Newsletter  10. September 2012

1. Aktuelles

2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

3. Stellenausschreibungen

4. Publikationen und Presse

5. Termine

Kontakt   Newsletter weiterempfehlen, abonnieren oder abbestellen


1. Aktuelles

Campus Innovation und Konferenztag Studium und Lehre: Programmvorschau und Anmeldung sind online – Frühbucherrabatt bis 15. Oktober

Die gemeinsame Veranstaltung von Campus Innovation und Konferenztag Studium und Lehre 2012 tagt am 22. und 23. November im Curio-Haus Hamburg. Unser Veranstaltungsmotto lautet:

Change: Offene Hochschule = education Unlimited? Zwischen Humboldt und Fachkräftemangel

Die rasante technologische Entwicklung, der demografische Wandel und der bereits feststellbare Fachkräftemangel sind neben der geforderten Durchlässigkeit des Hochschulsystems sowie der stärkeren Internationalisierung und dem Wettbewerb die zentralen zukünftigen Herausforderungen, denen sich Hochschulen stellen müssen.

Wie und in welcher Form müssen sich Hochschulen öffnen, um diesen Herausforderungen zu begegnen? Wie können die bestehenden Kapazitäten bei einer sich verändernden Primärzielgruppe flexibel ausgeschöpft werden? Wie können individuelle und nachfrageorientierte Aus- und Weiter-bildungsangebote konzipiert, organisiert und distribuiert werden? Wie können unterschiedliche Eingangskompetenzen identifiziert und anerkannt werden? Wie kann auf individuelle Lerngewohnheiten und Bildungsbiografien eingegangen werden? Wie können wissenschaftliche Kooperationen in Forschung, Lehre und Verwaltung über Hochschul-, Landes- und auch Branchengrenzen hinweg gemanagt und realisiert werden? Wie kann auf die Bedürfnisse einer neuen, technik- und medien-sozialisierten Generation reagiert, und wie können neue technische Anforderungen berücksichtigt werden? Wie können diese Herausforderungen mit dem klassischen Bildungsauftrag der Hochschulen vereinbart werden? – Diese und weitere Fragen möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Programmvorschau und Highlights

Die Themenschwerpunkte der drei Tracks eLearning, Studium und Lehre und eCampus sind:

  • eLearning: Zukunftstrends im eLearning; Lebenslanges Lernen und Weiterbildung sowie rechtliche Aspekte
  • Studium und Lehre: Instrumente der Qualitätssicherung; Konzepte für Beratung und Information; Das Universitätskolleg der Universität Hamburg (Freitag ganztägig)
  • eCampus: IT-Strategie, Organisation und Prozesse; Campus Management; Forschungsinformationssysteme; Integriertes Informationsmanagement

Online stellen wir Ihnen unsere Referentinnen und Referenten vor.

Die Keynotes halten Prof. Dr. Rainer W. Gerling, Prof. Dr. Wilfried Juling, Prof. Dr. Sascha Spoun sowie Prof. Dr. Rolf Schulmeister. Im Podiumsgespräch debattieren Vertreter aus Politik, Hochschule und Wissenschaft über das Thema "Öffnung der Hochschulen" – darunter Prof. Dr. Gesine Schwan und Prof. Dr. Arnold van Zyl. Es moderiert Jan-Martin Wiarda (DIE ZEIT).

Neben den drei Tracks wird es im "Kochlabor" wieder ein Workshop-Programm geben. Folgende Workshops stehen bereits fest:

  • Perspektiven der integrierten Stundenplanung in Campus-Management-Systemen
    Moderation: Sven Lübbe (HIS GmbH), Jörg Skorupinski (CHE Consult), Matthias Sauer (CREALOGIX AG) und weitere
  • Lebenslanges Lernen 2.0 – Innovative Lehr-/Lernszenarien in der Erwachsenenbildung unter Berücksichtigung der spezifischen Rahmenbedingungen quartärer Bildungsinstitutionen
    Moderation: Claudia Lehmann und Annelene Sudau, ELAN e.V.
  • Campus Card zum Anfassen – Entdecken Sie die Potenziale einer multifunktionalen Campus Card! Diskutieren Sie die Möglichkeiten der Effizienz- und Servicesteigerung durch Einsatz digitaler Campus Cards und NFC-fähiger Smartphones. Lernen Sie Beispiele der Umsetzung kennen.
    Moderation: Sebastian Krüger (Technische Universität München) und  Rainer Troester (LEGIC Identsystems AG)

Auch in diesem Jahr engagieren sich Wirtschaftsunternehmen sowie Initiativen mehrerer Bundesländer als Partner der Veranstaltung, wofür wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken.

Die Campus Innovation und der Konferenztag Studium und Lehre finden beide in diesem Jahr zum 10. Mal statt – und das bereits zum 5. Mal in Kooperation. Zudem begeht das MMKH in diesem Jahr sein 10-jähriges Firmenjubiläum. Aus unserer Sicht vier gute Gründe gemeinsam mit Ihnen zu feiern – wir freuen uns auf Sie!

Hier geht es zur Anmeldung. Bis einschließlich 15. Oktober gilt der Frühbucherrabatt.


podcampus-Wettbewerb 2012: Online-Voting bis 30. September

Wir suchen wieder den besten Videopodcast aus Hochschule, Wissenschaft und Forschung. Die Einreichungen zum podcampus-Wettbewerb 2012 können jetzt auf podcampus.de bewundert und bewertet werden. Die Auswahl des besten Beitrags erfolgt über eine Kombination aus Publikums-Voting und Fachjury-Urteil: alle Online-Bewertungen bis einschließlich 30. September werden für die Vorauswahl gewertet – danach hat die Jury die Qual der Wahl.

Wir freuen uns über eine Vielfalt von Themen und Formaten aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz: von physikalischen Experimenten über eLearning-Methoden bis hin zu Forschungsprojekten, Sport, Medizin, Serious Games und Logistik.

Der Gewinner-Podcast wird auf der gemeinsamen Veranstaltung von Campus Innovation und Konferenztag Studium und Lehre bekanntgegeben.


"eCamp" Studienorganisation und -unterstützung mit eLearning-Werkzeugen: 11. Oktober in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

Im Herbst lassen wir unsere Veranstaltungsreihe "eCamps" aufleben: bei Fachvorträgen trifft sich die eLearning-Community aus Hamburg und Umgebung. Den Auftakt macht das eCamp am 11. Oktober: "Studienorganisation und -unterstützung mit eLearning-Werkzeugen".

eCamps bieten Fachvorträge rund um ein Thema und die Möglichkeit zum Austausch und Networking. Die Teilnahme ist kostenfrei, aus organisatorischen Gründen bitten wir jedoch um vorherige verbindliche Anmeldung. Veranstaltungspartner dieses eCamps ist das Zentrale eLearning-Büro der Universität Hamburg.
 
Vortragsprogramm 17:00 bis ca. 19:00 Uhr (anschließend Get-together):

  • Der "Virtuelle Campus" – ein OLAT-Netzwerk des Studiengangs MSci Angewandte und Molekulare Biologie der Pflanzen
    PD Dr. René Lorbiecke, Molekularbiologie, Biozentrum Klein Flottbek

Im WiSe 2011/2012 und SoSe 2012 wurde im Rahmen der Fördermaßnahme "Seminare ans Netz der Universität 2011" ein "Virtueller Campus" für den Studiengang MSci Angewandte und Molekulare Biologie der Pflanzen (MAMBo) auf der Lernplattform OLAT konzipiert und erstellt. Der Virtuelle Campus ist eine übergeordnete Plattform, die alle Module des Studiengangs miteinander vernetzt. Ziel ist es, auf diese Weise die Lehre zu verbessern, den Studierenden das Studium zu erleichtern und Transparenz zwischen Lernmodulen zu schaffen. Außerdem bietet der Virtuelle Campus Studieninteressierten und anderen Gästen eine öffentlich zugängliche attraktive Informationsplattform sowie ein Diskussionsforum für Alumni.

  • OLAT macht das Leben leichter – organisatorische Highlights aus der Praxis
    Dr. Angela Peetz, eLearning-Beauftragte der Universität Hamburg

Ein flexibles Learning-Management-System bietet nicht nur für den Einsatz in der Lehre sondern auch in der Organisation von Studiengängen und Lehrveranstaltungen vielfältige Hilfsmittel. An praktischen Beispielen, u.a. aus den Studiengängen Kosmetikwissenschaft und Geografie, wird insbesondere der Management-Aspekt eines LMS präsentiert.
 
Veranstaltungsort: Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Vortragsraum 1. Etage, Von-Melle-Park 3, 20146 Hamburg. Ansprechpartnerin im MMKH: Helga Bechmann
Zur Anmeldung


Metropole des Wissens – das neue Hamburger Wissenschaftsportal

Das Wissenschaftsportal der Freien und Hansestadt Hamburg ist seit Ende Juli mit neuem Gesicht online. Auf www.wissenschaft.hamburg.de lesen Sie Aktuelles aus den Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen, ausgewählt und zusammengestellt von der Behörde für Wissenschaft und Forschung, den Hamburger Hochschulen, der staatlichen und privaten Forschung und den Weiterbildungseinrichtungen der Metropolregion Hamburg.
Weitere Informationen


openHPI: Interaktive Online-Kurse zur Informationstechnologie

Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) bietet seit Anfang September kostenlose Online-Kurse für jedermann an. Als ein Vorreiter in Europa will das Institut über die neue Internet-Bildungsplattform openHPI interaktive, offene Online-Kurse seiner Informatikprofessoren anbieten – auf Englisch und Deutsch. Notwendig ist lediglich eine Anmeldung auf dem openHPI-Portal.


2. Ausschreibungen: Fachbeiträge und Wettbewerbe

Programm für lebenslanges Lernen der Europäischen Kommission

Die Europäische Kommission hat die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für das Programm für lebenslanges Lernen (PLL) 2013, den Programmleitfaden sowie die strategischen Prioritäten online gestellt. Die nationalen Ausschreibungsbedingungen finden sich auf den Seiten der nationalen Agenturen (www.na-bibb.de, www.lebenslanges-lernen.at und www.ch-go.ch/programme/lebenslanges-lernen).


Call für das Themenspecial "E-Legal? – Rechtsfragen im E-Learning" von e-teaching.org

Rechtsfragen im eLearning stehen im Mittelpunkt des nächsten Themenspecials von e-teaching.org, das im Oktober 2012 online gehen soll. Die eLearning-Community ist eingeladen, ihre Fragen und Erfahrungsberichte zum Thema einzubringen – z.B. zu rechtlichen Fragestellungen in Bezug auf die angebotenen Materialien, Überlegungen zu Lizenzmodellen oder dem Einsatz von freier Software (Open Source). Call und weitere Informationen


"Technology Platform Innovations and Forthcoming Trends in Ubiquitous Learning": Buchbeiträge bis 15. September

Über das Zentrale eLearning-Büro der Universität Hamburg erreichte uns ein Call for Chapters für das Buch "Technology Platform Innovations and Forthcoming Trends in Ubiquitous Learning". Herausgeber ist  Francisco Milton Mendes Neto, Rural Federal University of the Semi-Arid, Brasilien. Alle Informationen im Call for Chapters


Zukunftspreis Kommunikation: Einreichungen bis 15. September

Bereits zum siebten Mal wird am 29. Oktober 2012 der "Zukunftspreis Kommunikation" innerhalb des "Zukunftstag Kommunikation" für das beste und innovativste Konzept, eine plausible Vision oder herausragende Analyse zukünftiger Kommunikationsformen verliehen. Am Wettbewerb teilnehmen können fachbereichs- und semesterunabhängig – Studierende aller deutschen Hochschulen. Zu gewinnen sind Geldprämien von bis zu 5.000 Euro. Weitere Informationen


Hochschullehrer/in des Jahres 2012: Vorschläge bis 30. September

Zum siebten Mal lobt der Deutsche Hochschulverband (DHV) ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro für den/die "Hochschullehrer/in der Jahres" aus. Der Preis wird vom DHV mit Unterstützung des ZEIT-Verlages Gerd Bucerius Gmbh & Co.KG verliehen. Vor diesem Hintergrund ruft die Berufsvertretung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dazu auf, bis zum 30. September 2012 Kandidat/innen vorzuschlagen. Weitere Informationen


Nachwuchswissenschaftler/in des Jahres 2012: Vorschläge bis 30. September

Im Rahmen der Preisverleihung zum/zur "Hochschullehrer/in des Jahres" zeichnet academics – das Karriereportal der Wissenschaft von DIE ZEIT und "Forschung & Lehre" – den/die "Nachwuchswissenschaftler/in des Jahres" aus. Mit einem Preisgeld von 2.000 Euro wird eine Nachwuchswissenschaftlerin bzw. ein Nachwuchswissenschaftler prämiert, die bzw. der im vergangenen Jahr durch herausragendes Engagement, zukunftsweisende Ideen oder beispielhaftes Handeln Forschung und Lehre nachhaltig beeinflusst hat. Es gilt eine Altersbeschränkung von 35 Jahren bei Bewerbungsschluss. Kandidat/innen können bis zum 30. September 2012 vorgeschlagen werden. Mehr Informationen


Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung: Einreichungen bis 31. Oktober

Die achte Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung wird zum Thema "Differenzierung des Hochschulsystems in Deutschland und im internationalen Vergleich – Herausforderungen, Entwicklungsansätze und Folgen" am 18. und 19. März 2013 an der Humboldt-Universität zu Berlin stattfinden. Vortragsvorschläge sollen den Umfang von 500 Wörtern nicht überschreiben. Es kann sich um Einzel- und Gruppenpräsentationen oder auch um Paneldiskussionen handeln. Alle Informationen im Call for Papers


Konferenz Professionelles Wissensmanagement: Einreichungen bis 31. Oktober

Die 7. Konferenz – Professionelles Wissensmanagement – ProWM 2013 findet vom 13 – 15. März 2013 an der Universität Passau statt. Die Konferenz, die gemeinsam mit der Fachgruppe Wissensmanagement (WI-WM) der Gesellschaft für Informatik sowie der Gesellschaft für Wissensmanagement veranstaltet wird, soll Raum zur Diskussion von sowohl wissenschaftlichen als auch praxisorientierten Beiträgen bieten und den Austausch von Erfahrungen, Ideen und Meinungen zwischen allen Teilnehmern fördern. Alle Informationen im Call for Papers


Hamburger eLearning-Magazin "Mobile Learning": Einreichungen bis 5. November

Das Hamburger eLearning-Magazin wird vom Zentralen eLearning-Büro der Universität Hamburg herausgegeben. Das nächste Magazin zum Thema „Mobile Learning“ erscheint im Dezember 2012. Einsendeschluss für Beiträge ist der 5. November. Zum Call für Ausgabe 9


Call für die März-Ausgabe der ZFHE "Vertrauen wir auf Qualität?" – bis 15. November

Das Themenheft 8/2 der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) fragt: "Vertrauen wir auf Qualität? Zwei Jahrzehnte Qualitätssicherung im europäischen Hochschulraum". Die Gastherausgeber sind Oliver Vettori (Wirtschaftsuniversität Wien) und Bernhard Kernegger (Universität für angewandte Kunst Wien). Deadline zur Einreichung eines vollständigen Beitrags ist der 15. November 2012. Weitere Informationen sowie Call als PDF


3. Stellenausschreibungen

Universitätsprofessur für technologiegestütztes Lernen (Education Technology) an der Donau-Universität Krems

An der Donau-Universität Krems/Österreich ist eine Universitätsprofessur für technologiegestütztes Lernen (Education Technology), 75 % Teilzeit zu besetzen. Bewerbungsschluss ist der 7. Oktober.
Alle Informationen in der Stellenausschreibung.


Wissenschaftliche Mitarbeit am Zentrum für technologiegestützte Bildung der HSU / UniBw H

An der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU/UniBw H) ist im Zentrum für technologiegestützte Bildung (ZtB) die Stelle eines/einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters TVöD EG 13 (100%) zu besetzen. Bewerbungsfrist ist der 19. September. Alle Informationen in der Stellenausschreibung


Wissenschaftliche Mitarbeit Technikdidaktik an der Universität Stuttgart

An der Universität Stuttgart am Lehrstuhl Berufspädagogik, Schwerpunkt Technikdidaktik sind ab dem 1.10.2012 zwei Stellen für Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (E 13TV-L), zunächst befristet auf drei Jahre, zu besetzen. Bewerbungsfrist ist der 15. September.
Zur Stellenausschreibung der 100 %-Stelle 
Zur Stellenausschreibung der 50 %-Stelle


Wissenschaftliche Mitarbeit im Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen der TU Dresden

Im Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) der TU Dresden ist im Projekt "Kompetenzzentrum für Videokonferenzdienste" ab sofort eine Stelle als wiss. Mitarbeiter/-in (E13 TV-L, KNr. 2012-3) befristet bis 31.12.2013 in Vollzeit zu besetzen. Bewerbungsfrist ist der 14. September. Alle Informationen in der Stellenausschreibung


4. Publikationen und Presse

eLearning an Hochschulen: zwei aktuelle Interviews mit Prof. Dr. Oliver Vornberger

Die Neue Osnabrücker Zeitung interviewte Prof. Dr. Oliver Vornberger über den Kongress "teaching trends", dessen wissenschaftliche Leitung er innehat. In einem weiteren Interview äußerte er sich über aktuelle Fragen zum eLearning an Hochschulen. Beide Interviews sind hier verlinkt.


"Hochschulquartett: Mehr Macht für den Bund"

Wer kümmert sich künftig um die Hochschulen? Über dieses Thema diskutierten im Deutschlandfunk-Kulturgespräch am 31. August

  • Dr. Jörg Dräger, Geschäftsführer Centrum für Hochschulentwicklung, CHE
  • Prof. Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig
  • Prof. Dr. Dieter Lenzen, Präsident der Universität Hamburg und
  • Prof. Dr. Johanna Wanka, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur.

Audioaufzeichnung zum Nachhören


Bildungsmonitor 2012

Sachsen hat das leistungsfähigste Bildungssystem aller Bundesländer. Zu diesem Ergebnis kommt der Bildungsmonitor 2012, eine Vergleichsstudie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Der zum neunten Mal veröffentlichte Bildungsmonitor bewertet anhand von 110 Indikatoren, inwieweit ein Bundesland die Bildungsinfrastruktur verbessert, Teilhabechancen sichert und damit Wachstumskräfte stärkt. Alle Informationen zum Bildungsmonitor 2012


5. Termine

ZKI-Herbsttagung: 10. – 12. September an der Universität Leipzig

Die diesjährige ZKI-Herbsttagung steht unter dem Leitthema "eScience 2012 – Stand und Perspektiven der IT-gestützten Forschung". Alle Informationen zur Veranstaltung


GMW-Tagung 2012: 10. – 13. September an der TU Wien

Thema der Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) 2012 ist die Verzahnung von Nutzungsmöglichkeiten der modernen Informations- und Kommunikationstechnologie in Forschung und Lehre, um damit deren Effektivität, deren Effizienz sowie mögliche Synergien zu erhöhen.

Die GMW 2012 widmet sich insbesondere folgenden Schwerpunkten:

  • Der Exzellenz-Begriff in Forschung und Lehre – kritisch betrachtet
  • Veränderung der Forschung durch digitale Medien
  • Digitale Medien als Erkenntnismittel für die Forschung
  • Forschungsbasiertes Lehren und Lernen
  • Digitale Medien als Werkzeuge in Lehre und Forschung
  • Community Building durch Soziale Medien
  • eAssessment
  • Cyber Safety (im Unterschied zu Security)
  • Curriculum
  • Plagiatsprüfung

Alle Informationen zur Veranstaltung


Informatik 2012 / GI-Jahrestagung: 16. – 21. September in Braunschweig
 
Die Informatik 2012 / 42. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) tagt gemeinsam mit der 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS).
Alle Informationen zur Veranstaltung


EC-TEL 2012: 18. – 21. September in Saarbrücken

Das Centre for e-Learning Technology (CeLTech) ist Gastgeber der siebten European Conference on Technology Enhanced Learning (EC-TEL 2012). Über 200 Wissenschaftler/innen aus Europa werden erwartet, um Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung vier Tage vor Ort zu diskutieren. Unter dem Titel "21st Century Learning for 21st Century Skills" wird in Kooperation mit der IMC information multimedia communication AG und der Festo Lernzentrum Saar GmbH die Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft geschlagen. Alle Informationen zur Veranstaltung


11. eLearning Tag der FH JOANNEUM: 19. September in Graz

Das Kompetenzzentrum ZML – Innovative Lernszenarien der FH Joanneum stellt den 11. eLearning Tag unter das Motto "Lernen in virtuellen sozialen Räumen". Alle Informationen zur Veranstaltung


13. DINI-Jahrestagung: 24. – 25. September in Karlsruhe

Die diesjährige DINI-Jahrestagung stellt das Thema "Forschungsinfrastrukturen" in den Mittelpunkt. Dabei werden u.a. die Themen Forschungsdaten, Open Access und Forschungsinformationssysteme als exemplarische Bausteine hin zu Open Science in unterschiedlichen Kontexten beleuchtet. Wissenschafts- und förderungspolitische Herausforderungen, aber auch Lösungsansätze auf nationaler und europäischer Ebene werden ebenso diskutiert wie die Strategien der Infrastruktureinrichtungen an Hochschulen. Alle Informationen zur Veranstaltung


DeLFI 2012 – 10. e-Learning Fachtagung Informatik: 24. – 26. September in Hagen

Seit 2003 präsentiert die DeLFI-Tagungsreihe dem interessierten Fachpublikum aktuelle, innovative informatiknahe Ergebnisse zum Thema eLearning aus Forschung und Praxis. Anwender/innen und Entwickler/innen tauschen sich über das digitale Lernen und Lehren aus. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Anforderungen an die Informatik und den daraus resultierenden Ergebnissen. Alle Informationen zur Veranstaltung


Kongress "teaching trends", 27. – 28. September an der Universität Osnabrück

Der Einsatz digitaler Lerntechnologien hat an Hochschulen einen anerkannten und hohen Stellenwert. Um einen Überblick über aktuelle und zukünftige Trends aus den Bereichen "neue Medien" und "eLearning" zu bieten, lädt der ELAN e.V. zum Kongress "teaching trends" ein.

Thematische Schwerpunkte sind:

  • ePrüfungen/eAssessment (prüfen, üben, sich selbst einschätzen mittels digitaler Systeme)
  • Videobasierte Lehre (Produktion und Distribution von Lehrveranstaltungsaufzeichnungen)
  • Mobile Szenarien (Lehren und Lernen unterwegs)
  • Lehre im Web 2.0 (Kommunikation und Interaktion in Communities)
  • Technologiegestütztes Studieren (Erfahrungen und Erwartungen der Studierenden)

Alle Informationen zur Veranstaltung


7. eLearning Didaktik Fachtagung: 24. – 25. Oktober in Wien

Die eLearning Didaktik Fachtagung ist ein Forum für eLearning- und IT-ExpertInnen aus allen Bildungsbereichen und an Lehrende, die sich dem Unterricht mit den "Digitalen Medien" verschrieben haben. Im Mittelpunkt der Tagung steht situiertes und kompetenzorientiertes Lernen mit dem Ziel der nachhaltigen und umfassenden Entwicklung der Handlungskompetenz der Lernenden. Alle Informationen zur Veranstaltung


Diskursive und produktive Praktiken in der Digitalen Kultur – Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik: 8 – 9. November in Hamburg

Die Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik der DGfE (Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft) findet in diesem Jahr an der Universität Hamburg statt. Die Organisatoren sind Prof. Dr. Rudolf Kammerl und Jun.-Prof. Dr. Alexander Unger. Zum Tagungsthema „Diskursive und produktive Praktiken in der Digitalen Kultur” wird diskutiert, ob sich durch die Verbreitung neuer digitaler Medien eine neue Erfahrungs- und Handlungssphäre etabliert hat und wie diese aus medienpädagogischer Perspektive einzuschätzen ist.
Alle Informationen zur Tagung


Mit freundlichen Grüßen

Helga Bechmann


Campus Innovation Newsletter 10. September 2012. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten.