Newsletter 11. Juni 2013

1. Aktuelles

2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

3. Stellenausschreibungen

4. Publikationen/Presse

5. Termine

Kontakt   Newsletter weiterempfehlen, abonnieren oder abbestellen


1. Aktuelles

L3T 2.0: In nur 7 Tagen wird das preisgekrönte Lehrbuch komplett überarbeitet!
8 Schreib-Camps finden vom 20. bis 28. August in Deutschland und Österreich statt

L3T ist das Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien. Es umfasst 50 Kapitel, die 115 Autor/innen und 80 Gutachter/innen innerhalb von 10 Monaten erstellt haben. Seit Februar 2011 ist L3T kostenfrei und offen online zugänglich, auch über Apps. Weit über 200.000 Downloads wurden bereits gezählt. Die L3T-Philosophie steht für die Erstellung und Verbreitung frei zugänglicher und modifizierbarer Ressourcen, Inhalte und Informationen, für Kollaboration, Crowdsourcing und Multimedialität rund um das Thema Lehren und Lernen mit Technologien.

Jetzt soll das Lehrbuch im Rahmen des Projekts L3T 2.0 komplett überarbeitet und um weitere Kapitel ergänzt werden. Dabei wollen die Herausgebenden Sandra Schön und Martin Ebner einen neuen Weg der Kollaboration beschreiten: Innerhalb einer äußerst intensiven Arbeitsphase von nur 7 Tagen soll das Buch fertig sein. Künftig werden auch alle Materialien noch leichter zugänglich gemacht. Die neue Ausgabe L3T 2.0 soll über eine CC-BY-SA Creative-Commons-Lizenz Modifizierungen der Texte erlauben, für einen noch flexibleren Einsatz in der Lehre.

Diese sieben Tage und somit die Neuauflage L3T 2.0 können Interessierte aktiv mitgestalten: schreiben, recherchieren, lektorieren, Zitationen und Bildrechte prüfen, layouten, das neue Cover kreieren, die PR und das Fundraising unterstützen... – es werden viele Hände und Köpfe gebraucht!

Vom 20. bis 28. August 2013 finden in Hochschulen und wissenschaftlichen Institutionen in Deutschland und Österreich 8 L3T-Camps statt, bei denen die Teilnehmenden vor Ort arbeiten und sich miteinander austauschen können. Alternativ oder zusätzlich kann man über Online-Kooperation und -Kommunikation mitmachen.

Standorte und Ansprechpartner/innen der L3T-Camps von Nord nach Süd:

Alle Informationen zu L3T 2.0 und den Themenschwerpunkten und Angeboten der einzelnen L3T-Camps finden Sie unter http://l3t.eu/2.0. Eine Anmeldung zu den Camps ist direkt über die jeweiligen Ansprechpartner/innen ab sofort möglich. Um den Andrang einschätzen zu können (und ggf. einer Überfüllung vorzubeugen), wird zunächst um Anmeldung bis zum 15. Juli 2013 gebeten.


podcampus-Wettbewerb 2013: Einreichungen noch bis 31. Juli

Das Multimedia Kontor Hamburg sucht wieder den besten Videopodcast aus Hochschule, Wissenschaft und Forschung. Gemeint sind "echte" Podcasts, die die Möglichkeiten des Mediums ausschöpfen: zum Beispiel Magazinsendungen aus Wissenschaft und Forschung, Lehrfilme, Experteninterviews oder Screencasts. Die eingereichten Podcasts werden auf podcampus.de, der Plattform für Podcasts aus Wissenschaft und Forschung, veröffentlicht und so einem breiten Publikum bekannt gemacht. Die Auswahl des besten Beitrags erfolgt über eine Kombination aus Online-Voting und Fachjury-Urteil.

Einreichungsvoraussetzungen

Alle, die im hochschulischen bzw. wissenschaftlichen Umfeld Podcasts erstellen, sind aufgerufen, ihre Werke einzureichen – jedoch keine professionellen bzw. kommerziellen Produzenten. Teilnehmende früherer podcampus-Wettbewerbe dürfen gern wieder mitmachen, allerdings nicht mit derselben Podcast-Reihe.

Videopodcasts müssen im Format MPEG4/h.264 vorliegen und sollten eine Darstellungsgröße von 640x480 (4:3) oder 640x360 (16:9) haben. Die Sprache des Beitrags kann Deutsch oder Englisch sein. Bitte reichen Sie nur eine Folge aus einer Podcast-Reihe ein. Der Podcast darf bereits vorher woanders veröffentlicht worden, aber nicht älter als Produktionsjahr 2012 sein.

Einreichungsprozedere, Fristen und Ermittlung des Gewinner-Podcasts

Zur Einreichung der Podcasts haben wir hier ein Formular hinterlegt. Einreichungsfrist ist Mittwoch, 31. Juli, 23:59 Uhr. Am 15. August werden alle Beiträge auf podcampus.de veröffentlicht und das Online-Voting aktiviert. Stimmen aus dem Online-Voting werden per 29. September, 23:59 Uhr ausgewertet. Die zu diesem Zeitpunkt im Online-Voting bestbewerteten zehn Podcasts werden der Jury übergeben, die daraus den Gewinner auswählt.

Die Jurymitglieder

  • Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger Professur Medienmanagement, Prodekan Campus Hamburg an der macromedia hochschule für medien und kommunikation
  • Prof. Dr. Marianne Merkt Leiterin Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung, Hochschule Magdeburg-Stendal
  • Thea Payome Chefredakteurin von Check.point eLearning und Geschäftsführerin der INFObases GmbH und
  • Prof. Dr. Oliver Vornberger Geschäftsführender Direktor Fachbereich Mathematik/ Informatik der Universität Osnabrück und Vorstandssprecher von virtUOS

werden den besten Podcast nach den folgenden Kriterien ermitteln:

  • Content: fachlich-inhaltliche Originalität und Qualität
  • Didaktische Qualität
  • Dramaturgie (Aufbau, Struktur)
  • Technische/optische/akustische Qualität.

Preisvergabe und Benachrichtigung der Gewinner

Im podcampus-Wettbewerb wird ein Gewinner-Podcast ermittelt und prämiert mit: einem iPad sowie der kostenfreien Teilnahme für zwei Personen an der gemeinsamen Veranstaltung von Campus Innovation und Konferenztag Studium und Lehre 2013, in deren Rahmen die Preisverleihung stattfindet.

Die Benachrichtigung der Gewinner erfolgt am 15. Oktober. Wir bitten um Verständnis, dass ausschließlich der Gewinner/die Gewinnerin über das Ergebnis unterrichtet wird, denn dieses soll erst bei der Preisverleihung offiziell verkündet werden. Wettbewerbsteilnehmende, die am 15. Oktober nicht von uns hören, können davon ausgehen, dass sie leider nicht gewonnen haben und dementsprechend auch keine Einladung zur kostenfreien Konferenzteilnahme erhalten werden. Wir geben ihnen jedoch gern die Möglichkeit, nach dem 15. Oktober ihre Teilnahme noch zu den Konditionen des Frühbucherrabatts zu buchen, so dass sie diesen nicht versäumen.

Kontakt für Fragen rund um den podcampus-Wettbewerb
Helga Bechmann, Multimedia Kontor Hamburg: h.bechmann@mmkh.de, Tel. 040-303 85 79-14


Campus Innovation und Konferenztag Studium und Lehre 2013 am 14. und 15. November
Die gemeinsame Veranstaltung von Campus Innovation und Konferenztag Studium und Lehre 2013 tagt am 14. und 15. November im Curio-Haus Hamburg. Wir freuen uns, wenn Sie sich den Termin jetzt schon vormerken. Über unsere Planung halten wir Sie hier im Newsletter sowie auf www.campus-innovation.de auf dem Laufenden.


2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

eEducation-Sommertagung 2013: Beiträge bis 15. Juni
Die eEducation-Sommertagung findet vom 26. – 28. August an der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt am Wörthersee statt. Beiträge sind sowohl für die Tagung als auch für eine gedruckte Publikation in der OCG-Schriftenreihe vorgesehen. Bildungs(politisch) Verantwortliche, wissenschaftlich Tätige, Aus- und Fortbildende sowie alle Lehrerinnen und Lehrer sind eingeladen, mit ihrer Erfahrung und Expertise in Bezug auf digitale Werkzeuge, Methoden und Medien (Didaktik) im Schulbereich den Tagungsband zu bereichern und repräsentativ zu gestalten. Alle Informationen zum Call


DoktorandInnentagung 2013: Einreichungen bis 30. Juni
Der interdisziplinäre und fakultätenübergreifende Forschungsschwerpunkt "Lernen-Bildung-Wissen" der Universität Graz veranstaltet vom 8. – 9. November 2013 eine Fachtagung zum Thema "Aktuelle Fragestellungen und Methoden in der Empirischen Bildungsforschung", die sich vor allem an Dissertant/inn/en aus den Bereichen Fachdidaktik, Lehr- und Lernforschung bzw. der Bildungsforschung richtet. Mittelpunkt der Tagung soll die Vorstellung aktueller Dissertationsprojekte sein. Eingereicht werden können Abstracts für Präsentationen oder Poster. Zum Call for Papers


Preis für Hochschulkommunikation 2013/Social Media: Einreichungen bis 30. Juni
Die Hochschulrektorenkonferenz, die ZEIT Verlagsgruppe und die Robert Bosch Stiftung vergeben den Preis für Hochschulkommunikation. Ausgezeichnet wird die beste Kommunikationsleistung einer Hochschule in den Social Media. Für den Wettbewerb können Bewerbungen eingereicht werden, die dieses Potenzial für die Kommunikationsaufgaben der Hochschulen gezielt erschließen und erfolgreich nutzen. Willkommen sind Konzepte, die in exemplarischen Projekten umgesetzt wurden, oder Projekte, die einem Kommunikationskonzept folgen. Das Preisgeld beträgt 25.000 Euro. Weitere Informationen


Call for Papers der Zeitschrift für Hochschulentwicklung 8/4: Beiträge bis 1. Juli
Die November-Ausgabe der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) widmet sich der Frage "Wie gestalten wir die Zukunft mit Open Access und Open Educational Resources?". Herausgebende sind Martin Ebner (TU Graz), Sandra Schön (Salzburg Research, BIMS e.V.), Lambert Heller (TIB Hannover) und Rudolf Mumenthaler (HTW Chur). Weitere Informationen im eLearningBlog von Martin Ebner sowie auf den Seiten der ZFHE.


Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre: Bewerbungen bis 12. Juli
Die Baden-Württemberg Stiftung, die Joachim Herz Stiftung und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft vergeben 2013 erneut bis zu 15 Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre. Die Fellowships sind mit jeweils bis zu 50.000 Euro dotiert. Diese Summe ist zweckgebunden für die Anschubfinanzierung eines geplanten Entwicklungsvorhabens. Anträge können nur über die Hochschulleitung eingereicht werden. Mehrere Anträge aus einer Hochschule sind zulässig. Die Ausschreibung richtet sich insbesondere an Nachwuchswissenschaftler/innen. Bei den Fellowships handelt es sich um eine individuelle, personengebundene Förderung. Die jeweiligen Lehrentwicklungsvorhaben können zwar im Team entwickelt werden; das Fellowship wird jedoch nur an eine Einzelperson vergeben. Weitere Informationen


eLearning Award 2014: Einreichungen bis 15. Juli 2013
Zum vierten Mal schreibt das das eLearning Journal den eLearning Award für Projekte und Produkte aus. Die Gewinner werden mit ihrem Projekt im Jahrbuch eLearning & Wissensmanagement 2014 präsentiert. Die Verleihung des eLearning Awards erfolgt im Rahmen der didacta 2014 in Stuttgart. Zum Call for Papers mit Einreichungsformular (PDF)


Call for Papers der Zeitschrift für Hochschulentwicklung 9/1: Beiträge bis 13. September
Das Themenheft 9/1 der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) widmet sich dem Bereich "Mentoring, coaching and counselling of students". Gastherausgeber sind David Taylor (University of Liverpool), Richard März (Medizinische Universität Wien) und Dieter Euler (Universität St. Gallen). Alle Informationen zum Call


Hamburger TALENT DAY Medien + IT: Schüler/innen und Unternehmen können sich jetzt anmelden
Beim fünften Hamburger TALENT DAY Medien + IT am 23. Oktober öffnen wieder Hamburger Unternehmen aus der digitalen Wirtschaft ihre Türen für  Schülerinnen und Schüler der 10. bis 13. Jahrgänge sowie der Medien- und IT-Berufsfachschulen. Die Jugendlichen haben an diesem Tag die Chance, einen Blick ins Arbeitsleben zu werfen. Die beteiligten Unternehmen nehmen sich Zeit für die Nachwuchstalente und informieren über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie Karrierechancen in ihrem Arbeitsfeld. Unternehmen sowie Schüler/innen können sich jetzt online anmelden. Der TALENT DAY wird aus dem Europäischen Sozialfonds ESF und von der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert. Koordination: KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e.V. / SDA Service Digitale Arbeit. Alle Informationen zur Veranstaltung


CampusSource White Paper Award: Einreichungen bis 31. Dezember
Mit dem CampusSource White Paper Award 2013 unterstützt der Förderverein CampusSource e.V. innovative Konzepte, denen ein konkreter Vorschlag zur Verbesserung der Studienbedingungen, der Lehre und/oder Forschung oder ganz allgemein des Arbeitsumfeldes von Hochschulen zu Grunde liegt. Es gibt drei Wettbewerbskategorien: Hochschul-Apps, Authentifizierungssysteme sowie eine offene Kategorie, in der alle Themen im Kontext eServices und IT-Infrastrukturen für Hochschulen möglich sind. Die Inhalte der prämierten Einreichungen sollen im Rahmen eines Vortrags auf der CampusSource Tagung 2014 vorgestellt werden. Das Gesamt-Preisgeld von 10.000 Euro kann einem Wettbewerbsbeitrag zugesprochen oder auf mehrere Beiträge verteilt werden. Alle Informationen zur Ausschreibung


3. Stellenausschreibungen

Universitätsprofessur für technologiegestütztes Lernen (Education Technology) an der Donau-Universität Krems, Österreich
Das Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien an der Donau-Universität Krems forscht und lehrt an der interdisziplinären Schnittstelle von Bildung, Medien und Gesellschaft. Ziel ist dabei nicht nur eine Beschreibung, kritische Analyse und wissenschaftliche Erklärung dieser Wechselbeziehungen sondern auch die Erforschung und prototypische Entwicklung von bildungsrelevanten technologieunterstützten Gestaltungsszenarien. Dabei wird ein klarer Schwerpunkt auf Arrangements mit interaktiven Medien und innovative Bildungstechnologien gesetzt. Zu den wesentlichen Aufgaben des/der zukünftigen Universitätsprofessors/in gehört die Mitarbeit im Department sowie die kontinuierliche Vertiefung der Forschungslinien. Bewerbungsfrist ist der 10.07.2013. Weitere Informationen im Blog von Professor Peter Baumgartner sowie in der Stellenausschreibung


Technische/r Angestellte/r "Windows Server Dienste" im Rechenzentrum der Universität Mannheim
Zur Weiterentwicklung des Angebots im Bereich Windows Server Dienste sucht das Rechenzentrum der Universität Mannheim ab sofort eine/n Technische/n Angestellte/n (Entgeltgruppe 13 TV-L). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet und grundsätzlich teilbar. Bewerbungsfrist ist der 30.06.2013. Stellenausschreibung (PDF)


Technische/r Angestellte/r "Virtualisierung" im Rechenzentrum der Universität Mannheim
Zur technischen Unterstützung im Bereich Server Virtualisierung und der Mitarbeit in Landesprojekten sucht das Rechenzentrum der Universität Mannheim eine/n Technische/n Angestellte/n (Entgeltgruppe bis 10 TV-L). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet und grundsätzlich teilbar. Bewerbungsfrist ist der 30.06.2013. Stellenausschreibung (PDF)


Linux-Administrator/in am Hochschulrechenzentrum der TU Darmstadt
Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist eine zentrale Einrichtung der TU Darmstadt. Die Abteilung Basisdienste im HRZ ist für die Erbringung und Weiterentwicklung von grundlegenden IT-Dienstleistungen sowie die hierfür notwendige Server- und Storage-Infrastruktur zuständig. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird ein/e Linux-Administrator/in in Vollzeit (40 Stunden/Woche) gesucht. Die Projektstelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Bewerbungsfrist ist der 25.06.2013. Stellenausschreibung


Beschäftigte/r in der IT-Systemtechnik, Rechenzentrum Universität Osnabrück
Im Rechenzentrum der Universität Osnabrück ist – vorbehaltlich der Freigabe durch die Jobbörse – zum 01.10.2013 die Stelle einer/eines Beschäftigten in der IT-Systemtechnik (Entgeltgruppe 11 TV-L) unbefristet zu besetzen. Bewerbungsfrist ist der 24.06.2013. Stellenausschreibung


Systemadministrator/in an der Universität des Saarlandes
Das Hochschul-IT-Zentrum (HIZ) ist der gemeinsame IT-Dienstleister der Universität und der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. An der Universität sucht das HIZ zum Aufbau eines Groupware-Systems zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/n erfahrene/n und kommunikationsstarke/n Systemadministrator/in (unbefristet, 100% der tariflichen Arbeitszeit). Bewerbungsfrist ist der 24.06.2013 (verlängerte Frist). Stellenausschreibung (PDF)


Leiter/in Abteilung Infrastruktur im SCC, Bauhaus-Universität Weimar
An der Bauhaus-Universität Weimar ist ab 1. August 2013 die Stelle einer Leiterin/eines Leiters in der Abteilung Infrastruktur im Servicezentrum für Computersysteme und -kommunikation (SCC) zu besetzen. Bewerbungsfrist ist der 21.06.2013. Stellenausschreibung


IT-Mitarbeiter/in "CMS" im Rechenzentrum der Universität Mannheim
Für die technische Unterstützung bei der Einführung des neuen Campus-Management-Systems (CMS) sucht das Rechenzentrum der Universität Mannheim ab sofort eine/n IT-Mitarbeiter/in (Entgeltgruppe E 10 TV-L, 50-70%). Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Bewerbungsfrist ist der 20.06.2013. Stellenausschreibung (PDF)


Technische/r Angestellte/r "CMS" im Rechenzentrum der Universität Mannheim
Die Abteilung Informations- und Verwaltungssysteme (IVS) des Rechenzentrums der Universität Mannheim ist für die fachliche und technische Betreuung der IT-Systemlandschaft der Bereiche Verwaltung, Forschung, Lehre und Studium zuständig und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Vertretung in der Elternzeit eine/n Technische/n Angestellte/n (Entgeltgruppe 13 TV-L) zur Mitarbeit im Projekt zur Einführung eines universitätsweiten Campus-Management-Systems (CMS). Dies beinhaltet eine starke konzeptionelle Mitarbeit im Einführungsprojekt "HISinOne / Portal 2" an der Universität Mannheim. Die Stelle ist auf 1 Jahr befristet und grundsätzlich teilbar. Bewerbungsfrist ist der 20.06.2013. Stellenausschreibung (PDF)


Leiter/in Rechenzentrum an der Universität Potsdam
Für die Zentrale Einrichtung für Informationsverarbeitung und Kommunikation (ZEIK) der Universität Potsdam wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein führungserfahrener IT-Betriebsprofi als Leiter/in Rechenzentrum mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden gesucht. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 15 TV-Länder/Tarifgebiet Ost. Bewerbungsfrist ist der 15.06.2013. Stellenausschreibung (PDF)


Leitung des Bereichs Hochleistungsrechnen und Digitale Forschungsinfrastrukturen im Rechenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) sucht für eine Position in der Geschäftsführung des Rechenzentrums zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (TV-L  E 15 / A15) als Leitung des Bereichs Hochleistungsrechnen und Digitale Forschungsinfrastrukturen. Bewerbungsfrist ist der 14.06.2013. Stellenausschreibung


DV-Koordinator/in an der Universität zu Köln
Das KLIPS-Team im Prorektorat für Lehre und Studium der Universität zu Köln sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n DV-Koordinator/in (unbefristet, Vollzeit) für Betrieb, Wartung, Pflege und Administration des Campus-Management-Systems an der Universität zu Köln. Bewerbungsfrist ist der 14.06.2013. Stellenausschreibung (PDF)


4. Publikationen/Presse

Hochschuldidaktik im Zeichen von Heterogenität und Vielfalt
Diese Doppelfestschrift für Peter Baumgartner und Rolf Schulmeister wurde im Mai 2013 von Gabi Reinmann, Martin Ebner und Sandra Schön als Open-Access-Publikation herausgegeben. Darin geben renommierte Hochschuldidaktiker/innen Antworten auf Fragen wie: "Was beschäftigt Hochschuldidaktiker/innen aktuell? Welche Erfahrungen machen sie? Welche neuen Formate und Strategien werden entwickelt? Was sind aktuelle Diskussionen?" und berichten u.a. über Strategien zur Implementierung von offenen Bildungsressourcen und zum Change Management, MOOCs, digitale Werkzeuge für kreatives Denken, praktische Erfahrungen mit Bloggen in Lehrveranstaltungen und den Einsatz von Videokommentaren im Hochschulunterricht. Weitere Beiträge thematisieren die notwendigen Kompetenzen der Lehrenden und entwerfen ein integriertes Lern- und Handlungsmodell, diskutieren die medienbezogene Professionalität und kritisieren den Kompetenzbegriff.

Die Festschrift ist hier online als kostenfreie PDF erhältlich, sowie als Buch über einen Print-On-Demand-Anbieter und im Fachhandel als Hardcover (farbig). Mit jedem Kauf unterstützen Sie den BIMS e.V., der diese und viele weitere Open-Access-Veröffentlichungen ermöglicht hat.


Studie "Wandel von Lehre und Studium an deutschen Hochschulen – Erfahrungen und Sichtweisen der Lehrenden (LESSI)"
Lehrende an deutschen Hochschulen halten die Verbesserung der "Qualität der Lehre" und die Erhöhung der "internationalen Mobilität" im Bachelor-Studium mehrheitlich für richtig. Etwa vier Fünftel der Befragten sprechen sich für eine Verbesserung der didaktischen Qualität der Lehrenden und für eine höhere fachlich-wissenschaftliche Qualifizierung der Studierenden aus. Fast drei Viertel plädieren für mehr Transparenz von Anforderungen und Leistungen im Studium. Dies sind einige der zentralen Ergebnisse der Studie "Wandel von Lehre und Studium an deutschen Hochschulen – Erfahrungen und Sichtweisen der Lehrenden (LESSI)", die das International Centre for Higher Education Research der Universität Kassel (INCHER-Kassel) im Auftrag des Projekts nexus der Hochschulrektorenkonferenz durchgeführt hat. Die komplette Studie sowie eine Zusammenfassung der Ergebnisse steht hier zum Download bereit.


Neues Positionspapier "Vom E-Learning zu Learning Solutions"
Der Arbeitskreis Learning Solutions des BITKOM hat ein Positionspapier "Vom E-Learning zu Learning Solutions" veröffentlicht. Dieses gibt einen Überblick über die Entwicklung des eLearning und beschreibt vor diesem Hintergrund aktuelle Trends im IT-unterstützten Lernen. Der Fokus liegt dabei auf dem Lernen in Unternehmen (Corporate Learning). Das Positionspapier steht hier zum kostenlosen Download bereit.


Ausgabe Nr. 33 der eLearningPapers: "MOOCs und darüber hinaus"
eLearning Papers ist eine Veröffentlichung von elearningeuropa.info, dem Portal der Europäischen Kommission zur Förderung der IKT-Nutzung für lebenslanges Lernen. In dieser Ausgabe untersuchen internationale Autor/innen, inwiefern sich MOOCs auf Bildungseinrichtungen und Lerner auswirken: Welche Lehr- und Lernstrategien können benutzt werden, um die MOOC-Lernerfahrung zu verbessern? Wie passen MOOCs in die aktuelle Bildungslandschaft? Bieten sie ein tragfähiges Modell für Entwicklungsländer? Was sind die potenziellen Auswirkungen auf die vorhandenen Bildungsstrukturen?


Gesetzessammlung Information, Kommunikation, Medien
Die 14. Auflage der Gesetzessammlung Information, Kommunikation, Medien, herausgegeben von Wolfgang Schulz, ist in der Reihe "Arbeitspapiere des Hans-Bredow-Instituts" erschienen und kann hier als pdf heruntergeladen werden. Es handelt sich um eine vollständig überarbeitete Neufassung, die u.a. die zwischenzeitlich erfolgten Änderungen im Telekommunikationsgesetz sowie neu das Informationsfreiheitsgesetz des Bundes und das Hamburgische Transparenzgesetz berücksichtigt. Weitere Informationen


Berufsbildungsbericht und Datenreport 2013 mit Schwerpunktthema Digitale Medien
Das Bundeskabinett hat den vom BMBF vorgelegten Berufsbildungsbericht 2013 (PDF) beschlossen. Der Bericht konstatiert eine weiterhin positive Ausbildungslage für Bewerberinnen und Bewerber. Als Ergänzung bietet der Datenreport 2013 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) Informationen und Analysen rund um die Entwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung, einen Überblick über Programme des Bundes und der Länder zur Förderung der Berufsausbildung sowie Informationen zu internationalen Indikatoren und Benchmarks. Schwerpunktthema des Datenreports ist in diesem Jahr "Digitale Medien – Entgrenzung von Lernen und Arbeiten".


gfwm THEMEN, Ausgabe 5 / Mai 2013
GfWM THEMEN ist eine Fachpublikation der Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. Die aktuelle Ausgabe (hier als PDF) enthält die Beiträge:

  • "Woran scheitert die forschungsorientierte Kommunikation im Wissensmanagement? – Vorschlag eines Ordnungsrahmens" von Dada Lin, Paul Kruse, Lars Hetmank
  • "Das Haus des Wissensmanagements – Die Ziele: Ein praxisorientiertes Modell für die Einführung eines unternehmensspezifischen Wissensmanagements" von Uwe Dombrowski, Kay Fromhold-Treu, Katrin Nitzschke
  • "BerLearner – Ein Berliner Modellprojekt macht Schule" von Kerstin Illgen-Förster
  • "Die Ressource Mitarbeiterwissen richtig erschließen Unternehmen gehen neue Wege mit Social Forecasting" von Aleksandar Ivanov
  • "„Last-Monday“-Stammtische – Theorie und Praxis am Beispiel der Unternehmer-Stammtische des eBusiness-Lotsen Dresden" von Dirk Liesch

5. Termine

"Die medialisierte Gesellschaft?" – Ringvorlesung an der Universität Hamburg, noch bis 2. Juli
Die Ringvorlesung Medien und Bildung des Fachbereichs Erziehungswissenschaft, Arbeitsbereich Medienpädagogik und Ästhetische Bildung der Universität Hamburg steht im Sommersemester 2013 unter dem Titel "Die medialisierte Gesellschaft?". Sie eröffnet die Sicht auf verschiedene Felder und Medien: von der Fotografie über den Hörfunk bis zu Social Networks, vom Bereich der Freizeit bis zum Journalismus. Diese Umschau soll es ermöglichen, die durch Medialisierung ausgelösten Umbrüche in verschiedenen Bereichen in den Blick zu nehmen, die für viele schon zur Normalität geworden sind. Durch die unterschiedlichen Perspektiven soll ein orientierendes Bild des aktuellen gesellschaftlichen Wandels und seiner Auswirkungen auf Institutionen und vor allem auch auf Subjekte konstruiert werden. Die Ringvorlesung findet jeweils dienstags von 18 – 20 Uhr statt und  ist für alle Interessierten offen und kostenfrei. Termine und Themen
Alle Veranstaltungen des Allgemeinen Vorlesungswesens an der Universität Hamburg für das Sommersemester 2013: Programmübersicht


4. Hamburger Mediensymposium: 12. Juni 2013 in der Handelskammer Hamburg
Das 4. Hamburger Mediensymposium von Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH), Hans-Bredow-Institut und Handelskammer Hamburg trägt den Titel "auffinden|auffindbar machen|auffindbar sein: Informative Inhalte in digitalen Medien". Das Symposium soll der Diskussion um die Zukunft der Plattformregulierung eine fachliche Grundlage bieten. Die Keynote spricht Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich. Alle Informationen zur Veranstaltung


19. EUNIS Congress: 12. – 14. Juni in Riga, Lettland
Unter dem Motto "ICT Role for Next Generation Universities" tagt der 10. Kongress der EUNIS (European University Information Systems Organization) an der Riga Technical University. Aus der Beschreibung des internationalen Kongresses: "EUNIS Congresses are international events and bring together a large audience from Higher Education Institutions in Europe – specialists, users, researchers, decision-makers, and teaching staff. EUNIS Congresses represent an opportunity to present and publish the latest results of research, development, and deployment of Information Technology in universities." Alle Informationen zur Veranstaltung


Tag der Lehre 2013 "Kooperation in der Lehre": 13. Juni an der Universität Salzburg
Der diesjährige Tag der Lehre der Universität Salzburg ist dem Thema Kooperation in der Hochschullehre gewidmet. In Vorträgen, Workshops und Kurzpräsentationen werden bestehende sowie geplante Kooperationen auf Lehrveranstaltungsebene sowie auf curricularer Ebene präsentiert und diskutiert. Den Eröffnungsvortrag hält Dr. Petra Weiß, Universität Bielefeld. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch wieder der Preis für hervorragende Lehre vergeben. Alle Informationen zur Veranstaltung


6. egov-day: 13. Juni an der Universität Koblenz-Landau
Wege zum Open Government, mobile Anwendungen in der öffentlichen Verwaltung Sicherheit im Internet und Verwaltungsmodernisierung – diese Themen stehen beim 6. egov-day im Fokus. Experten aus öffentlicher Verwaltung, Industrieunternehmen und Wissenschaft diskutieren über Herausforderungen und Entwicklungen in den Bereichen eGovernment und ePartizipation. Alle Informationen zur Veranstaltung


8. HDL-Fachtagung: 14. Juni 2013 in Brandenburg
Die diesjährige Tagung des Hochschulverbund Distance Learning (HDL) widmet sich dem Thema "Hybride Studienmodelle in Fernstudium und Weiterbildung". Veranstaltungsort ist der Campus der Fachhochschule Brandenburg in Brandenburg an der Havel. Alle Informationen zur Tagung


Fachforum "Didaktische Entwurfsmuster für Blended Learning" 20. Juni, Universität Kassel
Im Fachforum tauschen sich Erfahrungsträger/innen mit bewährten Beispielen und interessierte Lehrende auf experimentelle Weise aus – in drei World Cafés zu den Themen Inverted Classroom, Abstimmungssysteme im Hörsaal und Virtuelle Fallarbeit. Den Rahmen der Veranstaltung bieten ein einleitender Vortrag sowie eine abschließende Zusammenfassung. Zielgruppe sind Lehrende ebenso wie Mitarbeitende von eLearning-Serviceeinrichtungen, die sich für die Nutzung didaktischer Entwurfsmuster zur Übertragung bewährter Beispiele auf neue Anwendungsfelder interessieren. Die Teilnahme ist kostenfrei; um Anmeldung wird gebeten. Alle Informationen zur Veranstaltung


Jubiläumstagung 10 Jahre e-teaching.org: 26. – 27. Juni in Tübingen
Das Portal e-teaching.org wurde 2003 mit dem Ziel gestartet, Hochschulen und Dozenten für den kompetenten Einsatz von Medien in ihrer Lehre zu qualifizieren. Inzwischen hat es sich als umfangreiche, wissenschaftlich fundierte und aktuelle Informationsquelle etabliert und daneben eine Community aufgebaut, in der neue Trends diskutiert und auch erprobt werden. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Portals gibt es Rückblicke, vor allem aber auch Blicke nach vorn: Wie sieht die Zukunft des Lernens aus? Was werden Medien ermöglichen? Welche strategische Bedeutung können sie für Hochschulen haben? Diese Fragen werden aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert: mit Lehrenden und Studierenden,  mit Hochschulleitungen und Vertretern von Gremien und Ministerien. Alle Informationen zur e-teaching.org-Jubiläumstagung


eEducation-Sommertagung: 26. – 28. August in Klagenfurt am Wörthersee
Die eEducation-Sommertagung 2013 findet unter dem Motto "Kein Kind ohne Digitale Kompetenzen" an der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt am Wörthersee statt. Programmschwerpunkte sind u.a. digitale Kompetenzen und Technologien sowie OER (Open Educational Resources) – Digitale Lernbücher. Die Tagung ist der Treffpunkt der eEducation-Initiative des österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:uk). Alle Informationen zur Veranstaltung


Go-3D 2013 "Computergraphik für die Praxis": 29. August in Rostock
Die sechste Konferenz Go-3D bietet Gelegenheit für den fachlichen Austausch zwischen Forschern, Entwicklungsdienstleistern und maritimen Anwendern auf dem Gebiet der 3D-Computergraphik. Themenschwerpunkte sind "Technologien der 3D-Computergraphik" und "Maritime Anwendungen der 3D-Computergraphik". Alle Informationen zur Veranstaltung


GMW 2013: 2. – 5. September in Frankfurt/Main
Die Jahrestagung 2013 der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) findet an der Goethe-Universität Frankfurt/Main statt. Das Tagungsmotto lautet "Neue Medien in Bildung und Forschung: eLearning zwischen Vision und Zukunft – zum Stand der Dinge". Ziele der GMW 2013 sind einerseits eine Bestandserhebung der heutigen Integration digitaler Medien in den Hochschulalltag, in die Lehre, in die Forschung wie auch in Verwaltungsprozesse und andererseits zukünftige Trends aufzuspüren sowie deren Potenziale und erste Umsetzungen zu betrachten. Alle Informationen zur Tagung


Forum Technologiegestützte (Aus)Bildung – 10. Fernausbildungskongress der Bundeswehr: 3. – 5. September an der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
Das Forum Technologiegestützte (Aus)Bildung – 10. Fernausbildungskongress der Bundeswehr steht unter dem Motto ausBildung = Erfolg. Der Kongress präsentiert und diskutiert die Bandbreite der vielfältigen Möglichkeiten Technologiegestützter (Aus)bildung. Er bietet Akteuren und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und allen Ressorts des öffentlichen Dienstes auf Bundes- und Länderebene ein Forum für übergreifenden Austausch und gemeinsame Aktivitäten. Im Mittelpunkt des Kongresses stehen im Jubiläumsjahr die drei Themenschwerpunkte: GEMEINSAM in Ausbildung und Einsatz!; Bildung, Qualifizierung und Zertifizierung; future learning solutions. Der Kongress begeht in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum – in Verbindung mit dem 40-jährigen Jubiläum der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr. Alle Informationen zur Veranstaltung


DeLFI 2013: 8. – 11. September an der Universität Bremen
Die DeLFI 2013 findet zusammen mit den Tagungen Mensch und Computer und Usability Professionals unter der Dachtagung "Interaktive Vielfalt" statt. Thematischer Ausgangspunkt für die DeLFI 2013 ist die zunehmende Vielfalt der Lernenden und Lehrenden an verschiedenen Lernorten, durch unterschiedliche Lernvoraussetzungen und -erwartungen, durch die Vermischung von formalen, non-formalen und informellen Lernprozessen, die neue Anforderungen an die Entwicklung von Informatiksystemen stellt. Alle Informationen zur Veranstaltung


Workshop "Hochschule 2020“ im Rahmen der GI 2013: 17. September in Koblenz
Die 43. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik (GI) findet unter dem Motto "Informatik angepasst an Mensch, Organisation und Umwelt" vom 16. – 20. September in Koblenz statt. Im Rahmen der GI-Tagung werden verschiedene Workshops abgehalten, darunter der Workshop "Hochschule 2020" am Dienstag, 17. September 2013. Dieser Workshop widmet sich aktuellen Entwicklungen, Herausforderungen und Trends zu den Themen IT-Infrastrukturen, Organisationsstrukturen und Lehr-/Lerninhalte für zukunftsorientierte Bildungseinrichtungen. Alle Informationen zum Workshop


12. E-Learning Tag der FH JOANNEUM: 18. September an der FH JOANNEUM in Graz
Der 12. E-Learning Tag steht unter dem Motto "Lernen mit Videos und Spielen". In ihrer Keynote "Klappe zu! Film ab! – Gute Lernvideos kinderleicht erstellen" präsentiert Dr. Sandra Schön (Salzburg Research, L3T) Beispiele für Lernvideos und ihren Einsatz im Unterricht sowie Hinweise auf hilfreiche Apps und Webtools. Der Track "Lernen mit Videos / Rollenspielen in der Hochschule" führt die Themen der Keynote weiter. Im Track "Lernen mit Videos in der Schule" geht es um ePortfolios als Werkzeug zur Vermittlung visueller Kompetenzen, die Nutzung von Smartphones zur Förderung der Lesekompetenz und eine kritische Auseinandersetzung mit Online-Tutorials. Die Tracks des Nachmittags widmen sich "Game Based Learning in der Hochschule" sowie "Videos im lebenslangen Lernen". Der E-Learning Tag schließt mit den beiden Workshops "Kennenlernen der ‚Play the Learning Game‘ Plattform" und "Einfache Video-Erstellung mittels Smartphone oder per Google+ Hangout". Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Informationen zur Veranstaltung


DINI-Jahrestagung: 8. – 9. Oktober 2013 in Stuttgart
Im Oktober 2013 veranstaltet DINI, die Deutsche Initiative für Netzwerkinformation e.V., ihre 14. Jahrestagung unter dem Schwerpunktthema "Zukunft der Lehre". Im Rahmen der Tagung werden auch die Preise für den von DINI ausgerichteten studentischen Wettbewerb "Study Fiction – Videoclips zur Zukunft von Studium und Lehre" verliehen. Die DINI-Jahrestagung findet in diesem Jahr in Verbindung mit der Herbstsitzung der Sektion 4 des Deutschen Bibliotheksverbandes an der Universität Stuttgart statt. Sobald das Programm feststeht, werden Tagungsinformationen sowie eine Anmeldefunktion auf der DINI-Website zur Verfügung gestellt.


Mit freundlichen Grüßen

Helga Bechmann


Campus Innovation Newsletter 11. Juni 2013. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten.