Newsletter 8. April 2013

1. Aktuelles

2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

3. Stellenausschreibungen

4. Publikationen/Presse

5. Termine

Kontakt   Newsletter weiterempfehlen, abonnieren oder abbestellen


1. Aktuelles

eCamp "Quo vadis LMS? Lehr- und Lernszenarien mit Lernmanagementsystemen – zwischen Anspruch und Wirklichkeit": 18. April in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

eCamps bieten Fachvorträge rund um ein Thema und die Möglichkeit zum Austausch und Networking. Zielgruppe sind eLearning-Interessierte in und um Hamburg: Neulinge ebenso wie Experten, Praktiker ebenso wie Skeptiker, Nutzer und die, die es werden wollen.

Beim kommenden eCamp stellen Hamburger Hochschulen Struktur und Organisation ihrer eLearning-Angebote und schwerpunktmäßig die lokal eingesetzten Lernmanagementsysteme (LMS) vor: OLAT und CommSy an der Universität Hamburg, Moodle an der HAW Hamburg und Stud.IP an der TU Hamburg-Harburg. Anhand von Praxisbeispielen für Lehr- und Lernszenarien wird veranschaulicht, was LMS leisten können und inwieweit dieser potenzielle Leistungsumfang derzeit ausgeschöpft wird. Denn: LMS sind doch mehr als nur ein PDF-Ablagesystem?! Diskutieren Sie mit!


Vorträge und Diskussion: 17:00 bis ca. 19:00 Uhr
Anschließendes Get-together bei einem kleinen Imbiss: bis 21:00 Uhr

  • Einführung und Moderation
    Prof. Dr. Martin Gennis, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • Paradigmenwechsel in der Lehre – die Rolle digitaler Medien an der TUHH
    Peter Salden, Stellv. Leiter des Zentrums für Lehre & Lernen (ZLL), Technische Universität Hamburg-Harburg
  • eLearning an der HAW Hamburg – Struktur und Angebot
    Prof. Dr. Christoph Wegmann und Jakob Kopczynski, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • Ein Netzwerk, zwei Plattformen – eLearning-Unterstützung an der Universität Hamburg
    Dr. Angela Peetz, eLearning-Beauftragte der Universität Hamburg, Leitung Zentrales eLearning-Büro

Anmeldung zur Teilnahme
Die Teilnahme am eCamp ist kostenfrei, aus organisatorischen Gründen bitten wir jedoch um vorherige Anmeldung per eMail an: Helga Bechmann, Multimedia Kontor Hamburg, h.bechmann@mmkh.de

Veranstaltungstermin und -ort:
Donnerstag, 18. April 2013, 17:00 bis 21:00 Uhr
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
Vortragsraum 1. Etage, Von-Melle-Park 3, 20146 Hamburg

Veranstaltungspartner dieses eCamps sind die eLearning-Einrichtungen der Universität Hamburg, der HAW Hamburg und der TU Hamburg-Harburg.


Campus Innovation und Konferenztag Studium und Lehre 2013 am 14. und 15. November – save the date!
Die gemeinsame Veranstaltung von Campus Innovation und Konferenztag Studium und Lehre 2013 tagt am 14. und 15. November im Curio-Haus Hamburg. Wir freuen uns, wenn Sie sich den Termin jetzt schon vormerken. Über unsere Planung halten wir Sie hier im Newsletter sowie auf www.campus-innovation.de auf dem Laufenden.


finkenau academy-Workshops im Sommersemester 2013
In unserer Reihe finkenau adacemy bieten wir im Sommersemester 2013 diese Workshop-Themen und Termine an:

  • Kameratraining / Foto: 9. April
  • Kameratraining / Video: 16. April
  • Einführung in die Postproduktion von Audiobeiträgen mit Audacity: 15. Mai
  • Videoschnitt mit Final Cut Pro X: 21. Mai
  • Den eigenen Filmbeitrag planen und realisieren: 11. Juni
  • Projektbegleitendes Filmlabor: 20. Juni

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung jedoch erforderlich. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Angestellte und Studierende der sechs öffentlichen staatlichen Hamburger Hochschulen. Workshop-Beschreibungen und Anmeldung


Neue Online-Plattform HamburgWissen Digital
HamburgWissen Digital, das Portal zur Geschichte und Landeskunde der Hansestadt, macht Recherchen zu Hamburg-Themen einfacher. Relevante Quellen finden sich hier quasi unter einem Online-Dach. Das Portal wird betrieben von der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky (SUB). Die SUB kooperiert mit rund 20 Hamburger und auswärtigen Partnerinstitutionen, deren Datenressourcen in die übergreifende Suche eingebunden sind. Mehr Informationen im Blog der SUB Hamburg


Zwei wissenschaftliche Umfragen zu gestenbasiertem Computing
Im Rahmen einer Abschlussarbeit an der Universität Duisburg-Essen soll aus mediendidaktischer Sicht untersucht werden, welche Potenziale sich durch gestenbasiertes Computing für den Lernprozess ergeben können. Bestandteil dieser Arbeit von Herrn Reik Badelt sind zwei aktuelle Umfragen:

  • Eine Befragung von Experten aus dem Bereich eLearning und gestenbasiertes Computing zum didaktischen Mehrwert und weiteren potenziellen Einsatzszenarien im eLearning: zur Umfrage
  • Eine Befragung von Anwendern zu den Aspekten Nutzungshäufigkeit, mentale Anforderungen, physische Anforderungen und Performance aktueller gestengesteuerter Plattformen/Anwendungen: zur Umfrage

Beide Umfragen sind mit geringem Zeitaufwand und komfortabel zu beantworten und noch bis zum 12. April online.


2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

Hamburger eLearning-Magazin: Beiträge zur Ausgabe "eLearning in den Geisteswissenschaften" bis 15. April
Das Hamburger eLearning-Magazin wird vom Zentralen eLearning-Büro der Universität Hamburg herausgegeben. Alle Ausgaben sind hier archiviert. Im Sommer 2013 wird die zehnte Ausgabe im fünften Jahr des Hamburger eLearning-Magazins zum Thema "eLearning in den Geisteswissenschaften" erscheinen. Die Redaktion freut sich auf spannende Beiträge, z.B. zu folgenden Fragestellungen:

  • Forschung und Lehre in den Geisteswissenschaften setzen auf Kommunikation und kollaboratives Arbeiten: Welche Tools und Plattformen bieten sich dafür an?
  • Erfahrungen aus der Praxis: Didaktische Szenarien im Bereich Blended Learning zur Unterstützung der Präsenzlehre
  • eLearning-Tools in der Sprachlehre
  • Zukunftsperspektiven der Digital Humanities

Unabhängig vom Themenschwerpunkt stehen Ihnen auch die anderen Rubriken für längere und kürzere Berichte sowie für News zum Thema eLearning zur Verfügung. Die Magazinbeiträge dürfen jedoch keinen kommerziellen Hintergrund haben und sollten frei verfügbare Angebote im Sinne von Open Access, Open Source, Open Educational Resources vorstellen oder Berichte von nicht-kommerziellen eLearning-Angeboten aus den Hochschulen und dem Hochschulumfeld betreffen. Weitere Informationen im Call für die Jubiläumsausgabe #10


GMW 2013 Call for Contributions: Einreichungstermine am 15. und 30. April
Die Jahrestagung 2013 der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) findet vom 2. bis 5. September 2013 an der Goethe-Universität Frankfurt/Main statt. Das Tagungsmotto lautet "Neue Medien in Bildung und Forschung: eLearning zwischen Vision und Zukunft – zum Stand der Dinge". Ziele der GMW 2013 sind einerseits eine Bestandserhebung der heutigen Integration digitaler Medien in den Hochschulalltag, in die Lehre, in die Forschung wie auch in Verwaltungsprozesse und andererseits zukünftige Trends aufzuspüren sowie deren Potenziale und erste Umsetzungen zu betrachten. Full und Short Papers (Praxisreports und Poster) können bis zum 15. April eingereicht werden, Workshops bis zum 30. April. Alle Informationen zur Tagung und den Beteiligungsmöglichkeiten


Beiträge zum Workshop "Hochschule 2020" im Rahmen der GI 2013: bis 22. April
Die 43. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik (GI) findet unter dem Motto "Informatik angepasst an Mensch, Organisation und Umwelt" vom 16. – 20. September in Koblenz statt. Im Rahmen der GI-Tagung werden verschiedene Workshops abgehalten, darunter der Workshop "Hochschule 2020“ am Dienstag, 17. September 2013. Dieser Workshop widmet sich aktuellen Entwicklungen, Herausforderungen und Trends zu den Themen IT-Infrastrukturen, Organisationsstrukturen und Lehr-/Lerninhalte für zukunftsorientierte Bildungseinrichtungen. Alle Informationen zum Workshop und der Call for Papers als PDF


MOOC Production Fellowship: Einreichungen von Kurskonzepten bis 30. April
Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Firma iversity schreiben mit dem Förderwettbewerb "MOOC Production Fellowship – Lehren und Lernen im Web" zehn mit je 25.000 Euro dotierte Fellowships für die Produktion von Online-Lehrveranstaltungen aus. Alle Informationen zum Wettbewerb


Studentischer Wettbewerb "Study Fiction – Videoclips zur Zukunft von Studium und Lehre": bis 2. Mai
Die Deutsche Initiative für Netzwerkinformation (DINI) veranstaltet mit "Study Fiction" ihren dritten, wieder mit 5.000 Euro dotierten, bundesweiten Wettbewerb für Studierende. DINI will dieses Mal besonders gelungene Videoclips von Studierenden zur Zukunft von Studium und Lehre auszeichnen. Wie bei den Wettbewerben zu "Lebendigen Lernorten" 2008 und "Studentischen Netzwerken" 2010 sind der Phantasie und Kreativität der Studierenden inhaltlich und gestalterisch keine Grenzen gesetzt. Einzige Bedingung: die Videoclips dürfen nicht länger als drei Minuten sein. Wettbewerbsbeiträge können bis zum 2. Mai 2013 online bei DINI eingereicht werden. Die Preisverleihung wird auf der DINI-Jahrestagung im Herbst 2013 erfolgen. Weitere Informationen


Papers zum Special Issue "Interaction in Massive Courses" des J.UCS: bis 9. Juni
Martin Ebner lädt ein, Papers zum Special Issue "Interaction in Massive Courses" für das international angesehene Journal of Universal Computer Science (J.UCS) einzureichen. Mehr Informationen zur Einreichung und direkter Link zum Call for Papers (PDF)


Adobe Design Achievement Awards 2013: Einreichungen bis 22. Juni
Studierende, die mit Adobe Software innovative Projekte realisiert haben, können diese in den Rubriken Grafikdesign, Fotografie, Videoproduktion, Webdesign und Webdevelopment zu den 13. Adobe Design Achievement Awards einreichen. Der Wettbewerb zeichnet weltweit die besten studentischen Kreativ-Leistungen aus. Die Studierenden (Einzelpersonen sowie Projektgruppen) können in einer von 12 Kategorien der drei Bereiche "Traditional Media", "Interactive Experience" und "Motion & Video" antreten. Informationen zu Teilnahmebedingungen, Kategorien und  Preisen


Call for Papers der Zeitschrift für Hochschulentwicklung 8/4: Beiträge bis 1. Juli
Die November-Ausgabe der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) widmet sich der Frage "Wie gestalten wir die Zukunft mit Open Access und Open Educational Resources?". Herausgebende sind Martin Ebner (TU Graz), Sandra Schön (Salzburg Research, BIMS e.V.), Lambert Heller (TIB Hannover) und Rudolf Mumenthaler (HTW Chur). Weitere Informationen im eLearningBlog von Martin Ebner sowie auf den Seiten der ZFHE.


3. Stellenausschreibungen

Wissenschaftliche Mitarbeit für e-teaching.org (Leibniz-Institut für Wissensmedien)
Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) sucht als Mutterschutz- bzw. als Elternzeitvertretung zum 01.06.2013 oder später, zunächst befristet bis zum 31.12.2013, in Teilzeit (50%), eine/n engagierte/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für das Projekt e-teaching.org. In dem Projekt wird, in bundesweiter Kooperation mit Ministerien, eLearning-Landesinitiativen und Partnerhochschulen, ein Informations- und Qualifikationsportal für Hochschullehrende zum Thema eLearning und eTeaching entwickelt. Bewerbungsfrist ist der 26.04.2013. Stellenausschreibung


Sekretär/in für e-teaching.org (Leibniz-Institut für Wissensmedien)
Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für 2 Jahre, eine/n engagierte/n Sekretär/in (50%) für die Arbeitsgruppe "Wissenskonstruktion". Bewerbungsfrist ist der 20.04.2013. Stellenausschreibung


Systembetreuer/in Bibliotheks- und Verwaltungs-DV am Rechenzentrum der Fachhochschule Schmalkalden
Im Rechenzentrum der Fachhochschule Schmalkalden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Systembetreuer/in im Bereich Bibliotheks- und Verwaltungs-DV. Diese Vollzeitstelle ist zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren; die Umwandlung in eine dauerhafte Beschäftigung ist vorgesehen. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation gemäß TV-L. Bewerbungsfrist ist der 12.04.2013. Stellenausschreibung


Naturwissenschaftler/Informatiker (m/w) als WiMA zur Analyse und Entwicklung von Workflows in der Klimamodellierung am DKRZ Hamburg
Das Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ) sucht schnellstmöglich für die Abteilung Anwendung in Hamburg eine/n Naturwissenschaftler/Informatiker (m/w) als wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in zur Analyse und Entwicklung von Workflows in der Klimamodellierung. Die Stelle ist befristet bis zum 30.09.2014 mit der Möglichkeit einer Verlängerung vorbehaltlich der positiven Evaluierung des Projekts. Bewerbungsfrist ist der 12.04.2013. Stellenausschreibung


Technischer Mitarbeiter / Informatiker (m/w) an der Universität Regensburg
Die Universität Regensburg ist mit ihren über 20.000 Studierenden eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Campus-Universität mit vielseitigen Forschungsaktivitäten und einem breiten Studienangebot. Am neu eingerichteten Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie des Instituts für Psychologie ist zum 01.05.2013 oder 01.06.2013 eine Stelle als Technischer Mitarbeiter / Informatiker (m/w) in Vollzeit (100%, 40.1 Stunden wöchentliche Arbeitszeit) zu besetzen. Bewerbungsfrist ist der 10.04.2013. Stellenausschreibung


4. Publikationen/Presse

Ausgabe 8/2 der Zeitschrift für Hochschulentwicklung ist online
Die März-Ausgabe der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE 8/2, März 2013) mit dem Titel "Vertrauen wir auf Qualität? Zwei Jahrzehnte Qualitätssicherung im europäischen Hochschulraum" steht online zur Verfügung. Herausgeber sind Oliver Vettori und Bernhard Kernegger (Wien).


Neuerscheinung in der O3R-Publikationsreihe: "Das Lehrbuch als E-Book"
Der 5. Band der Publikationsreihe zu freien Bildungsmaterialien (O3R) von Martin Ebner und Sandra Schön thematisiert "Das Lehrbuch als E-Book". Die Autorin Monika König fasst es so zusammen: "Wir leben in einer Zeit, wo sich die Frage stellt, ob Bücher in Zukunft zunehmend digitalisiert angeboten werden sollen. Es gibt Vorteile, aber auch Nachteile. Wesentlich erscheint es aber heute, diese Frage aufzugreifen und den enormen technischen Fortschritt zu hinterfragen. Speziell wenn man an die Bildung und dort an die derzeit fix verankerten Schulbücher denkt. In diesem Band geht man der Frage nach, ob es aus technischer Sicht möglich und sinnvoll ist, Lehrbücher in digitaler Form anzubieten mit einem speziellen Fokus auf die Sekundarstufe. Dazu wurde zuerst ein Katalog mit Merkmalen von Schulbüchern erstellt und danach die Umsetzbarkeit in verschiedene Formate untersucht und mit unterschiedlichen heute am Markt erhältlichen Geräten getestet. Das Ergebnis zeigt, dass zwar noch viel Forschungsarbeit nötig, jedoch das Potenzial digitaler Schulbücher beträchtlich ist." Mehr Informationen unter http://o3r.eu


Soziale Netzwerke: Orientierungshilfe der Datenschutzbeauftragten
"Soziale Netzwerke brauchen Leitplanken" lautet ein Ergebnis der Entschließung, die aus der 85. Konferenz der Landesdatenschutzbeauftragten Mitte März hervorging. Die Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder haben dementsprechend die Orientierungshilfe "Soziale Netzwerke" erarbeitet. Diese soll die Betreiber sozialer Netzwerke und die die Netzwerke nutzenden öffentlichen und privaten Stellen bei der datenschutzgerechten Gestaltung und Nutzung der Angebote unterstützen. Die Orientierungshilfe steht hier zum Download bereit.


5. Termine

MWB 2013 Medien – Wissen – Bildung: 11. – 12. April in Innsbruck
Die internationale Tagung zum Thema "Freie Bildungsmedien und Digitale Archive" fokussiert gegenwärtige Dynamiken und transformative Prozesse an der Schnittstelle von OER-Initiativen und Fragen der digitalen Archivierung. Veranstaltungsort ist die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Alle Informationen zur Veranstaltung


2. Tag der Lehre: "Berufsbegleitende Studiengänge als Herausforderung für Curriculumentwicklung und Hochschuldidaktik", 12. April an der FH St. Pölten, Österreich
Der Tag der Lehre setzt sich mit den besonderen Herausforderungen der curricularen Planung und didaktischen Gestaltung von berufsbegleitenden Studiengängen auseinander. Die renommierten Hochschuldidaktik-Experten Prof. Dr. Rolf Schulmeister (Universität Hamburg) und Prof. Dr. Martin Lehner (FH Technikum Wien) adressieren in ihren Keynotes die spezifischen Kriterien für den Studienerfolg im berufsbegleitenden Bereich sowie Lösungsansätze, wie mit der Herausforderung "Viel Stoff – wenig Zeit" produktiv umgegangen werden kann. Zielgruppe sind StudiengangsleiterInnen, Mitglieder von Entwicklungsteams, Hochschullehrende, AbsolventInnen und Studierende, die über konkrete Erfahrungswerte zu diesen Fragen verfügen. Alle Informationen zur Veranstaltung


12. Fachtagung zu Rapid Prototyping: 19. April an der HAW Hamburg
Das Department Maschinenbau und Produktion der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg zeigt in Kooperation mit der H&H Gesellschaft für Engineering und Prototypenbau mbH hochaktuelle Entwicklungen des High-Tech-Fertigungsverfahrens "Rapid Prototyping", das ja auch ein Trendthema des Horizon Report 2013 ist. Alle Informationen zur Tagung


2. Kremser Wissensmanagement-Tage: 23. – 24. April in Krems, Österreich
Unter dem Motto “Wissen nimmt Gestalt an” widmen sich die 2. Kremser Wissensmanagement-Tage den Themenschwerpunkten Externalisierung von implizitem Wissen, Visualisierung von Wissen, Informationen und Daten, Verständliche Wissenskommunikation, Persönliches Wissensmanagement sowie Gestaltung von Wissensmanagement-Systemen. Alle Informationen zur Veranstaltung


Was ist gute Lehre? 2. Internationale Konferenz zur Qualität in der Lehre: 16. – 17. Mai, Fachhochschule Kiel
Im Zentrum der diesjährigen Konferenz "Innovative Impulse für gender- und diversitysensible Lehr- und Studienmodelle" stehen folgende Leitfragen: Sind innovative Studienmodelle bzw. Lehr- und Lernprojekte geeignet, um die Lehre unter gender- und diversitysensiblen Perspektiven zu verbessern? Welche Lehr- und Lernformate eignen sich am besten, damit Studierende ihre unterschiedlichen Kompetenzen und Vorerfahrungen gleichwertig einbringen können? Welche hochschuldidaktischen Konzepte ermöglichen unterschiedliche Lernzugänge?
Hintergrund für die Konferenz ist die Herausforderung an die Hochschulen, didaktische Konzepte zu entwickeln, mit denen Geschlechterdifferenzen, Diversität und heterogene Lernbedürfnisse der Studierendenschaft einerseits produktiv unterstützt und andererseits Benachteiligungen reduziert werden können. Internationale Referentinnen und Referenten stellen verschiedene Strategien und daraus gewonnene Erfahrungen mit innovativen Studienmodellen und Lehr-/Lernprojekten vor. Die Konferenz wird aus Mitteln des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern in der Wissenschaft gefördert. Alle Informationen zur Veranstaltung


DINI-Zukunftswerkstatt "Massive Open Online Courses – neuer Weg oder Seifenblase?": 4. – 5. Juni, FernUniversität in Hagen
Die DINI Zukunftswerkstatt 2013 widmet sich dem Trend der Massive Open Online Courses (MOOCs) und möchte das Phänomen näher betrachten, Definitionen anbieten und Erfahrungen vorstellen. In parallelen Workshops werden MOOCs aus der technischen, organisationalen sowie didaktischen Perspektive heraus diskutiert und mögliche Konsequenzen für die Hochschule von Morgen erarbeitet. Dabei soll der Austausch untereinander im Fokus der Veranstaltung stehen. Zielgruppe sind eLearning-Expertinnen/-Experten, Lehrende, Mitarbeitende der Hochschulentwicklung und -didaktik sowie IT- und Mediendienstleister. Alle Informationen zur Veranstaltung


Kongress neue Verwaltung: 4. – 5. Juni in Leipzig
Der Kongress neueVerwaltung widmet sich dem Thema eGovernment. Er wird von der dbb akademie, der Bildungseinrichtung des dbb beamtenbund und tarifunion, veranstaltet und findet jährlich im Congress Center Leipzig statt. Unter dem Motto "Digitale Gesellschaft und Verwaltung" adressiert der mittlerweile 14. Kongress aktuelle Trends wie mobile Kommunikation, Social Media, Open Government, Prozess- und Dokumenten-Management sowie die Kooperation via Cloud. Dem Kongress ist die Fachausstellung eGovernment angeschlossen. Alle Informationen zur Veranstaltung


Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung: 7. – 8. Juni, Universität Potsdam
Das JFMH13 steht unter dem Motto "Lern- und Bildungsprozesse gestalten und erforschen". Diese Nachwuchstagung der Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW), Sektion Medienpädagogik (DGfE) und der Fachgruppe E-Learning (GI) wird ausgerichtet vom Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) und der AG eLEARNiNG der Universität Potsdam. Alle Informationen zur Veranstaltung


19. EUNIS Congress: 12. – 14. Juni in Riga, Lettland
Unter dem Motto "ICT Role for Next Generation Universities" tagt der 10. Kongress der EUNIS (European University Information Systems Organization) an der Riga Technical University. Aus der Beschreibung des internationalen Kongresses: "EUNIS Congresses are international events and bring together a large audience from Higher Education Institutions in Europe – specialists, users, researchers, decision-makers, and teaching staff. EUNIS Congresses represent an opportunity to present and publish the latest results of research, development, and deployment of Information Technology in universities." Alle Informationen zur Veranstaltung


eLearning Baltics Konferenz (eLBa 2013): 20. – 21. Juni 2013 in Rostock
Die 6. eLearning Baltics Konferenz wird wieder Wissenschaftler und Praktiker, Lehrende, Forscher, Produzenten und Anwender zusammenführen, um sich zu eLearning-Produkten, Diensten, Tools und Plattformen austauschen, über aktuelle Themen zu diskutieren und gemeinsam neue Ideen zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien zu entwickeln. Die eLBa 2013 widmet sich Aspekten von eLearning in unterschiedlichen institutionellen und informellen Kontexten: in der Schule, Berufs­ausbildung und Hochschule, am Arbeitsplatz und in der Freizeit. Alle Informationen zur Veranstaltung


Jubiläumstagung 10 Jahre e-teaching.org: 26. – 27. Juni in Tübingen
Das Portal e-teaching.org wurde 2003 mit dem Ziel gestartet, Hochschulen und Dozenten für den kompetenten Einsatz von Medien in ihrer Lehre zu qualifizieren. Inzwischen hat es sich als umfangreiche, wissenschaftlich fundierte und aktuelle Informationsquelle etabliert und daneben eine Community aufgebaut, in der neue Trends diskutiert und auch erprobt werden. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Portals gibt es Rückblicke, vor allem aber auch Blicke nach vorn: Wie sieht die Zukunft des Lernens aus? Was werden Medien ermöglichen? Welche strategische Bedeutung können sie für Hochschulen haben? Diese Fragen werden aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert: mit Lehrenden und Studierenden,  mit Hochschulleitungen und Vertretern von Gremien und Ministerien. Alle Informationen zur e-teaching.org-Jubiläumstagung


Go-3D 2013 "Computergraphik für die Praxis": 29. August in Rostock
Die sechste Konferenz Go-3D bietet Gelegenheit für den fachlichen Austausch zwischen Forschern, Entwicklungsdienstleistern und maritimen Anwendern auf dem Gebiet der 3D-Computergraphik. Themenschwerpunkte sind "Technologien der 3D-Computergraphik" und "Maritime Anwendungen der 3D-Computergraphik". Alle Informationen zur Veranstaltung


GMW 2013: 2. – 5. September in Frankfurt/Main (geänderterTermin!)
Die Jahrestagung 2013 der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) findet an der Goethe-Universität Frankfurt/Main statt. Das Tagungsmotto lautet "Neue Medien in Bildung und Forschung: eLearning zwischen Vision und Zukunft – zum Stand der Dinge". Ziele der GMW 2013 sind einerseits eine Bestandserhebung der heutigen Integration digitaler Medien in den Hochschulalltag, in die Lehre, in die Forschung wie auch in Verwaltungsprozesse und andererseits zukünftige Trends aufzuspüren sowie deren Potentiale und erste Umsetzungen zu betrachten. Alle Informationen zur Tagung


DeLFI 2013: 8. – 11. September an der Universität Bremen
Die DeLFI 2013 findet zusammen mit den Tagungen Mensch und Computer und Usability Professionals unter der Dachtagung "Interaktive Vielfalt" statt. Thematischer Ausgangspunkt für die DeLFI 2013 ist die zunehmende Vielfalt der Lernenden und Lehrenden an verschiedenen Lernorten, durch unterschiedliche Lernvoraussetzungen und -erwartungen, durch die Vermischung von formalen, non-formalen und informellen Lernprozessen, die neue Anforderungen an die Entwicklung von Informatiksystemen stellt. Alle Informationen zur Veranstaltung


Workshop "Hochschule 2020“ im Rahmen der GI 2013: 17. September in Koblenz
Die 43. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik (GI) findet unter dem Motto "Informatik angepasst an Mensch, Organisation und Umwelt" vom 16. – 20. September in Koblenz statt. Im Rahmen der GI-Tagung werden verschiedene Workshops abgehalten, darunter der Workshop "Hochschule 2020" am Dienstag, 17. September 2013. Dieser Workshop widmet sich aktuellen Entwicklungen, Herausforderungen und Trends zu den Themen IT-Infrastrukturen, Organisationsstrukturen und Lehr-/Lerninhalte für zukunftsorientierte Bildungseinrichtungen. Alle Informationen zum Workshop


DINI-Jahrestagung; 8. – 9. Oktober 2013 in Stuttgart
Im Oktober 2013 veranstaltet DINI, die Deutsche Initiative für Netzwerkinformation e. V., ihre 14. Jahrestagung unter dem Schwerpunktthema "Zukunft der Lehre". Im Rahmen der Tagung werden auch die Preise für den von DINI ausgerichteten studentischen Wettbewerb "Study Fiction – Videoclips zur Zukunft von Studium und Lehre" verliehen. Die DINI-Jahrestagung findet in diesem Jahr in Verbindung mit der Herbstsitzung der Sektion 4 des Deutschen Bibliotheksverbandes an der Universität Stuttgart statt. Sobald das Programm feststeht, werden Tagungsinformationen sowie eine Anmeldefunktion auf der DINI-Website zur Verfügung gestellt.


Mit freundlichen Grüßen

Helga Bechmann


Campus Innovation Newsletter 8. April 2013. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten.