbeiten, Beiträge zu Bester oder Guter Praxis etc. Call for Papers sowie bisher erschienene Ausgaben


Medien – Wissen – Bildung: Medienbildung wozu?: Abstracts bis 1. Dezember
Die internationale Tagung "Medien – Wissen – Bildung: Medienbildung wozu?" findet vom 27. – 28. Februar 2015 am Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck statt. Wissenschaftler/innen, Bildungsanbieter/innen, Pädagog/innen, Aktivist/innen und Medienschaffende sind aufgerufen, Beiträge zu drei Themenfeldern einzureichen: Nahtstellen von disziplinären Ansätzen und Zugängen; Zielbilder und normative Begründungen; Konkrete Konzepte und Anwendungsbeispiele. Call for Papers


ZFHE-Ausgabe "Entrepreneurship": Beiträge bis 20. Februar 2015
Die Ausgabe 10/2 der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (Juni 2015) wird sich mit dem Thema "Entrepreneurship Education in der Hochschule" auseinandersetzen. Herausgegeben und betreut wird das Themenheft von Jens Klusmeyer, Tobias Schlömer (beide Universität Kassel) und Michaela Stock (Universität Graz). Call for Papers


3. Stellenausschreibungen

IT-Administrator/in bei der myconsult GmbH
Die myconsult GmbH ist ein Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Paderborn, das sich zum Ziel gesetzt hat, nicht nur zu beraten, sondern auch erfolgreich umzusetzen. Arbeitsschwerpunkte sind Prozessanalyse und -gestaltung, Organisationsentwicklung und Veränderungsmanagement, Einführung betrieblicher Anwendungssysteme und ein damit einhergehendes professionelles Projektmanagement. Bewerbungsschluss: nicht genannt. Stellenausschreibung (PDF)


Wissenschaftliche Mitarbeit, Universität Halle-Wittenberg
An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Lehr- und Lernzentrum (LLZ), ist im Rahmen eines Drittmittelprojektes ab 15.10.2014 eine Stelle Wissenschaftliche Mitarbeit im Fachbereich Medizin als Mutterschutz- / Elternzeitvertretung zu besetzen. Bewerbungsschluss: 15.08.2014. Stellenausschreibung (PDF)


Systemtechniker/in und Software-Programmierer/in, Zentraler Informatikdienst der Uni Innsbruck
Am Zentralen Informatikdienst der Universität Innsbruck / Abteilung Neue Medien und Lerntechnologien sind ab sofort zwei Stellen zu besetzen:

  • Systemtechniker/in eCampus (25 Stunden/Woche, unbefristete Stelle)
  • Software-Programmierer/in (befristet bis zum 31.12.2016)

Bewerbungsschluss: jeweils 19.08.2014. Die Stellenausschreibungen sind hier zu finden.


Wissenschaftliche MA, Didaktikzentrum, Hochschule Esslingen
Im Didaktikzentrum am Standort Esslingen ist eine Stelle wissenschaftliche Mitarbeit für den Arbeitsbereich E-Learning / Lernmedien zum 01.10.2014 vorerst befristet ausgeschrieben (Teilzeit bis 90%, bis E13 TV-L). Bewerbungsschluss: 22.08.2014. Stellenausschreibung (PDF)


Wiss. MA und DV-Angestellte/r: zwei Stellen, Technische Universität Dresden
Am Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) der Technischen Universität Dresden sind ab sofort im Rahmen eines Projektes zwei Stellen zu besetzen:

  • Wiss. Mitarbeiter/in (E 13 TV-L), befristet bis 31.12.2016
  • DV-Angestellte/r (bis E 11 TV-L), halbe Stelle, befristet bis 31.12.2016

Bewerbungsschluss: jeweils 25.08.2014. Stellenausschreibungen


Mitarbeiter/in für Informationsvermittlung und -beratung, Universität Mainz
Die Universitätsbibliothek der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) schreibt eine Vollzeitstelle (13 TV-L, 2 Jahre, Verlängerungsoption um weitere 2 Jahre) zur Entwicklung des Arbeitsbereichs "Informationskompetenz" aus: Im Rahmen des Projekts "Entwicklung und Implementierung eines Blended-Learning-Konzepts zur Vermittlung von Informationskompetenz an der JGU" wird ein/e Mitarbeiter/in für Informationsvermittlung und -beratung gesucht. Bewerbungsschluss: 28.08.2014. Stellenausschreibung (PDF)


E-Learning-Koordinator/in, Universität Göttingen
An der Fakultät für Agrarwissenschaften der Georg-August-Universität Göttingen ist zum nächstmöglichen Termin in einem Projekt zur Entwicklung von wissenschaftlicher Weiterbildung an der Hochschule die Stelle einer E-Learning-Koordinatorin / eines E-Learning-Koordinators zu besetzen (Vollzeit, befristet bis 31.01.2018). Bewerbungsschluss: 31.08.2014. Stellenausschreibung


Wissenschaftliche Projektmitarbeit E-Learning Support, Hochschule Koblenz
Die Hochschulen Koblenz, Worms, Bonn-Rhein-Sieg und die htw-saar entwickeln im Rahmen des Verbundprojekts "work and study – offene Hochschulen Rhein-Saar" ein Bildungsangebot, das sich aus polyvalenten Modulen der beteiligten Hochschulen zusammensetzt. Für dieses Projekt, das im Programm "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" durch das BMBF finanziert wird, ist an der Hochschule Koblenz im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften am Standort Koblenz zum 01.01.2015 diese Projektstelle, zunächst befristet auf 3,5 Jahre, zu besetzen. Bewerbungsschluss: 31.08.2014. Stellenausschreibung


Akademische/r Mitarbeiter/in, Hochschule Esslingen
An der Hochschule Esslingen ist eine Stelle im Prorektorat für Lehre und Weiterbildung ausgeschrieben. Schwerpunkt ist die Konzeption einer hochschulübergreifenden Abstimmungsplattform für berufsbegleitende Masterstudiengänge sowie die Unterstützung beim Aufbau eines Referats für Weiterbildung innerhalb der Hochschule. Der Arbeitsvertrag ist projektbezogen zunächst befristet bis zum 31.12.2015. Bewerbungsschluss: 07.09.2014. Stellenausschreibung (PDF)


4. Publikationen

Hamburger eLearning-Magazin Ausgabe Nr. 12: eLearning in der Erziehungswissenschaft
Die Ausgabe Nr. 12 /Juni 2014 des Hamburger eLearning-Magazin (HeLM) ist online: eLearning in der Erziehungswissenschaft (PDF). Das aktuelle HeLM betrachtet sowohl generell als auch anhand verschiedenster Praxisprojekte den Einsatz digitaler Medien in Lehr- und Lernprozessen. In der Kategorie eLearning global werden darüber hinaus vielfältige aktuelle Projekte und Initiativen aus weiteren Themenbereichen vorgestellt. Der Call for Papers für die Ausgabe 13/Dezember 2014 läuft: Zum Thema "Barrierefreies eLearning – Zwischen Anspruch und Wirklichkeit" werden bis 10. Oktober 2014 Beiträge angenommen.
Das Hamburger eLearning-Magazin (HeLM) wird seit Dezember 2008 vom Zentralen eLearning-Büro der Universität Hamburg herausgegeben. Die halbjährlich erscheinende Online-Publikation richtet sich an eLearning-Aktive und -Interessierte im Hochschulumfeld und informiert praxisnah über Szenarien, Projekte und Entwicklungen aus dem Bereich Lehren und Lernen mit digitalen Medien. Weitere Informationen und alle Ausgaben


Tutoring und Mentoring unter besonderer Berücksichtigung der Orientierungseinheit
Band 5 der Schriftenreihe des Universitätskollegs der Uni Hamburg beschäftigt sich mit vielfältigen Tutoring- und Mentoring-Maßnahmen zur Verbesserung der Studieneingangsphase. Der Band enthält neben den Darstellungen aktueller Konzepte aus den Teilprojekten des Universitätskollegs einen Einblick in die historische Entwicklung von Tutorienkonzepten, definiert Begrifflichkeiten und gibt einen Überblick über den aktuellen Diskussionsstand in der Begleitforschung. Weitere Informationen zur Schriftenreihe und Download aller Ausgaben


Studieneingangsphase in der Rechtswissenschaft
Band 5 der Reihe Schriften zur rechtswissenschaftlichen Didaktik im Nomos Verlag steht unter dem Titel "Studieneingangsphase in der Rechtswissenschaft". Die Herausgebenden sind Jun.-Prof. Dr. Judith Brockmann und Jun.-Prof. Dr. Arne Pilniok, beide Fakultät für Rechtswissenschaft der Uni Hamburg. Mit "Auf der Suche nach Determinanten des Studienerfolgs" trägt Prof. Dr. Rolf Schulmeister eine Studie zum Band bei, die auch seiner Keynote auf der Campus Innovation 2013 zugrunde lag. Weitere Beiträge kommen u.a. aus dem Universitätskolleg der Universität Hamburg. Leseprobe und Bestellmöglichkeit


Fachgutachten Heterogenitätsorientierte Lehre
Wie können Hochschulen mit den zunehmend unterschiedlichen Voraussetzungen, mit denen Studierende an die Hochschulen kommen, umgehen? Welche Maßnahmen sind wirksam, um die Studierenden bedarfsgerecht in ihrem Lernprozess zu unterstützen und den Studienerfolg zu sichern? Diese Fragen stehen im Zentrum eines im Auftrag des HRK-Projekts nexus von Prof. Dr. Elke Wild und Wiebke Esdar (Universität Bielefeld) erstellten Fachgutachtens. Die Autorinnen analysierten dabei die Wirksamkeit der Maßnahmen zur Reduktion der Studierendenabbruchquote, die im Rahmen von Projekten zur Studieneingangsphase des Qualitätspakts Lehre durchgeführt wurden. Das Gutachten ist als PDF (100 Seiten, 1,55 MB) verfügbar.


GMW-Tagungsband 2014
Der Tagungsband zur Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW), die vom 1. bis 4. September an der PH Zürich stattfindet, ist online. Unter 2014.gmw-online.de finden sich alle Beiträge der #GMW14 "Lernräume gestalten – Bildungskontexte vielfältig denken" zum online Lesen und abschnittsweise Kommentieren. Der Tagungsband ist auch beim Waxmann Verlag bestellbar und als kostenfreie PDF zum Download erhältlich.


Online-"Tagungsband" zur GML² 2013
Die GML² 2013 stand unter dem Motto "Grundfragen medialen Lehrens und Lernens – Renaissance des E-Learning?". Die Vortragsaufzeichnungen sind in einem Online-Dossier zusammengefasst, das hier verlinkt ist.


DBS-Dossier "Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre: E-Learning. Virtuelle Lehre. Mediendidaktik"
Die redaktionellen Seiten des Deutschen Bildungsservers (DBS) zum Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre wurden einer umfassenden Überarbeitung unterzogen und um Seiten zu aktuellen Themen wie OER und MOOCs erweitert. Das Dossier bietet Informationen zum Einsatz digitaler Medien in Lehre/Unterricht. Neben den neu hinzugekommenen Themen finden hochschuldidaktische Aspekte, Fragen der Gestaltung von Hochschullehre und Prüfungen mit digitalen Medien sowie Studienangebote und Materialien der Online-Lehre Berücksichtigung. Zum Dossier


5. Termine

GMW14: 1. – 4. September an der Pädagogischen Hochschule Zürich
Das Motto der Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft #GMW14 lautet: "Lernräume gestalten – Bildungskontexte vielfältig denken". Die Begriffe "Lernen", "Räume" und "Gestaltung" eröffnen vielschichtige Lesarten und Verbindungen, die auf der Konferenz beleuchtet werden sollen. Der Hauptkonferenz vom 2. bis 4. September ist am Montag, 1. September die Pre-Conference vorgeschaltet. Alle Informationen zur Veranstaltung


Fernausbildungskongress 2014: 2. – 4. September an der HSU Hamburg
Der 1. (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr – 11. Fernausbildungskongress an der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg steht unter dem Motto: "(Aus)Bildung – Forschung – Technik". Themenschwerpunkte sind: Trends der (Aus)Bildung in den Streitkräften; Kompetenzorientierte (Aus)Bildung: Umsetzung in der Praxis; sowie Fachkräftemangel: Chimäre oder Herausforderung für einen attraktiven Arbeitgeber? Alle Informationen zur Veranstaltung


OER-Konferenz 2014 (#OERde14): 12. – 13. September in Berlin
Die #OERde14 liefert einen Überblick über den Stand von Freien Bildungsmaterialien in Deutschland und international, mit Schwerpunkt auf der zukünftigen Entwicklung von Freien Bildungsmaterialien. Die #OERde14 ist eine Kombination aus Fachkonferenz und Barcamp und richtet sich an Akteure aus Schule, Hochschule und Bildungsarbeit, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, Medien und Verlagen sowie alle weiteren an OER Interessierten. Veranstalter ist Wikimedia Deutschland e.V.; Förderin die Bundeszentrale für politische Bildung. Alle Informationen zur Veranstaltung


DeLFI 2014, 15. – 17. September in Freiburg
Die 12. e-Learning Fachtagung Informatik (DeLFI 2014) wird gemeinsam mit der Fachtagung "Hochschuldidaktik der Informatik" durchgeführt. Veranstalter der DeLFI-Tagungsreihe ist die Fachgruppe E-Learning der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI). Alle Informationen zur Veranstaltung


E-Learning Tag der FH JOANNEUM: 17. September in Graz
Der 13. E-Learning Tag der FH JOANNEUM steht unter dem Motto "Evaluierung offener Lernszenarien". Offene(re) didaktische Konzepte haben an Hochschulen, Schulen und in der Weiterbildung Fuß gefasst – doch wie wissen die Designer/innen von Lernszenarien, ob und inwieweit die offen(er)en Lernkonzepte erfolgreich sind? Diese und weitere Fragen werden am E-Learning Tag 2014 diskutiert. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung erforderlich. Alle Informationen zur Veranstaltung


Inklusive Hochschule. Nationale und internationale Perspektiven: 22. – 23. September, Universität Leipzig
Ziel dieser Konferenz ist, in einem interdisziplinären Austausch Forschungsergebnisse und Erfahrungen mit der praktischen Umsetzung der inklusiven Hochschule aus unterschiedlichen Perspektiven sichtbar und zugänglich zu machen – unter Einbeziehung internationaler Perspektiven und Erfahrungen. Die Konferenz dient als Plattform für die Etablierung und Vertiefung von nationalen und internationalen Netzwerken. Darüber hinaus sollen Impulse und Anregungen für diese Thematik geliefert werden und weitere Handlungsprozesse initiiert werden. Alle Informationen zur Veranstaltung


Informatik 2014 und Workshop Hochschule 2020: 22. – 26. September in Stuttgart
Die 44. GI-Jahrestagung/Informatik 2014 trägt das Motto "Big Data – Komplexität meistern". Im Rahmen der Tagung wird am Freitag, 26. September der Workshop Hochschule 2020 abgehalten. Dieser widmet sich in diesem Jahr aktuellen Entwicklungen, Herausforderungen und Trends zu IT-Infrastrukturen, Organisationsstrukturen und Lehr-/Lerninhalten für eine zukunftsorientierte Bildungseinrichtung. Alle Informationen zur Veranstaltung


DGWF-Jahrestagung: 24. – 26. September an der Universität Hamburg
Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF) steht unter dem Motto "Wissenschaftliche Weiterbildung neu denken! – Ansätze und Modelle für eine innovative Gestaltung von Weiterbildung und lebenslangem Lernen an Hochschulen". Alle Informationen zur Veranstaltung


Workshop on e-Learning 2014: 25. September an der Hochschule Zittau/Görlitz
Der Workshop on e-Learning (WeL) 2014 wird gemeinsam vom Zentrum für eLearning [Zfe] der Hochschule Zittau/Görlitz und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2014/2015 durchgeführt. Das diesjährige Motto lautet "e-Learning: Zukunft oder Realität?". Der Workshop bietet eine Plattform für unterschiedliche Fachrichtungen und Interessierte, die sich in Forschung und Praxis mit dem Thema beschäftigen. Alle Informationen zur Veranstaltung


13. Internationale ILIAS-Konferenz: 30. September und 1. Oktober in Bozen
Themenschwerpunkte der diesjährigen Konferenz sind u.a.: Die Vielfalt von ILIAS; Unternehmens- und Verwaltungsprozesse unterstützen; Projekt- und Wissensmanagement mit ILIAS; Einsatz von E-Learning im Unterricht; Learning Communities schaffen. Alle Informationen zur Veranstaltung


GeNeMe `14:  1. und 2. Oktober an der TU Dresden
Die Tagung GeNeMe – Gemeinschaften in Neuen Medien 2014 stellt innovative Technologien und Prozesse zur Organisation, Kooperation und Kommunikation in virtuellen Gemeinschaften vor. Diskutiert werden nicht nur technologische oder ökonomische Gesichtspunkte der Benutzung neuer Medien, sondern auch soziologische, psychologische, personalwirtschaftliche, didaktische und rechtliche Aspekte. Die GeNeMe ´14 richtet sich an Fachleute aus Forschung und Industrie und sucht den Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmenden verschiedenster Fachrichtungen, Organisationen und Institutionen aus Wirtschaft und Verwaltung. Alle Informationen zur Veranstaltung


Teaching Trends 2014: 15. – 16. Oktober an der Universität Oldenburg
Das Thema des zweiten Teaching Trends-Kongresses von ELAN e.V. und Universität Oldenburg lautet "Offen für neue Wege – Digitale Medien in der Hochschule". Themenschwerpunkte sind: Forschendes Lernen mit digitalen Medien; Digitale Medien für heterogene Zielgruppen; Bildungstechnologien und Medienkompetenz. Im Mittelpunkt stehen empirische Ergebnisse, theoriegeleitete Ansätze, Beispiele und Erfahrungsberichte zur Umsetzung und Integration didaktischer und technologischer Trends in der Hochschullehre im Hinblick auf digitale Medien. Alle Informationen zur Veranstaltung


DINI-Jahrestagung: 21. – 22. Oktober in Bonn
Themen der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation e. V. (DINI) sind: Datenschutz, Datensicherheit und Datenhoheit – vor dem Hintergrund, dass Bibliotheken, Hochschulverwaltungen, Medien- und Rechenzentren mehr und mehr in die Situation kommen, sich mit der Vielschichtigkeit dieser Thematik auseinanderzusetzen zu müssen. Anmeldefrist ist der 10. Oktober 2014. Alle Informationen zur Veranstaltung


9. eLearning Didaktik Fachtagung: 23. – 24. Oktober in Linz
Die 9. eLearning Didaktik Fachtagung findet an der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese in Linz statt. Im Mittelpunkt der Tagung steht der Beitrag des eLearning und der digitalen Medien zum Kompetenzerwerb der Lernenden von der Planung über die Unterrichtsgestaltung bis zur Leistungsfeststellung. Alle Informationen zur Veranstaltung


Mit freundlichen Grüßen

Helga Bechmann


Campus Innovation Newsletter 7. August 2014. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten.